Presse

array(40) {
  ["id"] => string(3) "376"
  ["uid"] => string(36) "25a6bc18-7599-3690-cf82-b8ef90c82f55"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(32) "venezuela_rohrproduktion_tubrica"
  ["pressdate"] => string(10) "2017-03-03"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2017-03-03"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(107) "Verarbeiter aus Venezuela setzt in der Rohrproduktion auf Qualität und Leistung von KraussMaffei Berstorff"
  ["teaser"] => string(441) "(München, 03. März 2017) Tubrica, einer der größten Rohrproduzenten auf dem südamerikanischen Kontinent mit Sitz in Venezuela, investierte im Rahmen eines Großauftrages an KraussMaffei Berstorff in die Erweiterung seiner PO- und PVC Rohrproduktion. Die Anlagen (insgesamt zehn Linien und zwei Einzelextruder) werden an den Standorten Barquisimeto und Valencia sowie auch Maracaibo (Venzuela) sukzessive bis Mitte 2017 in Betrieb gehen."
  ["htmlcontent"] => string(2996) "<h3>Hochwertige und innovative Produkte in der PO Rohrverarbeitung</h3>
<p>„Auch in Südamerika geht der Trend zum Einsatz von qualitativ hochwertigen Produkten in der Bauindustrie und im Infrastrukturbereich", berichtet Raul Alvarez, Inhaber von Tubrica. „Da wir mit KraussMaffei Berstorff über viele Jahre hinweg sehr gute Geschäftsbeziehungen pflegen, vertrauten wir auch bei diesem Großprojekt voll und ganz auf einen kompetenten Systempartner, dessen Maschinenqualität und verfahrenstechnische Kompetenz im Liniengeschäft überzeugt", sagt Alvarez. Im Auftragspaket sind sieben Gesamtanlagen zur Produktion von Rohren mit PO Materialien wie HDPE, PP-R, aber auch Linien zur Herstellung neuartiger Verbundrohre, die im Hochdruckbereich in der Öl- und Gasindustrie verwendet werden. „Wir setzen bei diesem Projekt unsere bewährte Einschneckenserie und ausgefeilte Rohrkopftechnologie ein, bieten Tubrica aber auch spezifische Lösungen für neuartige Materialien und Prozesse", betont Andreas Kessler, Vertriebsleiter von KraussMaffei Berstorff am Standort München. Die Anlagen für die Verbundrohrproduktion werden in Maracaibo in Betrieb gehen.</p>
<p>Unter dem Aspekt der Gesamtanlageneffizienz optimiert KraussMaffei Berstorff permanent seine Maschinen und Anlagen, um dem Anspruch nach maximaler Anlagenverfügbarkeit, perfekter Produktqualität und maximaler Leistung stets gerecht zu werden. Mit OEE Plus bietet das Unternehmen hochwertige Lösungen zur Steigerung der Gesamtanlageneffizienz (Overall equipment efficiency – OEE).</p>
<h3>Hochleistungsanlage für die Produktion von PVC Standardrohren</h3>
<p>Neben den PO-Anlagen umfasst das Auftragsvolumen mehrere Extruder zur Herstellung von PVC-Wellrohren, einige PVC-Rohrlinien, sowie zwei Doppelstranganlagen zur Herstellung U-PVC Abwasserohren (für die Durchmesserbereiche bis 63 und 160 mm). „Das Design der Doppelstranglinien besticht durch den geringen Platzbedarf", erklärt Kessler. „Wir bieten mit der Kombination zweier Doppelschneckenextruder KMD 108-36/R dem Kunden eine Speziallösung, mit der er extrem platzsparend, äußerst leistungsstark und sehr energieeffizient produzieren kann. Eine interessante Lösung, wenn es darum geht, Standardrohre in großen Massen zu produzieren und dabei die Gewinnmargen etwas anzuheben", sagt Kessler.</p>
<p>Die Anlage, die vor der Endauslieferung zum Kunden auf der K 2016 zu sehen war, beweist, dass mit individuellen Konzepten Produktionskosten gesenkt und langfristig die Gesamtanlageneffizienz gesteigert werden kann.</p>
<p>Tubrica, einer der führenden Rohrproduzenten in Südamerika mit einer jährlichen Produktionskapazität von ca. 90.000 Tonnen, beliefert zum größten Teil Kunden auf dem südamerikanischen Markt.</p>
<p>Weitere Informationen unter:<br /><a href="http://www.tubrica.com" target="_blank">www.tubrica.com</a><br /><a href="http://www.kraussmaffeiberstorff.com/oeeplus" target="_blank">www.kraussmaffeiberstorff.com/oeeplus</a></p>"
  ["images"] => string(41) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2017_02.jpg"
  ["files"] => string(86) "/media/files/kmnews/de/170303_Tubrica_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2017_02.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2017-02-28 10:37:25"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2017-02-28 10:46:33"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256427"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "25a6bc18-7599-3690-cf82-b8ef90c82f55"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "396"
  ["uid"] => string(36) "439c1051-3c40-9035-2790-58a8017f4c1a"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(34) "kraussmaffei-berstorff-coextrusion"
  ["pressdate"] => string(10) "2017-01-11"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2017-01-11"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(99) "Mehr Leistung: KraussMaffei Berstorff Coextrusionskombination für Profilproduktion im Doppelstrang"
  ["teaser"] => string(432) "(München, 11. Januar 2017) Schüco Polymer Technologies KG, ein langjähriger KraussMaffei Berstorff Kunde, wird Anfang des Jahres eine Coextrusionskombination im Doppelstrang im Werk Weißenfels in Betrieb nehmen. Bei diesem Projekt wurde ein bereits seit über zehn Jahren laufender Doppelschneckenextruder KMD 114-32/P in eine neue Coex-Kombination integriert, die zudem mit zwei konischen Maschinen KMD 63 K/P ausgestattet ist."
  ["htmlcontent"] => string(2754) "<p class="zwischenheadline"><strong>Robuster 32D Extruder für wirtschaftliche und leistungsstarke Coextrusion umgerüstet</strong></p>
<p class="Flieundblock" align="left">"Mit unserem Konzept der Doppelstrang-Coextrusion haben wir eine Spezialanforderung von Schüco erfüllt", sagt Marc Stramm, Vertriebsbeauftragter für Deutschland bei KraussMaffei Berstorff. "Die seit mehr als zehn Jahren als Einzelextruder laufende Maschine wurde dabei in die neue, effiziente und leistungsstarke Doppelstrangextrusionanlage integriert, die coextrudierte Fensterprofile mit einer hohen Ausstoßleistung von 700 – 800 kg/h produziert", so Stramm weiter. Der Hauptextruder bereitet das Material mit höherem Recyclat- oder Füllstoffanteil für die Innenschicht auf. Die beiden Coextruder (als Huckepack-Modelle ausgeführt) liefern im Doppelstrang die Außenschicht mit einer Leistung von bis zu 200 kg/h je Strang.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Mit der Implementierung der C6-Steuerung ist die Anlage bezüglich der Regelung und Überwachung auf dem neuesten technischen Stand; eine zuverlässige Produktion gerade hinsichtlich der im Verbund produzierenden Extruder sowie der Nachfolgeaggregate ist damit gewährleistet.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">"Wir setzen seit vielen Jahren die Doppelschneckenextruder von KraussMaffei Berstorff zur Profilextrusion ein", betont Joachim Papenheim, Leiter Supply Chain bei Schüco Polymer Technologies KG. "Die Maschinen sind höchst kompakt und robust und wir sind überzeugt, mit der überarbeiteten Konstellation weiterhin so zuverlässig, störungsfrei und vor allem wesentlich leistungsfähiger produzieren zu können", erklärt Papenheim.</p>
<p class="zwischenheadline"><strong>Bewährte Partnerschaft mit Greiner Extrusion Group</strong></p>
<p class="Flieundblock" align="left">Die Werkzeuge liefert Greiner Extrusion Group, einer der führenden Werkzeughersteller weltweit, mit dem KraussMaffei Berstorff seit Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit pflegt und den Kunden damit neben verfahrenstechnischer Kompetenz auch System- Know-how bietet.</p>
<p class="zwischenheadline"><strong>OEE Plus für ein Mehr an Wirtschaftlichkeit</strong></p>
<p class="Flieundblock" align="left">KraussMaffei Berstorff ist permanent bestrebt, erfolgreiche Anlagenkonzepte weiter zu optimieren, die das Wirtschaftlichkeitspotential der Produktionsprozesse deutlich steigern. Das Unternehmen wird damit dem wachsenden Anspruch der Verarbeiter nach maximaler Anlagenverfügbarkeit, optimaler Produktqualität und höchster Leistungen gerecht. Mit OEE Plus bietet KraussMaffei Berstorff seinen Kunden hochwertigen Lösungen zur Steigerung der Gesamtanlageneffizienz (Overall Equipment Efficiency – OEE).</p>"
  ["images"] => string(41) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2017_01.jpg"
  ["files"] => string(109) "/media/files/kmnews/de/170111_PM_Schueco_Profilextrusion_de_neu.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2017_01.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2017-01-10 10:10:43"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2017-01-11 09:16:15"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256447"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "439c1051-3c40-9035-2790-58a8017f4c1a"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "414"
  ["uid"] => string(36) "bfc780b7-103f-9d3f-7c8e-f9e88383d1d8"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(41) "interplastica_kraussmaffei_berstorff_2016"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-12-05"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-12-05"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(69) "KraussMaffei Berstorff Qualität setzt sich im russischen Markt durch"
  ["teaser"] => string(213) "– Rosstar platziert Folgeauftrag für die PVC-Plattenextrusion
– SMIT-Yartsevo investiert in PO Rohrextrusionslinie
– Neueinsteiger SLT Aqua startet mit PP-R- Rohrextrusionsanlagen von KraussMaffei Berstorff"
  ["htmlcontent"] => string(4303) "<p>(München, 05. Dezember 2016) Qualität zahlt sich aus. Denn den anhaltenden Kursschwankungen des Rubels trotzend richten russische Verarbeiter ihre Strategien langfristig an hochwertiger Premiumqualität aus und investieren in Produktionsanlagen für zukunftsweisende und komplexe Endprodukte.</p>
<h3>Hochwertige Werbetafeln mit 32D Doppelschneckenextruder</h3>
<p>Der langjährige Kunde Rosstar (Sitz in Petersburg) investiert kontinuierlich in Entwicklungsprojekte. Er entschied sich im Zusammenhang mit der Modernisierung seiner Produktion für einen weiteren Plattenextruder von KraussMaffei Berstorff zur Produktion von Kompakt- und Schaumplatten. „Unsere guten Erfahrungen mit der 32D Doppelschneckenextruder-Technologie beeinflussten unsere Kaufentscheidung, denn sie gewährleistet eine flexible Produktion von PVC-Platten mit höchster Produktqualität", betont Alexey Karovetsky, Geschäftsführer von Rosstar. „Zudem profitieren wir von dem hohen verfahrenstechnischem Know-how unseres Partners. Damit haben wir uns ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet und ersetzen so den Import mit erstklassigen Produkten durch die lokale Produktion", erklärt Karovetsky stolz. Der Doppelschneckenextruder KMD 133-23/PL ging im November 2016 im Werk in Petersburg in Betrieb; dort werden Platten in einer Breite von bis zu 2050mm und der Dicke bis zu 12mm gefertigt.</p>
<h3>36D Einschneckentechnologie zur Stahlrohrummantelung</h3>
<p>SMIT-Yartsevo (Sitz in Yartsevo), einer der größten PO-Verarbeitungs-betriebe für HDPE-Rohre, Formteile und Zubehör für Rohrleitungen, sowie für PUR-isolierte Rohre, setzt seine langjährige Zusammenarbeit mit KraussMaffei Berstorff fort. Das Unternehmen erweitert mit der Neu-investition sein Produktportfolio um die Technologie der Stahlrohr-ummantelung. Der Lieferumfang enthält eine Coextrusionskombination – bestehend aus zwei Einschneckenextrudern der 36D und 30D –Baureihe sowie zwei Breitschlitzdüsen. „Mit dieser hocheffizienten Anlage werden Stahlrohre mit einer Kleber- und einer PE-Schutzschicht ummantelt", erklärt Vadim Schwarz, Regional Sales Manager für Russland bei KraussMaffei Berstorff. „Unsere langjährig bewährte Einschneckentechnologie erlaubt eine optimale Schmelzequalität bei höchster Produktionssicherheit und konstanter Produktqualität, die gerade bei dieser Anwendung unabdingbar ist", sagt Schwarz. Die Anti-Korrosions-Beschichtung von Stahlrohren ist beim Verlegen der unterirdischen Rohrleitungen notwendig, da sie gegen Rost oder Verschmutzung schützt und das Rohr zudem leicht verlegbar und langlebig macht. Die Anlage ist zum Jahresende 2016 erfolgreich in Betrieb gegangen.</p>
