ZE-A oder ZE-R

Zwei Konzepte - eine Basis

ZE-A oder ZE-R

Zwei Konzepte - eine Basis

Durch den gleichen Achsabstand von KraussMaffei Berstorff-ZE-Maschinen sind Schnecken und Gehäuse der beiden Baureihen ZE-A und ZE-R einfach austauschbar, wenn sich Verfahrensaufgaben ändern.

Version ZE-A

Die Baureihe ZE-A mit einen Außen-/Innendurchmesser-Verhältnis der Schnecken von D/d = 1,46 verfügt über ein optimales Verhältnis von freiem Volumen zu Drehmoment. Weitere besondere Merkmale sind das hohe Schneckendrehmoment und höchste Durchsatzleistungen. Daher ist sie besonders geeignet für das Hochleistungscompoundieren, Legieren, Füllen und Verstärken, die Masterbatch-Herstellung und zur Aufbereitung von Pulver bzw. grießförmigen Polymeren.

Version ZE-R

Die Version ZE-R verfügt über ein großes, freies Volumen. Sie zeichnet sich aus durch längere Verweilzeiten, hohe Drehmomente, hochgradige Erneuerung der Schmelzoberfläche, niedrige Gasgeschwindigkeiten und geringe Scherenergieeinleitung. Ihr Metier sind somit Compounds mit extrem hohen Füllstoffanteilen, die TPE-Aufbereitung, das Reagieren, Konzentrieren und Restentgasen. Damit sind KraussMaffei Berstorff-Extruder immer richtig, wenn es um maximale Prozessflexibilität geht. Denn KraussMaffei Berstorff-Zweischneckenextruder ZE sind so konzipiert, dass Sie damit die spezifischen Anforderungen Ihrer Produkte und Verfahren wie maßgeschneidert realisieren können.