<h3>SLT Aqua startet Produktion von hochwertigen PP-R-Rohren</h3>
<p>SLT Aqua (Sitz in Moskau), ein echter Neueinsteiger in der Rohr-verarbeitung, fokussiert sich auf die Produktion von qualitativ hochwertigen Trink- und Heißwasserrohren. Auch hier spielte die perfekte Endproduktqualität die entscheidende Rolle bei der Auswahl der Anbieter. „Bei den Laborversuchen haben wir unser Augenmerk auf die Materialdestruktion gelegt", erläutert Georgiy Gusev, Geschäftsführer von SLT Aqua. „Die auf KraussMaffei Berstorff Anlagen produzierten Musterrohre haben die niedrigste Materialdestruktion und somit eine hochwertige Rohrqualität ausgewiesen", betont Mikhail Basilevsky, stellvertretender technischer Geschäftsführer. SLT Aqua produziert auf einer Linie – mit dem Einschneckenextruder KME 60-36 B/R und dem Rohrkopf KM-RKW 32-110 - einschichtige Trinkwasserrohre aus PP-R im Durchmesserbereich von 20-110 mm. Auf der zweiten Linie werden dreilagige PP-R Rohre - in der Mittelschicht mit Glasfaser gefüllt – für den Einsatz in Heizungsrohrsystemen hergestellt. Hier kommt neben den beiden Einschneckenextrudern KME 45-36 B/R der Mehrlagenrohrkopf KM-3L RKW 73-160 zum Einsatz. Die Anlagen sind im Oktober 2016 erfolgreich in Betrieb gegangen</p>
<p>Weitere Informationen unter:<br /><a href="http://www.rosstar.ru" target="_blank">www.rosstar.ru</a><br /><a href="http://www.smit.su" target="_blank">www.smit.su</a><br /><a href="http://www.slt-aqua.ru" target="_blank">www.slt-aqua.ru</a></p>
<p>KraussMaffei Berstorff auf der Interplastica auf dem Stand der KraussMaffei Gruppe: Halle 2, Stand C12</p>"
  ["images"] => string(125) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_16.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_17.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_18.jpg"
  ["files"] => string(179) "/media/files/kmnews/de/161205_PM_Interplastika_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_16.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_17.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_18.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-12-01 14:54:22"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-12-01 15:22:29"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256465"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "bfc780b7-103f-9d3f-7c8e-f9e88383d1d8"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "422"
  ["uid"] => string(36) "a80f678e-2f9b-fc55-2b72-00dd4062b3da"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(32) "erema_lieferant_recyclingsysteme"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-10-20"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-10-20"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T18:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(53) "Wachstumspotenziale des Kunststoffrecyclings im Fokus"
  ["teaser"] => string(145) "– KraussMaffei Berstorff hat EREMA als Lieferanten für hochwertige Recyclingsysteme gewonnen 
– Weniger Energieverbrauch im Recyclingprozess"
  ["htmlcontent"] => string(2907) "<p>(Düsseldorf 20. Oktober 2016) KraussMaffei Berstorff und EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH, Ansfelden, Österreich, streben ein beidseitiges Kunden- Lieferantenverhältnis im Bereich von Kunststoffrecyclinganlagen an, um Wachstumspotenziale der „circular economy" in der Kunststoffindustrie heben zu können.</p>
<h3>KraussMaffei Berstorff hat EREMA als Lieferanten für hochwertige Recyclingsysteme gewonnen</h3>
<p>Der Erfahrungsschatz der beiden Unternehmen ergänzt sich optimal: Erema ist der global aufgestellte Weltmarktführer im Bereich des Kunststoffrecyclings, KraussMaffei Berstorff gehört zu den weltweit größten Herstellern von Maschinen sowie kompletten Systemlösungen im Bereich der Compoundierung. „Damit ergänzen wir das Portfolio beider Partner optimal und beweisen, dass das Thema integriertes Recycling und Compounding beziehungsweise ReCompounding zu einem Schlüsselelement in unserer strategischen Ausrichtung geworden ist", sagt Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik der KraussMaffei Gruppe.</p>
<h3>Weniger Energieverbrauch im Recyclingprozess</h3>
<p>Die ReCompounding-Technologie, bei KraussMaffei Berstorff unter EdelweissCompounding geführt, bietet dem Kunden klare Vorteile in Bezug auf die Energieeffizienz sowie die Fertigproduktqualität. Bei diesem Konzept bereitet ein erster Extruder das Recyclat auf bevor ein zweiter Extruder es compoundiert. Durch die Verfahrensintegration zu einer Tandemanlage ist keine wiederholte Erwärmung von Einsatzstoffen erforderlich und somit wird Energie gespart als auch der Scherenergieanteil bei der Plastifizierung minimiert, was der Materialqualität zu Gute kommt.<br />Des Weiteren liefert die ReCompounding-Technologie enorme Mehrwerte für die Verarbeiter: Der Recycler ist in der Lage qualitativ-höchstwertige und kundenspezifische Compounds anzubieten und der Compoundeur bekommt die Möglichkeit kostengünstige Recyclate einzusetzen.</p>
<p>„Wir freuen uns, dass KraussMaffei Berstorff - ein Unternehmen mit einem breiten Produktportfolio in der Kunststoffindustrie, und damit einer dementsprechenden Breiten- und Vorbildwirkung für den verstärkten Einsatz von Recyclaten - für seine Recycling-Projekte auf unsere INTAREMA-Technologie vertraut", berichtet Manfred Hackl, Geschäftsführer EREMA GmbH.</p>
<p>„Mit der EREMA-Technologie bieten wir unseren Kunden ein Anlagenkonzept das durch hohe Produktivität und Zuverlässigkeit überzeugt", ergänzt Roos. „Ab dem ersten Quartal 2017 kann das Anlagenkonzept für Durchsätze von 300 – 1.000 kg/h ausgiebig getestet werden, denn dann steht die erste Anlage für Kundenversuche bereit", so Roos weiter.</p>
<p class="Bereichsschutz">KraussMaffei Berstorff auf der K 2016<br />Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24</p>
<p>EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH auf der K 2016<br />Halle 9, Stand C05</p>"
  ["images"] => string(68) "/media/files/kmnews/de/Photo1_161020_PM_EXTHAN_Cooperation_Erema.jpg"
  ["files"] => string(133) "/media/files/kmnews/de/161020_PM_EXTHAN_Cooperation_Erema_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_161020_PM_EXTHAN_Cooperation_Erema.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-10-20 17:03:23"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-10-20 17:12:58"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256473"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "a80f678e-2f9b-fc55-2b72-00dd4062b3da"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "437"
  ["uid"] => string(36) "bc405969-3a33-2e08-90cf-f57441bb2df3"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(33) "k2016_laborextruder_ze28bluepower"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-10-19"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-10-19"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T14:58:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(105) "Weltpremiere auf der K 2016: Laborextruder ZE 28 BluePower für F+E Aufgaben sowie Kleinchargenproduktion"
  ["teaser"] => string(278) "- KraussMaffei Berstorff ergänzt mit neuem Laborextruder die ZE BluePower-Baureihe 
- Neue Seitenaggregate für das Dosieren und Entgasen
- Modernste Steuerungstechnik BPC-Touch für einfaches Steuern und Konfigurieren 
- UltraGlide für das schnelle Herausziehen der Schnecken"
  ["htmlcontent"] => string(5206) "<p>(Hannover, 19. Oktober 2016) KraussMaffei Berstorff präsentiert auf der diesjährigen K in Düsseldorf eine Weltpremiere: den Laborextruder der ZE BluePower Serie. Der 28 mm-Zweischneckenextruder rundet nicht nur die vor drei Jahren vorgestellte Maschinen-Serie ZE BluePower nach unten ab, er bietet sowohl für Forschungs- und Entwicklungsaufgaben als auch in der Kleinchargenproduktion ein deutlich erweitertes Prozessfenster gegenüber bisherigen Laborextrudern.</p>
<h3>Ausgestattet mit modernster Technologie</h3>
<p>„Mit der ZE BluePower Serie ist es KraussMaffei Berstorff gelungen, eine zukunftsfähige Maschinenserie auf den Markt zu bringen, die mit zahlreichen Alleinstellungsmerkmalen aufwartet und in Bezug auf Gesamtanlageneffizienz (OEEplus) die gestiegenen Anforderungen der Verarbeiter und Entwickler problemlos erfüllt, insbesondere bei Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit, Verfügbarkeit, Leistung und Produktqualität", erläutert Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik der KraussMaffei Gruppe und Geschäftsführer der KraussMaffei Berstorff, die Neuentwicklung. „Viele Details der ZE BluePower-Extruderserie wurden auch für den Laborextruder übernommen, wie das Durchmesserverhältnis Da/Di von 1,65 für großes Volumen, die bewährten 4 oder 6 D-Gehäuse für eine größtmögliche Flexibilität und die eingepressten Buchsen für optimalen Verschleißschutz. Die verbesserten Seitenfütter- und -entgasungseinheiten, die neue Steuerung BPC-Touch, die in den Maschinengrundrahmen integrierte Antriebs- und Steuerelektrik sowie ein optional erhältliches Energiemanagement-Tool runden die neue Labormaschine ab", so Roos weiter.</p>
<h3>Größerer Durchmesser = höherer Durchsatz</h3>
<p>Ganz bewusst hat man für den Laborextruder einen Schneckendurchmesser von 28 mm gewählt. Mit der gewählten Motor-Getriebe-Kombination, die für eine hohe Drehmomentdichte ausgelegt ist, erreicht der Extruder im Vergleich zum bisherigen 25 mm-ZE-Laborextruder deutlich höhere Leistungen: Bei drehmomentbegrenzten Prozessen ist ein um bis zu 43 % höherer Durchsatz erzielbar, bei volumenbegrenzten Prozessen sogar um bis zu 70 %.</p>
<p>Ausgelegt ist der neue Laborextruder ZE 28 BluePower mit Drehzahlen von bis zu 1.200 U/min für Ausstoßleistungen von 20 bis zu 200 kg/h. Dank seiner enormen Flexibilität ist er für vielfältige Verarbeitungsaufgaben einsetzbar und ein Up-Scaling von Verarbeitungsparametern auf eine Produktionsanlage ist dank der identischen Ausführung innerhalb der kompletten BluePower-Serie jederzeit problemlos möglich. Der auf dem Messestand ausgestellte Laborextruder hat eine Verfahrenslänge von 44 D.</p>
<h3>Neu entwickelte Seitenaggregate für das Dosieren und Entgasen</h3>
<p>Ein weiteres Highlight an der Laboranlage ist ein Zweischnecken-Seitenaggregat zur seitlichen Entgasung (ZSA-E). Dieses erhöht die Produktionssicherheit und -verfügbarkeit speziell bei zähen oder klebrigen Produkten, die in einem vertikalen Entgasungsdom aufsteigen könnten.</p>
<p>Zusätzlich verfügt der gezeigte Laborextruder ZE BluePower über ein Zweischnecken-Seitenaggregat (ZSA-D) zur Dosierung von Füllstoffen, welches mit der UltraFeed-Technologie ausgerüstet ist. Dieses sorgt durch Vakuum dafür, dass dem Extruder ein hoher Füllstoffanteil zudosiert werden kann. Typischerweise sind alle seitlichen Zusatzaggregate über einen Schwenkarm am Grundrahmen des Extruders montiert, so dass ein geringer Platzbedarf und ein einfaches Handling garantiert sind.</p>
<h3>Modernste Steuerungstechnik BPC-Touch für einfaches Steuern und Konfigurieren</h3>
<p>Ein weiteres Highlight des Laborextruders ist die standardmäßige Ausstattung mit dem neuen BPC-Touch-Panel, dass die einfache, übersichtliche und intuitive Bedienung sicherstellt. Die Bediensoftware mit ihrer Menüstruktur führt den Maschinenbediener sicher durch alle Prozesse. Sämtliche relevanten Peripheriegeräte und Nachfolgemaschinen sind über standardisierte Schnittstellen schnell in die Software integriert. Per RFID-Chipkarte muss sich jeder Mitarbeiter an dem integrierten Transponder legitimieren. Unterschiedliche Benutzerlevel geben danach zugewiesene Funktionen frei. Die Steuerung protokolliert lückenlos jeden Bedienschritt des jeweiligen Bedieners.</p>
<h3>UltraGlide für das schnelle Herausziehen der Schnecken</h3>
<p>Das Messeexponat ist in der bewährten UltraGlide-Version ausgeführt, diese erlaubt das Ausfahren der gefüllten Schnecken mit der Antriebseinheit aus der feststehenden Verfahrenseinheit. Die Vorteile für den Kunden sind: Eine schnelle optische Inspektion und Bewertung der Mischprozesse sowie der Austausch von Schneckenelementen ohne Demontage der Nachfolgeaggregate.</p>
<p>„Bei der Entwicklung des neuen Laborextruders stand maßgeblich die Optimierung der Gesamtanlageneffizienz im Vordergrund. Das „Mehr an Wirtschaftlichkeit" durch bessere Qualität, höhere Leistung und längere Verfügbarkeit " entscheidet bei Forschungs- und Entwicklungslaboren sowie Compoundeuren maßgeblich über den 'Return on Investment'", erläutert Roos.</p>
<p>KraussMaffei Berstorff auf der K 2016<br />Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24</p>"
  ["images"] => string(131) "/media/files/kmnews/de/Photo1_161019_PM_EXTHAN_ZE28_BluePower.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_161019_PM_EXTHAN_ZE28_BluePower.jpg"
  ["files"] => string(193) "/media/files/kmnews/de/161019_PM_EXTHAN_ZE28_BluePower_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_161019_PM_EXTHAN_ZE28_BluePower.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_161019_PM_EXTHAN_ZE28_BluePower.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-10-18 16:27:01"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-10-18 17:18:32"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256502"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "bc405969-3a33-2e08-90cf-f57441bb2df3"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "436"
  ["uid"] => string(36) "85a96b65-9ba9-4bdf-6c1b-cd03ec4f6b70"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(32) "k2016_intelligente_konzepte_rohr"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-10-19"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-10-19"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T14:58:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(102) "Intelligente Konzepte: Produktion von Rohren mit gefüllten Rezepturen und multifunktionalen Schichten"
  ["teaser"] => string(161) "KraussMaffei Berstorff präsentiert sich auf der K 2016 mit unterschiedlichen Rohrkopfmodellen als kompetenter Partner für Rohrwerkzeuge im PO- und PVC-Bereich."
  ["htmlcontent"] => string(3770) "<p>(München, 19.10.2016) KraussMaffei Berstorff zeigt auf der K 2016 in Düsseldorf (19. bis 26.Oktober 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24) den modifizierten Rohrkopf KM-3L RK 42 und den Prototpyen KM-RK 20 S, einen Doppelkompressionskopf für kleine Durchmesser. Beide Exponate eigenen sich für die PVC-Verarbeitung. Abgerundet wird das Werkzeugprogramm durch den PO-Fünfschicht-Rohrkopf, KM-5L RKW 01-40, der besonders für die Rohrproduktion von Boden- und Deckentemperiersystemen eingesetzt wird.</p>
<h3>Optimiertes Konzept für die Verarbeitung von kostengünstigem PVC-Füllmaterial</h3>
<p>„Unsere PVC-Mehrschichtrohrköpfe haben wir einem Facelift unterzogen, um sie so noch wettbewerbsfähiger zu machen für die steigenden Anforderungen an die Verarbeitung von geschäumten Rezepturen oder Rezyklaten", berichtet Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik der KraussMaffei Gruppe und Geschäftsführer von KraussMaffei Berstorff. So bietet das thermisch und strömungstechnisch optimierte System aus verfahrenstechnischer Sicht viele Vorteile für das Endprodukt. Die Fließkanalvolumina sind auf maximalen Durchsatz abgestimmt. Der im Kopf integrierte Verteilerblock sorgt für eine exakte Schichtdickenverteilung. Durch die kompakte Bauweise ist eine kurze Verweildauer und somit eine schonende Materialaufbereitung gesichert. Zudem sorgt sie für ein einfaches Handling bei der Montage und Demontage. „Wenn man bedenkt, dass der Materialkostenanteil bei der Rohrherstellung bei 70 Prozent liegt, ist unsere Baureihe unter dem Aspekt von Kosten und Nachhaltigkeit besonders attraktiv. Sie bietet dem Verarbeiter maximale Flexibilität in der Verwendung von kostengünstigen Materialien wie geschäumten Rezepturen, Regeneraten, Kreide oder auch Mischungen aus Post-Consumer- Material, unterschiedlichster Zusammensetzung", sagt Roos. Das Exponat KM-3L RK 42 deckt den Durchmesserbereich zwischen 75 und 200 mm ab und ist für eine Ausstoßleistung von 800 kg/h ausgelegt.</p>
<h3>Klein und kompakt: Doppelkompressionskopf für kleine Dimensionen</h3>
<p>Der Prototyp des Doppelkompressionskopfs KM-RK 20 S steht exemplarisch für eine effiziente Produktion im kleinen Durchmesserbereich.</p>
<p>Der Dimensionsbereich des Exponats beträgt 12 – 63 mm bei einer Durchsatzleistung von 250 kg/h. Die Fließkanalvolumina sind auf maximalen Durchsatz ausgelegt. Der Prototyp wird für den künftigen weltweiten Einsatz unterschiedlichster Kundenrezepturen hinsichtlich hoher Rohrqualität und Produktionssicherheit weiterentwickelt.</p>
<h3>Präzision bei der Produktion von mehrschichtigen PO-Rohren</h3>
<p>„Der im PO-Bereich steigenden Nachfrage nach komplexen Rohren mit multifunktionalen Schichten werden wir mit unserem Wendelverteilersystem im 5-Schicht-Rohrkopf KM-5L RKW 01-40 gerecht", freut sich Roos. „Denn bei diesen Produkten, die häufig zur Installation von Boden- und Flächentemperiersystemen eingesetzt werden, geht es um Präzision und Wirtschaftlichkeit zugleich", sagt Roos. Die Wendelverteiler-Technologie von KraussMaffei Berstorff ist genau auf diese Kriterien ausgelegt; so gewährleistet sie eine hervorragende Haftung der einzelnen Schichten, eine gleichmäßige Schichtdicke und niedrige spezifische Gewichte bei hoher mechanischer Belastbarkeit. Das Endprodukt verfügt damit über die gewünschten Eigenschaften wie Kratzfestigkeit, Diffusionsbeständigkeit, Temperaturstabilität und Dämmfähigkeit. Das ausgestellte Modell ist für eine Vielfalt von PO- Materialien, wie PE-RT, PE-X und PB geeignet und extrudiert Rohre im Dimensionsbereich 8 bis 40 mm bei einer Durchsatzleistung von 300 kg/ (für die Innenschicht).</p>
<p>KraussMaffei Berstorff auf der K 2016<br />Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24</p>"
  ["images"] => string(167) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_11.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_12.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_13.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_14.jpg"
  ["files"] => string(228) "/media/files/kmnews/de/161019_PM_Competence_pipe_head_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_11.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_12.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_13.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_14.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-10-18 15:37:42"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-10-18 15:46:33"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256501"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "85a96b65-9ba9-4bdf-6c1b-cd03ec4f6b70"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "433"
  ["uid"] => string(36) "faeba4d5-8938-cad2-fdf5-7828e90aa88f"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "0"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(24) "k2016_schlauchspritzkopf"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-10-19"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-10-19"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T14:58:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(62) "Schlauchspritzkopf für geringere Kosten und höhere Qualität"
  ["teaser"] => string(94) "- Profitable Produktion von Gummischläuchen
- Optimale Qualität bei hohen Produktionschargen"
  ["htmlcontent"] => string(2530) "<p>Der neue Schlauchspritzkopf von KraussMaffei Berstorff für die Herstellung von Gummischläuchen erfüllt die Anforderungen der Verarbeiter für die Herstellung von Gummischläuchen: Gesteigerte Produktivität bei höherer Produktqualität und gleichzeitig geringerem Rohstoffverbrauch. Auf der K 2016, 19.10 – 26.10.2016, Düsseldorf, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24, stellt KraussMaffei Berstorff ihn vor.</p>
<h3>Enorm präzise</h3>
<p>Die Besonderheiten des neuen Schlauchspritzkopfs fallen nicht auf den ersten Blick ins Auge. Im vorderen Kopfbereich werden die Wandstärken klassisch über ein axial bewegliches Mundstück eingestellt. Höchstleistungen erreicht der Spritzkopf in Verbindung mit einem Röntgenmesssystem. Mit seiner Hilfe kann der Anwender die manuelle Nachjustierung des Kopfes durch einen automatisierten Prozess ersetzen. Das System misst konstant die Wanddicke, die Exzentrizität und den Außendurchmesser der Gummischläuche. Mit Hilfe digitaler Regler stellt es danach die hydraulische Wanddickenzentrierung auf hundertstel Millimeter genau ein.</p>
<p>Dank der automatischen Radialzentrierung wird der Einstellaufwand beim Anfahren und während der Produktion deutlich reduziert – sowohl unter Zeit- als auch unter Materialverbrauchsaspekten. Der Spritzkopf ist verfügbar für Schlauchdurchmesser von 3 bis 100 Millimeter.</p>
<h3>Optimale Qualität bei hohen Produktionschargen</h3>
<p>„Das System ist hervorragend geeignet für Hersteller, die über einen längeren Zeitraum Schläuche mit einer einheitlichen Wanddicke zuverlässig, wirtschaftlich und in höchster Qualität produzieren wollen", erläutert Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik der KraussMaffei Gruppe und Geschäftsführer von KraussMaffei Berstorff.</p>
<p>Dem Schlauchhersteller bietet das System erhebliche Vorteile in der Qualitätskontrolle ebenso wie in der Bedienung. Dank der kontinuierlichen, automatischen Überwachung der Produktion kann der Hersteller nicht nur den Zeitaufwand beim Einstellen der Anlage erheblich verringern und damit die Anlagennutzung erhöhen und Personalkosten verringern. Die reduzierte Dickentoleranz der Wandstärke – Sicherheitsaufschläge sind weitgehend obsolet – bringt auch spürbare Einsparungen beim Material. So lassen sich bei gleichbleibender Qualität Jahr für Jahr erhebliche Summen einsparen – die Investition in das System amortisiert sich in kürzester Zeit.</p>
<p>KraussMaffei Berstorff auf der K 2016<br />Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24</p>"
  ["images"] => string(71) "/media/files/kmnews/de/Photo1__161019_PM_EXTHAN_Hose_extrusion_head.jpg"
  ["files"] => string(138) "/media/files/kmnews/de/161019_PM_EXTHAN_Hose_extrusion_head_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1__161019_PM_EXTHAN_Hose_extrusion_head.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-10-18 15:06:29"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-10-18 15:12:10"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256498"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "faeba4d5-8938-cad2-fdf5-7828e90aa88f"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "432"
  ["uid"] => string(36) "cb1b0b6f-acd5-b093-96bd-996a51d538a1"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(18) "k2016_ext_exponate"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-10-19"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-10-19"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T14:58:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(64) "Maschinen, Anlagen und Technologien für mehr Wirtschaftlichkeit"
  ["teaser"] => string(132) "Auf der K 2016 präsentiert KraussMaffei Berstorff unter dem Aspekt Gesamtanlageneffizienz ein breites Spektrum innovativer Technik."
  ["htmlcontent"] => string(7811) "<p>(München, 19.10.2016) KraussMaffei Berstorff stellt auf der K 2016 in Düsseldorf (19. bis 26.Oktober 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24) seine Exponate in den Fokus der Gesamtanlageneffizienz (Overall Equipment Efficiency – OEE). Die ganzheitliche Betrachtung einer wirtschaftlich effizienten Produktion, die die Forderungen nach perfekter Leistung, höchster Produktqualität und maximaler Anlagenverfügbarkeit zusammenfasst, bietet dem Verarbeiter einen Mehrwert, den KraussMaffei Berstorff für seine Kunden als Wettbewerbsvorteil unter dem Begriff OEE Plus zusammenfasst. „Wir verkaufen nicht nur Maschinen und Anlagen, nicht nur Aggregate aus Hard- und Software, sondern Wettbewerbsfähigkeit", erklärt Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik der KraussMaffei Gruppe und Geschäftsführer von KraussMaffei Berstorff.</p>
<h3>QuickSwitch Technologie für ein Mehr an Verfügbarkeit</h3>
<p>Unter dem Aspekt der maximalen Anlagenverfügbarkeit ist QuickSwitch das Flaggschiff der Rohrextrusion. Die in dieser Form einzigartige Technologie zum automatischen Dimensionswechsel zeigt - seit Jahren in vielen Produktionsbetrieben erfolgreich eingesetzt – die enormen Vorteile für eine wirtschaftliche PO-Rohrproduktion. „Wir präsentieren auf der K 2016 unsere Maximalversion für den Dimensionsbereich 280 – 500 mm und bieten den Kunden noch mehr Flexibilität und Lieferverfügbarkeit durch kleine Losgrößen", sagt Roos.</p>
<h3>Systemkompetenz: Produktion von Rohren mit gefüllten Rezepturen und multifunktionalen Schichten - für ein Mehr an Qualität</h3>
<p>Mit einer Reihe von Rohrköpfen stellt KraussMaffei Berstorff eindrucksvoll seine Werkzeug-Kompetenz unter Beweis, sowohl in der PO- wie auch PVC-Verarbeitung. „Gerade bei der Produktion von mehrschichtigen Rohren kommt es auf Präzision und Wirtschaftlichkeit an", weiß Roos. „Unsere Rohrköpfe sind so konzipiert, dass sie eine gleichmäßige Schichtverteilung, eine optimale Haftung der Schichten sowie niedrige spezifische Gewichte bei hoher mechanischer Belastung gewährleisten", so Roos weiter. Zu sehen sind folgende Exponate:<br />Der Rohrkopf KM-3L RK 42 für die flexible Produktion von PVC-Mehrlagenrohre. Der PVC Rohrkopf KM-RK 20 S – als Doppelkompressions-Modell ausgeführt – deckt den kleinen Durchmesserbereich von 12 – 63 mm ab. Der Prototyp wird für den künftigen weltweiten Einsatz unterschiedlichster Kundenrezepturen hinsichtlich hoher Rohrqualität und Produktionssicherheit weiterentwickelt. Das Modell KM-5L RKW 01-40 produziert fünfschichtige PO-Rohre, die besonders bei der Installation von Boden- und Deckentemperiersystemen Anwendung finden. Alle Modelle bieten dem Kunden ein Mehr an Wettbewerbsfähigkeit, da damit optimale Endproduktqualität erzeugt wird.</p>
<h3>Effiziente PVC-Rohrproduktion mit Hochleistungsextrudern für ein Mehr an Leistung</h3>
<p>Die Kombination zweier Doppelschneckenextruder KMD 108-36 E2/R richtet sich an Verarbeiter, die U-PVC-Rohre als Massenware herstellen. Die kompakt konzipierte Anlage ist – bei sehr geringem Platzbedarf – für eine Durchsatzleistung von 2000 kg/h ausgelegt. Sie steht in Kombination mit dem Rohrkopf KM-RK 23-250 für ein Mehr an Leistung und ist damit ein anschauliches Beispiel für das Bestreben von KraussMaffei Berstorff nach höherer Gesamtanlageneffizienz.</p>
<h3>Profilextrusion mit Coextruder KMD 73 K/P für ein Mehr an Wirtschaftlichkeit</h3>
<p>Der Trend nach erhöhtem Einsatz von Rezyklaten bleibt auch im hart umkämpften Profilmarkt ungebrochen. „Daher bieten wir schon seit Jahren platzsparende Coextrusionsmodelle, mit denen die Verarbeiter kostengünstige Rezepturen für den nicht sichtbaren Kern verwenden können", konstatiert Roos. Das Exponat KMD 73 K/P ergänzt die konische Doppelschneckenbaureihe im oberen Ausstoßbereich. Der auf Säule gebaute Extruder überzeugt durch seine platzsparende Konstruktion, verfügt über ein schwenkbares Dosierwerk und ist sehr flexibel einsetzbar.</p>
<h3>Neuer Laborextruder ZE 28 BluePower mit einem Mehr an Verfügbarkeit</h3>
<p>In Forschung und Entwicklung geht es zunehmend um Schnelligkeit, Produktivität, Effizienz in allen Dimensionen. Der neue Laborextruder ZE 28 BluePower trägt diesen Anforderungen Rechnung und erweitert das Spektrum der Verarbeitungsaufgaben erheblich.</p>
<p>„Mit dem 28-Millimeter-Zweischneckenextruder rundet KraussMaffei Berstorff die vor drei Jahren vorgestellte Maschinen-Serie ZE BluePower nach unten ab", berichtet Roos. „Geeignet ist er nicht nur für Forschungs- und Entwicklungsaufgaben. Auch für die Kleinchargenproduktion bietet er gegenüber dem bisherigen Laborextruder ein deutlich erweitertes Prozessfenster", so Roos weiter. Interessant ist die neue Maschine insbesondere auch für Compoundierbetriebe, die zunehmend mit einer steigenden Produktvielfalt bei gleichzeitig immer kleineren Chargen konfrontiert werden.</p>
<h3>Neue Maschinensteuerung BPC Touch unterstützt Plastics 4.0</h3>
<p>„Auf der K 2016 fällt der Startschuss für eine neue, intuitive Maschinensteuerungs-Software" teilt Roos mit. „Die BPC Touch ist ein Beispiel für den Bereich Integrated Production innerhalb von Plastics 4.0. So verknüpft die neue Steuerung die Auftrags- und Produktionssysteme. „Sie ermöglicht es, Auftragsdaten abzufragen, Voreinstelldaten zu übernehmen und Prozesse anzustoßen" so Roos. Die Steuerung ist mit einer Fernwartungsschnittstelle für zielgerichtete und erweiterte Serviceleistungen ausgelegt. Damit lassen sich zusätzlich erhältliche Interactive Services auch nachträglich installieren.<br />Mit der BPC Touch werden von der Messe an zunächst die Zweischneckenextruder der Baureihen ZE BluePower, ZE UTX und ZE Basic ausgerüstet.</p>
<h3>Gummiextruder GE 90 mit Geradeausspritzkopf für ein Mehr an Qualität</h3>
<p>Gesteigerte Produktivität bei höherer Produktqualität und gleichzeitig geringerem Rohstoffverbrauch sind die Anforderungen der Schlauchhersteller an einen Geradeausspritzkopf. Die Besonderheiten des auf der K 2016 ausgestellten Spritzkopfs fallen nicht auf den ersten Blick ins Auge. Im vorderen Kopfbereich werden die Wandstärken klassisch über ein axial bewegliches Mundstück eingestellt. Die entscheidende Innovation liegt hingegen im neu gestalteten Mundstückhalter mit seiner hydraulischen Werkzeugzentrierung.</p>
<h3>Innovative Extrusionsprozesse für ein Mehr an Qualität</h3>
<p>Innovative Extrusionssysteme für das Recycling von Kunststoffen präsentiert KraussMaffei Berstorff mit den unterschiedlichen Konzepten der Kaskaden-Extrusion. Diese Extrusionsprozesse bieten dem Recycler oder Compoundierer eine ideale Möglichkeit, hochwertige Recompounds aus PE- und PP-Abfällen, aber auch aus Recyclaten anderer Polymere herzustellen, in einem Zug und ohne Zwischenschritte.</p>
<h3>Vorführung einer perfekt abgestimmten Compoundieranlage für ein Mehr an Leistung</h3>
<p>Vor allem an Spezialitätenhersteller wendet sich eine Compoundieranlage mit einem KraussMaffei Berstorff Zweischneckenextruder ZE 42 BluePower. Die Demonstrationslinie auf der K 2016 zeigt die Produktion eines hochintensiven Farb-Masterbatches aus linearem Polyethylen niederer Dichte (LLDPE). Das Material verlässt die Anlage als Mikrogranulat mit einem Durchmesser von 0,4 bis 0,5 Millimeter.</p>
<p>Die Komponenten der Compoundieranlage sind neben dem ZE 42 BluePower eine Eprotec Schmelzepumpe mit anschließendem Siebwechsler, eine ECON Unterwassergranulierung und eine ECON Prozesswassersystem mit Zentrifugaltrockner. Der Durchsatz bei dieser Anwendung liegt bei rund 70 kg/h. Zu sehen ist die Anlage auf dem Messestand der ECON GmbH in Halle 9, Stand C55.</p>
<p>KraussMaffei Berstorff auf der K 2016<br />Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24</p>"
  ["images"] => string(252) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_05.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_06.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_07.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_08.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_09_.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_10.jpg"
  ["files"] => string(310) "/media/files/kmnews/de/161019_PM_Exhibits_Overview_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_05.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_06.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_07.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_08.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_09_.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_10.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-10-18 11:32:39"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-10-18 13:21:17"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256497"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "cb1b0b6f-acd5-b093-96bd-996a51d538a1"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "478"
  ["uid"] => string(36) "358f1d55-2fc8-e002-75f9-28e0e87912b8"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(46) "kraussmaffei-berstorff-fensterprofile-algerien"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-09-27"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-09-27"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T10:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(108) "Neueinsteiger produziert mit Extrudern von KraussMaffei Berstorff im großen Stil Fensterprofile in Algerien"
  ["teaser"] => string(393) "(München, 27. September 2016) Oxxo, die neue Tochter der Cevital Gruppe mit Sitz in Kouba (Algerien), hat kürzlich 23 Doppelschneckenextruder zur Produktion von Fensterprofilen auf 19 Linien in Bordj Bou Arreridj in der Nähe von Algier in Betrieb genommen. Der Lieferumfang enthält außerdem vier Coextrusions-Kombinationen, die Fensterprofile mit kostengünstigem Kernmaterial herstellen."
  ["htmlcontent"] => string(2857) "<p><b>Erweiterung des Produktportfolios mit KraussMaffei Berstorff Anlagen</b></p>
<p>"Wir sind sehr stolz, diesen Neueinsteiger in die Fensterprofilextrusion zu unserem Kundenkreis zählen zu können", freut sich Peter Oswald, Leiter Produktmanagement bei KraussMaffei Berstorff. "Das Auftragsvolumen zeigt, in welchem Ausmaß sich Oxxo im Markt positionieren will", so Oswald weiter. Mit der Fensterprofilextrusion schafft sich Cevital ein ergänzendes Standbein zum bereits etablierten Produkt Flachglas, das von der Tochter Mediterranean Float Glas (M F G) hergestellt wird. Die KraussMaffei Berstorff Doppelschneckenextruder der bewährten 32D Baureihe wie auch die mittlerweile bestens im Markt etablierten konischen Modelle werden an dem neuen Produktionsstandort nahe Algier sowohl für die Fensterprofil wie auch für die Rolladenstab-Produktion eingesetzt.</p>
<p><b>Intensives Training schult motiviertes Bedienpersonal vor Ort</b></p>
<p>Im Rahmen eines umfassenden Schulungsprogramms sind die Maschinenbediener intensiv mit der Funktionalität und der Technologie der  Maschinen vertraut gemacht worden. "Wir danken KraussMaffei Berstorff und seinem Expertenteam für den engagierten Einsatz vor Ort", sagt Hocine Medjahad, Director Supply Chain bei Oxxo und in dieser Funktion verantwortlich für die Installation und den Start des gesamten Werkes. "Unsere Mitarbeiter haben ein sehr gutes Grundlagenwissen erhalten, mit dem sie schon heute die Anlagen nach produktionstechnischen Kriterien entsprechend bedienen können. Darüber hinaus legen wir als Neueinsteiger besonderen Wert auf die Vermittlung von Systemkompetenz, die KraussMaffei Berstorff in Zusammenarbeit mit Greiner Extrusion hervorragend bedient. Weitere verfahrenstechnische Schulungen sind geplant, die uns mit dem notwendigen technologischen Know-how ausrüsten, um dauerhaft wettbewerbsfähige Produkte zu erzeugen. Auf diese Weise festigen wir unsere Marktposition und sichern uns Wettbewerbsvorteile", ergänzt Hocine Medjahad.</p>
<p><b>Neueinsteiger mit Expansionsabsichten</b></p>
<p class="Flietext">Die Cevital Gruppe ist seit 1971 im algerischen Markt in unterschiedlichen Industriezweigen tätig. So produziert die Tochter Mediterranean Float Glass (M F G) - im Jahre 2007 gegründet - unterschiedlichste Sorten von Flachglas für das Bauwesen, mit einer Kapazität von 1.400 Tonnen täglich. Die Produkte werden seit 2008 neben dem heimischen Absatzmarkt auch nach Europa vertrieben. Aus marktstrategischen Gründen hat sich das Unternehmen entschlossen, die Fensterproduktion in sein Produktportfolio aufzunehmen, die von der neu gegründeten Tochter Oxxo produziert und vermarktet werden.</p>
<p class="Flietext">Im ersten Schritt liegt die jährliche Produktionskapazität bei rund 720.000 Fenstern. Weitere Ausbaustufen sollen Zug um Zug umgesetzt werden.</p>"
  ["images"] => string(41) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_04.jpg"
  ["files"] => string(91) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_04.jpg,/media/files/kmnews/de/160927_Oxxo_Profile_de.pdf"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-09-26 08:03:55"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-09-27 08:45:48"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256527"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "358f1d55-2fc8-e002-75f9-28e0e87912b8"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "512"
  ["uid"] => string(36) "d1f7f298-db3c-6f41-d4c2-45727c52c928"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(20) "neue_steuerung_k2016"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:15:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(102) "KraussMaffei Berstorff stellt auf der K 2016 neue Steuerung für eine effektive Maschinenbedienung vor"
  ["teaser"] => string(190) "– Modernste Technologie für einfaches Steuern und Konfigurieren
– Steuerung BPCTouch unterstützt Plastics 4.0
– Maschinen- und Anlagenbedienung über benutzerfreundliches Touch-Panel"
  ["htmlcontent"] => string(3491) "<p class="Subline">(Hannover, 15. Juni 2016) KraussMaffei Berstorff stattet ab der Kunststoffmesse K 2016 (19. bis 26. Oktober 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24) die Zweischneckenextruder der Baureihen ZE BluePower, ZE UTX und ZE Basic mit der neuen Maschinensteuerung BPCTouch aus. Damit wird die Bedienerfreundlichkeit gesteigert und die Umrüstung bei einem Produktwechsel verkürzt. Gerade Compoundierbetriebe werden zunehmend mit einer steigenden Produktvielfalt bei gleichzeitig sinkenden Durchsätzen konfrontiert, und genau hier bietet die neue Steuerung entscheidende Vorteile für die Wirtschaftlichkeit und sorgt für eine hohe Flexibilität.</p>
<p class="Subline"><strong>Modernste Technologie für sichere Zugriffsberechtigung</strong></p>
<p>„Eine leicht zu bedienende Lösung mit nutzerorientierter Oberfläche ist der Schlüssel für eine verbesserte Anlagensteuerung“, erläutert Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik der KraussMaffei Gruppe und Geschäftsführer der KraussMaffei Berstorff. Die intuitive Bediensoftware BPCTouch mit ihrer übersichtlichen Menüstruktur führt den Maschinenbediener sicher durch alle Prozesse. Sämtliche relevanten Peripheriegeräte und Nachfolgemaschinen sind über standardisierte Schnittstellen schnell in die Software integriert.</p>
<p>Per RFID-Chipkarte muss sich jeder Mitarbeiter an dem integrierten Transponder legitimieren. Unterschiedliche Benutzerlevel geben danach zugewiesene Funktionen frei. Die Steuerung protokolliert lückenlos jeden Bedienschritt des jeweiligen Bedieners.</p>
<p>Ein weiteres Feature ist die erweiterte Messtechnik. Mit der zur K 2016 vorgestellten Steuerung lässt sich der Energieverbrauch des Zweischneckenextruders und der Peripherie erfassen.</p>
<p class="Subline"><strong>BPCTouch unterstützt Plastics 4.0</strong></p>
<p>Mit Plastics 4.0 bezeichnet die KraussMaffei Gruppe die vierte industrielle Revolution, Industrie 4.0, mit den Kategorien Intelligent Machines, Integrated Production und Interactice Services. Als Beispiel für den Bereich Integrated Production verknüpft die BPCTouch Steuerung die Auftrags- und Produktionssystemen und ermöglicht es, Auftragsdaten jederzeit abzufragen, Voreinstelldaten zu übernehmen und Prozesse anzustoßen. Die Steuerung ist mit einer Fernwartungsschnittstelle für zielgerichtete und erweiterte Serviceleistungen ausgelegt, über die auch zusätzlich erhältliche Interactive Services nachträglich installiert werden können.</p>
<p class="Subline"><strong>Maschinen- und Anlagenbedienung über benutzerfreundliche Touch-Panels</strong></p>
<p>Durch die Maschinensteuerung BPCTouch werden die Zweischneckenextruder zukünftig über ein ergonomisches, übersichtliches Multi-Touch-Panel direkt an der Maschine bedient. Die 21,5 Zoll großen Panels erfüllen die Anforderungen für industrielle Anwendungen, vor allem in staubiger und feuchter Umgebung. Sie bestehen aus einem lüfterlosen Gehäuse mit der Schutzart IP 54, Bedienfront IP65, und werden durch eine Glasscheibe geschützt, die besonders leicht zu reinigen ist.</p>
<p>Der Komfort am Panel sorgt für ein angenehmeres Arbeiten und hilft, Fehler bei der Bedienung zu vermeiden und so die Qualität zu sichern. „Mit der neuen Steuerung BPCTouch lässt sich die Produktivität des Zweischneckenextruders weiter steigern und erhöht den Mehrwert der Anlage entscheidend“, so Roos.</p>
<p>KraussMaffei Berstorff auf der K 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24</p>"
  ["images"] => string(121) "/media/files/kmnews/de/Photo1_160615_PM_EXTHAN__BPCTouch.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160615_PM_EXTHAN__BPCTouch.jpg"
  ["files"] => string(177) "/media/files/kmnews/de/160615_PM_EXTHAN_BPCTouch_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_160615_PM_EXTHAN__BPCTouch.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160615_PM_EXTHAN__BPCTouch.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-06-13 18:03:04"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-06-14 15:55:23"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256575"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "d1f7f298-db3c-6f41-d4c2-45727c52c928"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "511"
  ["uid"] => string(36) "16b7719e-badf-5796-8c82-e59531997cdd"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "0"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(20) "ze42_bluepower_k2016"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:15:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(117) "K 2016: Zweischneckenextruder ZE 42 BluePower sorgt beim Compoundieren für hohe Leistung bei niedrigem Energiebedarf"
  ["teaser"] => string(210) "– Vorführung einer perfekt abgestimmten Compoundieranlage
– Entscheidender Produktivitätsschub durch ZE 42 BluePower
– ECON Down-Stream-Equipment für höchste Prozesssicherheit und beste Verfügbarkeit"
  ["htmlcontent"] => string(3668) "<p>(Hannover, 15.Juni 2016) KraussMaffei Berstorff stellt auf der Kunststoffmesse K 2016 vom 19. bis 26. Oktober 2016 in Düsseldorf den Zweischneckenextruder ZE 42 BluePower vor. Nach dem sich das Maschinenkonzept weltweit als erfolgreiche Technologie im Markt bewährt hat, wird diese Maschine während der Messe ein hochintensives LLDPE Farb-Masterbatch als Mikrogranulat mit einen Durchmesser von 0,4 – 0,5 mm auf dem Messestand der Firma ECON GmbH in Halle 9, Stand C55, produzieren.</p>
<h3>Vorführung einer perfekt abgestimmten Compoundieranlage</h3>
<p>„Bei der Live-Vorführung auf der K 2016 präsentieren wir den Besuchern eine Antwort auf den Markttrend wirtschaftliche Compoundierung. ECON und KraussMaffei Berstorff setzen mit der Anlage nicht nur hinsichtlich der Produktivität Maßstäbe. Mit den perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten – vom Extruder über die Granulierung bis hin zur Trocknertechnologie – profitieren Kunden täglich von der herausragenden Wirtschaftlichkeit", berichtet Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik der KraussMaffei Gruppe und Geschäftsführer der KraussMaffei Berstorff.</p>
<p>Die Komponenten der Compoundieranlage sind: KraussMaffei Berstorff Zweischneckenextruder ZE 42 BluePower, Eprotec Schmelzepumpe Melt-X1 mit anschließendem Siebwechsler ESD70, ECON Unterwassergranulierung EUP 150 und ECON Prozesswassersystem EWT 250 mit Zentrifugaltrockner. Die Durchsatzleistung beträgt bei dieser Anwendung circa 70 kg/h.</p>
<p>Entscheidender Produktivitätsschub durch ZE 42 BluePower<br />Schwerpunkmäßig ist die Baugröße 42 für Durchsatzleistungen von 250 bis 500 kg/h optimiert und richtet sich verstärkt an Compoundeure mit kleinen Lots, Spezialitäten, schnellen Rezepturwechseln, dies aber bei hoher Produktivität. „Mehr denn je kommt es darauf an, dem Kunden die optimal auf seine Bedürfnisse abgestimmte Maschine anbieten zu können, damit er sich erfolgreich und wettbewerbsfähig im sich veränderten Marktumfeld positionieren kann", erläutert Roos. Die ZE BluePower bietet das breiteste Konfigurationsspektrum mit dem Modulbaukasten aus 4 und 6 D-langen Zylindereinheiten sowie unterschiedlichsten Schneckenelementen. Das einmalige Zusammenspiel von Da/Di von 1,65 und einer Drehmomentdichte bis zu 16 Nm / cm³ erhöht signifikant die Durchsatzleistung bei gleichzeitiger Erhöhung der Energieeffizienz. Des Weiteren ist die Baureihe mit unterschiedlichen Komponenten zur Steigerung von Produktivität, Zuverlässigkeit und Verschleißfestigkeit, wie eine hydraulische Schneckenvorspannvorrichtung, Ovalbuchsen, verbesserte Seitenfütter- und Entgasungseinheiten, sowie ein Energiemanagement-Tool ausgestattet.</p>
<h3>ECON Down-Stream-Equipment für höchste Prozesssicherheit und beste Verfügbarkeit</h3>
<p>Die Unterwassergranulierung EUP 150 ist ausgelegt für Durchsätze von 100 bis 450 kg/h bei Normalgranulat. In der ausgestellten Ausführung ist sie speziell für die Granulierung von Mikrogranulaten mit feinen Sieben und speziell gestalteten Flügeln im Trockner designt. Der thermisch isolierte Granulierkopf, ein Patent der ECON GmbH, ist mit Multihole-Düsen versehen, die auf die Produktion des Mikrogranulats abgestimmt sind.</p>
<h3>Einheitliches Bedienkonzept</h3>
<p>Das neue, hinsichtlich Effizienz und Ergonomie optimierte Bedienkonzept BPCT mit Touchscreen am Extruder ermöglicht eine durchgängig einheitliche Bedienung der gesamten Anlage. Es bietet eine breite Konfigurationsvielfalt für Up- und Down-Stream-Equipment und zusätzlichen Ausstattungsoptionen.</p>
<p>KraussMaffei Berstorff auf der K 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24</p>"
  ["images"] => string(133) "/media/files/kmnews/de/Photo1_160615_PM_EXTHAN__ZE42_BluePower.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160615_PM_EXTHAN__ZE42_BluePower.jpg"
  ["files"] => string(195) "/media/files/kmnews/de/160615_PM_EXTHAN_ZE42_BluePower_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_160615_PM_EXTHAN__ZE42_BluePower.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160615_PM_EXTHAN__ZE42_BluePower.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-06-13 15:32:41"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-06-13 15:40:25"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256574"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "16b7719e-badf-5796-8c82-e59531997cdd"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "509"
  ["uid"] => string(36) "91ce1716-aca9-2c48-bfc8-72e25133773e"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(20) "po-recompounds_k2016"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:15:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(51) "Zweischneckenextruder ist ideal für PO-Recompounds"
  ["teaser"] => string(225) "– KraussMaffei Berstorff präsentiert auf der K 2016 Konzepte für eine Aufbereitungsanlage in Kaskaden-Bauweise
– Innovative Extrusionsprozesse für perfekte Compoundqualität
– Maßgeschneidert für die Compoundierung"
  ["htmlcontent"] => string(3735) "<p>(Hannover, 15. Juni 2016) Maßgeschneiderte Compounds, die heute von den meisten Kunststoffverarbeitern quer durch alle Branchen zur Herstellung von Halbzeugen und Fertigbauteilen eingesetzt werden, lassen sich teilweise oder auch vollständig aus Recyclaten herstellen. Sie sind mit Compounds aus Virgin-Materialien in Bezug auf ihr Eigenschaftsprofil vergleichbar, aber preislich deutlich attraktiver. Voraussetzung für maßgeschneiderte, sogenannte Recompounds sind passende Aufbereitungsaggregate. Hier spielt die Extrusionstechnik eine zunehmend wichtigere Rolle. KraussMaffei Berstorff präsentiert auf der K 2016 (19. bis 26. Oktober, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24) seine besondere maschinenbauliche Kompetenz für solche Up- und Recyclingaufgaben.</p>
<h3>Innovative Extrusionsprozesse für perfekte Compoundqualität</h3>
<p>„In der gesamten Wertschöpfungskette Kunststoffrecycling ist die Compoundierung von immenser Bedeutung, da hier das verkaufsfähige Endprodukt entsteht", berichtet Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik der KraussMaffei Gruppe und Geschäftsführer der KraussMaffei Berstorff. „Mit dem Kaskaden-Extrusionsprozess bietet KraussMaffei Berstorff eine ideale Möglichkeit aus PE- und PP-Abfällen, aber auch aus Recyclaten aus anderen Polymeren, hochwertige Recompounds herzustellen", so Roos weiter.</p>
<p>Für diesen Prozess werden zwei Extrusionsverfahrensschritte direkt hintereinander geschaltet. Der erste Extruder übernimmt das Zuführen, optional mit vorgeschalteter Zerkleinerung oder Agglomerierung, des gewaschenen und sortenreinen Recyclats, das Aufschmelzen und die Homogenisierung ebenso wie das Entgasen der Schmelze. Eine Feinfiltration am Ende der Verfahrenseinheit entfernt sicher feste Verunreinigungen. Diese Aufbereitung kann wahlweise auf einem Einschnecken- oder einem Zweischneckenextruder erfolgen. Danach dosiert eine Pumpe die Schmelze in den zweiten Extruder. Dieser ist als klassischer Compoundierextruder ausgeführt und verfügt neben gravimetrischen Dosiereinheiten für alle notwendigen Komponenten über Seitenfüttereinrichtungen ZSFE sowie über eine weitere Entgasungseinheit. Somit sind alle Zusatzaggregate vorhanden, um von Füll- und Verstärkungsstoffen über Additive und Farbstoffe, aber auch Neuware, zu dosieren, um individuelle, hochwertige Compounds herstellen zu können. Je nach Verfahren und Aufgabenstellung kommen Kaskadenkombinationen von Ein- mit Zweischneckenextrudern oder Zwei- mit Zweischneckenextrudern zur Anwendung. Die Ökonomie und Okölogie der Kaskadenprozesse ist für beide Extruderkombinationen ähnlich positiv.</p>
<h3>Maßgeschneidert für die Compoundierung</h3>
<p>Die Zweischneckenextruder von KraussMaffei Berstorff sind mit leistungsstarken und arbeitspunktoptimierten, wassergekühlten Wechselstrommotoren und individuell konfigurierbaren Verfahrenseinheiten ausgerüstet. Sowohl Zylinder- als auch Schneckenelemente können je nach Aufgabe flexibel umgerüstet werden, so dass sie universell für verschiedenste Verfahrensaufgaben nutzbar sind. Mit einem Modell eines Kaskaden-Extrusionsprozesses auf dem diesjährigen Messestand laden die Maschinenbau-Experten zu individuellen Fachgesprächen ein.</p>
<p>„Hauptvorteil des Kaskaden-Prozesses ist es, aus Recyclaten direkt hochwertige Compounds herzustellen, ohne Zwischenschritte", berichtet Roos. „Dies ist deutlich wirtschaftlicher und Ressourcen schonender als bisher übliche Prozesse, die zunächst ein Regranulat herstellen, welches dann in einem zweiten Aufbereitungsprozess zu einem Recompound weiterverarbeitet wird", fasst Roos abschließend zusammen.</p>
<p>KraussMaffei Berstorff auf der K 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24</p>"
  ["images"] => string(123) "/media/files/kmnews/de/Photo1_160615_PM_EXTHAN__Recycling.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160615_PM_EXTHAN__Recycling.jpg"
  ["files"] => string(180) "/media/files/kmnews/de/160615_PM_EXTHAN_Recycling_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_160615_PM_EXTHAN__Recycling.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160615_PM_EXTHAN__Recycling.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-06-13 14:57:40"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-06-13 15:09:41"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256572"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "91ce1716-aca9-2c48-bfc8-72e25133773e"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "500"
  ["uid"] => string(36) "a8dfd5ad-b628-8c91-a84f-163c7a915acd"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "0"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(23) "quickswitch_500mm_k2016"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:15:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(97) "Mehr Verfügbarkeit: QuickSwitch, die automatische Dimensionswechsel-Technologie jetzt bis 500 mm"
  ["teaser"] => string(663) "(München, 15. Juni 2016) Auf der K 2016 in Düsseldorf (19. bis 26. Oktober 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24) präsentiert KraussMaffei Berstorff die Maximalversion seiner technologisch ausgereiften QuickSwitch Technologie zum effizienten Dimensionswechsel für den Durchmesserbereich von 280 - 500 mm. Das seit vielen Jahren im Produktionsalltag bewährte System ist das Flaggschiff des Unternehmens, wenn es um die Forderung nach Gesamtanlageneffizienz (Overall Equipment Efficiency – OEE) besonders im Hinblick auf die Verfügbarkeit einer Produktionsanlage geht. Mit OEE Plus bietet KraussMaffei Berstorff seinen Kunden hierfür hochwertige Lösungen."
  ["htmlcontent"] => string(3347) "<h3>Wirtschaftliche Produktion gerade bei großen Rohrdurchmessern</h3>
<p>„Gerade bei großen Rohrdimensionen ist unser automatisches Schnellwechselsystem besonders interessant, da sich hier die Abfallmenge auf ein Konusstück von circa drei bis sechs Metern beschränkt", erklärt Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik und Geschäftsführer von KraussMaffei Berstorff. Da bei der Rohrproduktion die Materialkosten mit bis zu 70 Prozent zu Buche schlagen, ist das Bestreben der Verarbeiter, so wenig wie möglich Ausschuss zu produzieren, an erster Stelle. „Unser seit mehr als zehn Jahren erfolgreiches und technisch einzigartiges QuickSwitch System haben wir um das Modell für den Durchmesserbereich 280 – 500 mm erweitert und werden somit den Anforderungen aus dem Markt gerecht", so Roos. Für einen sparsamen Umgang mit dem Rohmaterial spielt auch die Rohrwanddicke, die mit der QuickSwitch Technologie exakt eingehalten werden kann, eine entscheidende Rolle. „Jeder Verarbeiter strebt danach, so wenig wie möglich Rohrübergewicht zu produzieren, da sich dies negativ auf seine Kostenbilanz auswirkt", erklärt Roos. Außerdem lassen sich alle Prozess-Parameter exakt einstellen und über die intelligente All- in-one - Anlagensteuerung speichern. Dabei können beliebig viele Datensätze gespeichert und über die C6-Steuerung aktiviert werden.</p>
<h3>Mehr Flexibilität und damit maximale Verfügbarkeit der Produktionsanlage</h3>
<p>„In Zeiten eines stark umkämpfen Marktumfeldes ist Flexibilität das Zauberwort zum Erfolg", sagt Roos. „Kleine Auftragslose mit kurzfristigen Lieferzeiten bedienen zu können, ist eines der absolut herausragenden Merkmale unseres QuickSwitch Systems, das auf Knopfdruck bei laufender Produktion die Rohrdimension innerhalb weniger Minuten ändert". Mit QuickSwitch kann der Produzent jederzeit reagieren und alle Aufträge mit kleinen Mengen oder Sonderrohren mit individuellen Dimensionen annehmen. Eine just-in-time Produktion reduziert Lagerhaltungskosten auf ein Minimum. Wenn es um Verfügbarkeit geht, wirkt sich die kurze Umrüstzeit äußerst positiv aus. Während bei einer Standardanlage der Verarbeiter – je nach Dimension – mehrere Stunden zum Umrüsten einrechnen muss, erfordert dieser Prozess mit QuickSwitch nur circa zehn Minuten. Außerdem ist das System sehr wartungsarm, wodurch sich die Standzeiten erhöhen bei gleichzeitiger Reduzierung der Personalkosten.</p>
<h3>Zufriedene Kunden – in hochtechnologisch geprägten Märkten</h3>
<p>„Wer sich einmal für ein derartiges System entschieden hat, investiert immer wieder in unsere QuickSwitch Lösung", bestätigt Roos. „Das beweist die Auftragslage bei unseren Stammkunden". Seit der Markteinführung erfreut sich das System besonderer Beliebtheit in hochtechnologischen Märkten wie Deutschland, Österreich, in den Benelux-Staaten wie auch in Italien. Aber auch in Osteuropa, im Nahen und Mittleren Osten sind viele Anlagen erfolgreich in Betrieb. Mit der Technologie lassen sich alle gängigen Polyolefine, wie PE-HD, PE-MD verarbeiten, und zwar für folgende Durchmesserbereiche:25-63 mm; (optional:63-140 mm); 75-160 mm; 160-250 mm; 250-450 mm; 280-500 mm; (im Wandstärkenbereich von 11-33 SDR Klasse).</p>
<p>KraussMaffei Berstorff auf der K 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24</p>"
  ["images"] => string(41) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_03.jpg"
  ["files"] => string(89) "/media/files/kmnews/de/160615_QuickSwich_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_03.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-06-13 14:22:20"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-06-13 14:33:36"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256562"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "a8dfd5ad-b628-8c91-a84f-163c7a915acd"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "499"
  ["uid"] => string(36) "dc89e9bf-cb10-37ff-99ae-909238092635"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(24) "pvc-rohrproduktion_k2016"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:15:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(109) "Effiziente PVC-Rohrproduktion bei minimalem Platzbedarf mit Hochleistungsextrudern von KraussMaffei Berstorff"
  ["teaser"] => string(831) "(München, 15. Juni 2016) Auf der K 2016 in Düsseldorf (19. bis 26. Oktober 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24) zeigt KraussMaffei Berstorff eine Sonderlösung von 36D Doppelschneckenextrudern, die für die Hochleistungsextrusion von U-PVC Rohren bei minimalem Platzbedarf ausgelegt ist. Die Kombination von zwei Doppelschneckenextrudern KMD 108-36 E2/R produziert mit einer Durchsatzleistung von bis zu 2000 kg/h und liefert so eindrucksvoll den Beweis für einen intelligenten und individuellen Anlagenbau. Die langjährige erfolgreiche 36D Doppelschneckenserie punktet hinsichtlich der Gesamtanlageneffizienz (Overall Equipment Efficiency – OEE) mit seinen verfahrenstechnischen Merkmalen, die auf Leistungssteigerung ausgelegt sind. Mit OEE Plus bietet KraussMaffei Berstorff seinen Kunden hierfür hochwertige Lösungen."
  ["htmlcontent"] => string(2615) "<h3>PVC Standardrohre mit hoher Leistung auf engem Raum produzieren</h3>
<p>„Wir zeichnen uns nicht nur durch ein großes Maß an Know-how als Systemlieferant aus, sondern werden auch als kompetenter Partner nachgefragt, wenn es um individuellen Anlagenbau geht", erläutert Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik und Geschäftsführer von KraussMaffei Berstorff. Bei unserem Exponat haben wir die Anforderungen unserer Kunden nach Leistungssteigerung bei gleichzeitiger Minimierung des Platzbedarfs optimal umgesetzt", sagt Roos. Die Kombination zweier Doppelschneckenextruder KMD 108-36 E2/R ist so konstruiert, dass sich der Platzbedarf um circa ein Drittel verringert. So kann auf kleinstem Raum mit höchster Leistung produziert werden. „Diese Anlage ist besonders für Verarbeiter interessant, die U-PVC Standardrohre in großen Massen herstellen und dabei in erster Linie auf Kosteneffizienz achten müssen. „Mehr Leistung auf geringem Raum senkt langfristig die Produktionskosten", beschreibt Roos die Extruderkombination. Sie zeichnet sich auch durch energiesparende Vorteile aus. Der Energieaufwand ist im Vergleich zu einem größeren Extruder, der den Doppelstrang bedient, geringer. Die Hochleistungskombination spart im Vergleich zu einer KMD 164-32/R 0,02 kW pro h/kg Materialdurchsatz.</p>
<p>Das Exponat ist exemplarisch mit dem Rohrkopf KM-RK 23-250 kombiniert, ein Modell aus der neu konstruierten Rohrkopf-Generation, die für einen sehr großen Durchmesserbereich mit sehr hohen Ausstoßleistungen ausgelegt ist. Aufgrund seiner konstruktiven Merkmale, wie Fließkanalvolumina und strömungsgerechte Dornstege ist der Rohrkopf optimal geeignet für die Hochleistungsextrusion bei gleichbleibend hoher Qualität.</p>
<h3>Verfahrenstechnisches Konzept für Leistung und Flexibilität</h3>
<p>Das Verfahrenskonzept der 36D Doppelschneckenextruder von<br />KraussMaffei Berstorff steht für höchste Leistung verbunden mit bester Produktqualität bei der PVC Verarbeitung. Das Hauptaugenmerk liegt auf der langen, effektiven Vorwärmlänge, die für eine ausgewogene Mischung aus Scher- und Heizenergie, für eine optimale Materialaufbereitung und damit für eine exzellente Schmelzehomogenität sorgt. Außerdem stellt sie niedrige Kompressionswerte im Bereich der Drosselzonen sicher. Den optimalen Verschleißschutz gewährleisten die tiefnitrierten Zylinder sowie die Molybdän-Schweißschicht auf den Schneckenstegen. Damit lassen sich auch optimal höhergefüllte PVC Compounds verarbeiten.</p>
<p>KraussMaffei Berstorff auf der K 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24</p>"
  ["images"] => string(42) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_K2016_02.jpg"
  ["files"] => string(106) "/media/files/kmnews/de/160615_High_Performance_extrusion_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_K2016_02.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-06-13 10:09:54"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-06-13 10:17:09"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256555"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "dc89e9bf-cb10-37ff-99ae-909238092635"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "498"
  ["uid"] => string(36) "04ea78fe-fb8a-6d84-e2d9-d339895c8f1f"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(14) "k2016_oee_plus"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-06-15"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:15:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(110) "Mehr Wirtschaftlichkeit: KraussMaffei Berstorff präsentiert auf der K 2016 Anlagen für effiziente Produktion"
  ["teaser"] => string(292) "– PVC-Hochleistungsextrusion für ein Mehr an Leistung auf geringem Raum
– QuickSwitch Technologie bis 500 mm für ein Mehr an Verfügbarkeit
– Schaumextrusionsanlagen mit dem Fokus auf ein Mehr an Qualität
– Multiplexanlagen überzeugen täglich mit einem Mehr an Wirtschaftlichkeit"
  ["htmlcontent"] => string(6542) "<p>(München, 15. Juni 2016) Auf der K 2016 in Düsseldorf (19. bis 26. Oktober 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24) präsentiert sich KraussMaffei Berstorff als Systemanbieter von wirtschaftlichen und effizienten Gesamtkonzepten in der Extrusionstechnik. Mit einem leistungsstarken Produktportfolio wird das Unternehmen eindrucksvoll der wachsenden Nachfrage nach effizienter Produktion gerecht. Ein Trend, der sich im Anspruch nach maximaler Anlagenverfügbarkeit, höchster Produktqualität und perfekter Leistung widerspiegelt; Kriterien, die die Verarbeiter unter der Forderung nach maximaler Gesamtanlageneffizienz (Overall Equipment Efficiency – OEE) bündeln. Mit OEE Plus bietet KraussMaffei Berstorff seinen Kunden hochwertige Lösungen.</p>
<h3>OEE Plus: KraussMaffei Berstorff bietet mehr, um die Wirtschaftlichkeit zu steigern</h3>
<p>„Nur mit einer hohen Gesamtanlageneffizienz, die sich aus den Faktoren Leistungsstärke, permanente Verfügbarkeit und höchste Qualität zusammensetzt, erreichen unsere Kunden beste Ergebnisse", sagt Peter Roos, President des Segments Extrusionstechnik der KraussMaffei Gruppe und Geschäftsführer von KraussMaffei Berstorff. „Daher ist unser ständiges Bestreben, Maschinen zu entwickeln und erfolgreiche Anlagenkonzepte weiter zu optimieren, die das Wirtschaftlichkeitspotenzial der Produktionsprozesse deutlich steigern". Diese globale Systemkompetenz präsentiert das Unternehmen mit attraktiven Exponaten auf der K 2016. Neben einer exzellenten Maschinentechnik steht KraussMaffei Berstorff mit seinen engagierten Mitarbeitern, die mit fundiertem verfahrenstechnischem Know-how kundenspezifische Lösungen erarbeiten, als zuverlässiger Partner mit langjähriger Erfahrung über die gesamte Wertschöpfungskette. „Wir nennen dieses Plus für unsere Kunden OEE Plus", betont Roos.</p>
<h3>OEE Plus: QuickSwitch Technologie jetzt bis 500 mm – für ein Mehr an Verfügbarkeit</h3>
<p>QuickSwitch, das in dieser Form einzigartige System zum automatischen Dimensionswechsel und seit mehr als zehn Jahren erfolgreich im Markt etabliert, steht beispielhaft für kostenoptimierte Produktion. „Jeder Verarbeiter ist bestrebt, Stillstandzeiten seiner Anlage auf ein Minimum zu reduzieren, muss aber gleichzeitig in der Lage sein, unterschiedlichste Auftragslose zu verarbeiten", erklärt Roos. „Mit dem patentierten System produzieren viele unserer Stammkunden oftmals auf mehreren Anlagen. Aber auch viele kleine Unternehmen erkennen schnell die Vorteile einer maximalen Verfügbarkeit, wenn es darum geht, kleine Nischenmärkte zu bedienen", weiß Roos. "Die Vorteile, die das System bietet, liegen klar auf der Hand: Wenig Ausschuss beim Wechsel heißt optimierter Materialverbrauch, minimierte Lagerhaltungs- und Arbeitskosten, kurze Rüstzeiten, hohe Flexibilität und Lieferverfügbarkeit durch kleine Losgrößen". Faktoren, die besonders bei großen Durchmessern die Wirtschaftlichkeit positiv beeinflussen. Der QuickSwitch Kalibrierkorb ist auf der K 2016 für den Durchmesserbereich 280 – 500 mm zu sehen.</p>
<h3>OEE Plus: Hochleistungsextrusion für ein Mehr an Leistung bei Standardrohrprodukten</h3>
<p>„Wenn es darum geht, Standardrohre zu produzieren, ist Leistung bei gleichbleibend höchster Produktqualität die entscheidenden Einflussgröße, um wettbewerbsfähig zu bleiben", erklärt Roos. Die Extruderkombination zweier Doppelschneckenextruder KMD 108-36 E2/R ist für Leistungsstärke auf engem Raum konzipiert. Verarbeiter aus dem PVC-Rohrbereich sind gezwungen, das Massenprodukt PVC-Abwasserrohr bei Dauerbetrieb unter höchster Leistung zu produzieren, um die bei dieser Applikation sehr niedrigen Gewinnmargen etwas zu steigern. „Unsere Anlage ist extrem platzsparend, äußerst leistungsstark und zudem sehr energieeffizient; Faktoren, die die Kombination in Hinblick auf eine wirtschaftliche Produktion sehr attraktiv machen", betont Roos. Die fließkanal-optimierte Rohrkopfserie ergänzt die Extruder-Kombination und gewährleistet eine dauerhaft hochwertige Endproduktqualität.</p>
<h3>OEE Plus: Schaumextrusionsanlagen mit dem Focus auf ein Mehr an Qualität</h3>
<p>„Die erprobten Schaumextrusionsanlagen von KraussMaffei Berstorff sorgen für optimale Ergebnisse - von Anfang an. Schaumex- und Schaumtandex-Anlagen zeichnen sich durch alle OEE-Merkmale aus, wie Verfügbarkeit, gleichbleibende Leistung und höchste Produktqualität", erläutert Roos. Die standardisierten Ausstattungen produzieren sicher hochwertige Schaumrohre, -platten, -folien und -profile. Zu den qualitätsbestimmenden Maschinenkomponenten bei den Schaumtandex-Anlagen gehören die Zweischneckenextruder. Deren modularer Aufbau ermöglicht optimal abgestimmte Verfahrenseinheiten zum Compoundieren. Sie verarbeiten ein breites Spektrum von Standard- und vielen Hochtemperatur-Kunststoffen sowie pulverförmige Additive und flüssige Treibmittel. Die Tandex-Kühlextruder verfügen durch Verwendung von Druckwasser und einem speziellen Schneckenprofil über Kühlleistungen von bis zu 110 kW/m2 °K. Dies führt zu einer besonders gleichmäßigen Abkühlung der Schmelze.</p>
<h3>OEE Plus: Multiplexanlagen überzeugen täglich mit einem Mehr an Wirtschaftlichkeit</h3>
<p>„Mit OEE Plus unterstreicht KraussMaffei Berstorff das Erfolgspotenzial eines ganzheitlichen Anlagenansatzes. OEE Plus zielt auf die optimale Performance der Anlage und die Integration in das Gesamtsystem ab", so Roos. „Speziell bei unseren Reifenkunden ist der Komplettlösungsansatz und das große Know-how von KraussMaffei Berstorff täglich gefordert", berichtet Roos weiter. Inzwischen sind mehrere 100 Multiplexanlagen, ausgeführt als Duplex-, Triplex-, Quadro-, Quinto-, Hexaplexaggregat, weltweit verkauft. Sie produzieren LKW-, Agro-, OTR- und PKW-Reifen im 24/7-Betrieb und stehen bei den führenden Herstellern in Europa, Asien, Nord- und Südamerika. Die hohe Kundenzufriedenheit führt zu vielen Wiederholaufträgen, nachdem die bei der Erstinvestition gestellten Erwartungen hinsichtlich Verfügbarkeit, Kapazität und Produktqualität nachweislich übertroffen wurden. „Für die Anlagen die jeweils dreischichtig produzieren, ist unser OEE Plus maßgebend. Sie qualifizieren sich täglich im OEE-Wettbewerb bei unseren Kunden mit kurzen Rüstzeiten und geringem Anfahrmaterial, hohen Ausstoßleistungen und hervorragender Produktqualität für mehr Wirtschaftlichkeit", berichtet Roos.</p>
<p>KraussMaffei Berstorff auf der K 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24</p>"
  ["images"] => string(99) "/media/files/kmnews/de/Photo1_160615_OEE_Plus.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160615_OEE_Plus.jpg"
  ["files"] => string(145) "/media/files/kmnews/de/160615_OEE_Plus_de.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_160615_OEE_Plus.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160615_OEE_Plus.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-06-08 14:59:42"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-06-08 15:19:38"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256554"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "04ea78fe-fb8a-6d84-e2d9-d339895c8f1f"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "566"
  ["uid"] => string(36) "63696e71-bf2e-8cee-9025-27c1cab5003a"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(37) "zweischneckenextruder-verfahrensteile"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-06-02"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-06-02"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(69) "Zweischneckenextruder-Verfahrensteile in Minutenschnelle konfiguriert"
  ["teaser"] => string(155) "– ScrewCon 3: Schnecken- und Gehäuseelemente auf dem Bildschirm passgenau kombinieren
– Individuelle Schneckengestaltung
– Elementbestandsverwaltung"
  ["htmlcontent"] => string(3127) "<p>(Hannover, 2. Juni 2016) Als Software für die Konfiguration der Schnecken- und Gehäuseelemente von Zweischneckenextrudern hat sich das Programm ScrewCon von KraussMaffei Berstorff schon seit über 20 Jahren bewährt. In der jüngsten Version 3.0 präsentiert es sich mit einer völlig neuen Oberfläche und zahlreichen neuen Funktionen. ScrewCon steht ab sofort unseren Kunden zur Verfügung.</p>
<h3>Minutenschnelle Konfiguration mit rund 2.000 Schnecken- und Gehäuseelementen</h3>
<p>„Der Fundus ist beeindruckend: Für die verschiedenen Baugrößen der Zweischneckenextruder-Baureihen ZE BluePower, ZE UTi, ZE UTXi und ZE Basic steht dem Anwender eine Bibliothek von rund 2.000 Schnecken- und Gehäuseelementen zur Verfügung. Daraus kann er in Minutenschnelle individuelle Konfigurationen für seine Maschine und seine speziellen Anforderungen erstellen", erläutert Andreas Madle, zuständig für verfahrenstechnische Entwicklungen bei KraussMaffei Berstorff und Projektleiter bei der Neuentwicklung von ScrewCon. „Und das auf einfachste Weise mithilfe der Click- und Drop-Funktion", so Madle weiter.</p>
<p>Das Programm, mit dem dies möglich ist, heißt „ScrewCon 3" und ist eine Eigenentwicklung von KraussMaffei Berstorff. Ein besonderes Merkmal dieser Software auf Windows-Basis ist die hohe Benutzerfreundlichkeit. Dank der intuitiven Bedienerführung lässt es sich ohne besondere Vorkenntnisse anwenden. Diese Eigenschaft in Verbindung mit der umfangreichen Palette der eingebauten Funktionen macht ScrewCon 3 zum optimalen Werkzeug für die Erstellung und Dokumentation der Verfahrensaufbauten von Zweischneckenextrudern.</p>
<p>Der zeitliche Aufwand für die maßgeschneiderte Konfiguration wird durch die klare visuelle und maßstabsgenaue Darstellung der Schnecken- und Gehäuseelemente drastisch verringert. Da die beiden Einheiten auf dem Monitor direkt untereinander abgebildet werden, lassen sich Schnecken und Gehäuse in kürzester Zeit perfekt aufeinander abstimmen. Der Anwender kann unmittelbar erkennen, ob die beiden von ihm ausgewählten Elemente wirklich zueinander passen. So kann er zum Beispiel die Schneckenelemente exakt zu den Gehäuseöffnungen positionieren.</p>
<h3>Elementbestandsverwaltung</h3>
<p>Für den Kunden besonders attraktiv ist die neue Funktion der Elementbestandsverwaltung. Während der Anwender eine Extruderkonfiguration zusammenstellt, die den aktuellen Anforderungen entspricht, wird automatisch der aktuelle Lagerbestand der Elemente angezeigt. So ist sofort ersichtlich, ob der gewünschte Aufbau realisierbar ist.</p>
<h3>Individuelle Schneckengestaltung</h3>
<p>Ein weiteres Highlight der neuen Software ScrewCon 3: Die linke und die rechte Schnecke des Zweischneckenextruders werden gleichzeitig auf dem Bildschirm dargestellt. Damit wird es möglich, jede einzelne Schnecke individuell zu gestalten und bei Bedarf sogar unterschiedliche Elemente auf den beiden Schnecken auszuwählen. In diesem Fall hilft die Visualisierung des Systems auch Montagefehler bei Schnecken mit unterschiedlichen Elementen auf rechter und linker Seite auszuschließen.</p>"
  ["images"] => string(121) "/media/files/kmnews/de/Photo1_160601_PM_EXTHAN__ScrewCon.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160601_PM_EXTHAN__ScrewCon.jpg"
  ["files"] => string(177) "/media/files/kmnews/de/160601_PM_EXTHAN_ScrewCon_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_160601_PM_EXTHAN__ScrewCon.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160601_PM_EXTHAN__ScrewCon.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-06-02 10:00:27"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-06-02 16:42:43"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256616"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "63696e71-bf2e-8cee-9025-27c1cab5003a"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "570"
  ["uid"] => string(36) "8464c51a-b888-c5ba-2b95-6ff2206e42a8"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(12) "kmc_50_jahre"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-05-24"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-05-24"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T16:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(63) "Krauss-Maffei Corporation seit 50 Jahren in den USA erfolgreich"
  ["teaser"] => string(256) "– Führender Anbieter für Spritzgieß-, Reaktions- und Extrusionstechnik mit drei starken Marken 
– Weiteres Wachstum erwartet, insbesondere in den Bereichen Automobil, Verpackung, Bau und Großchemie
– Open-House in Florence/Kentucky am 18./19. Mai"
  ["htmlcontent"] => string(5718) "<p>(München/Florence, 24. Mai 2016) Die Krauss-Maffei Corporation, amerikanische Tochtergesellschaft der KraussMaffei Gruppe, mit Sitz in Florence/Kentucky, feierte am 18. und 19. Mai mit über 400 Kunden ihr 50 jähriges Bestehen. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung 1966 kontinuierlich gewachsen und hat sich als führender Anbieter für Kunststoff- und Gummimaschinen auf dem nordamerikanischen Markt etabliert. Sie vertritt heute alle drei Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal. Nach einem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr 2015 erwartet die Krauss-Maffei Corporation für 2016 ein weiteres Wachstum.</p>
<h3>US-Firmen setzen bewusst auf lokale Produktion</h3>
<p>„Wir sind sehr stolz auf die erreichten Leistungen und Erfolge seit unserer Gründung 1966 in New York. Mit heute mehr als 200 Mitarbeitern unterstützen wir unsere Kunden in allen drei Technologien Spritzgieß-, Reaktions- und Extrusionstechnik. Das Geschäftsjahr 2015 verlief für alle drei Marken sehr erfolgreich, auch für 2016 erwarten wir ein sehr gutes Ergebnis", betont Paul Caprio, seit 2009 Leiter der Krauss-Maffei Corporation. Wichtiger Wachstumstreiber ist vor allem die nordamerikanische Automobilindustrie. Auch die Entscheidung vieler US-Amerikanischer Unternehmen, die Produktion nicht in Niedriglohnländer zu verlagern, beschleunigt das Wachstum. „Wir haben stets die Strategie unterstützt, dass in den USA für den US-Amerikanischen Markt produziert wird. Dazu liefern wir unseren Kunden die besten Systemlösungen, bestehend aus Maschine, Werkzeuge und Automation. Diese bestätigen uns immer wieder, dass unsere Produktionslösungen hochwertig und sehr effizient sind", so Caprio. Dieser Trend spiegelt sich auch in der aktuellen Auftragslage bei der Krauss-Maffei Corporation wider - so gehen rund 30 Prozent der Auftragseingänge an Standorte von Kunden in den USA.</p>
<p>Große Nachfrage sieht Caprio auch im Bereich Logistik/Verpackung, zum Beispiel für Großverpackungen wie Paletten oder Großbehälter. „Mit der MX-Baureihe verfügt KraussMaffei über eine der schnellsten Großmaschinen am Markt – und das mit Schließkräften von bis zu 55.000 kN. Mit ihrem wiederholgenauen Füllverhalten und ihrer präzisen Abformung bietet die MX- Baureihe ideale Voraussetzungen – insbesondere im Hochleistungsbereich", so Caprio. Auch der Bereich der Dünnwandverpackungen entwickelt sich sehr positiv. „Hier sind wir mit den Systemlösungen der Marke Netstal hervorragend aufgestellt. Die neue Technologie Injection Compression Molding beispielsweise sorgt für schnellere Zykluszeiten, geringere Schließkräfte und weniger Materialverbrauch von bis zu 20 Prozent", so Caprio.</p>
<p>Dritte Säule des Wachstums für Krauss-Maffei Corporation sind die Bauindustrie und die Großchemie. Hier sind vor allem Systemlösungen der Extrusionstechnik gefragt, zum Beispiel zur Herstellung von Dachbahnen, geschäumten Dämmplatten sowie von Rohren und Profilen. Im Bereich Compoundierung überzeugen Zweischneckenextruder der neuen, energieeffizienten ZE Blue Power Baureihe von KraussMaffei Berstorff. „Mit unserem fundierten, technischen Know-how und unserer langjährigen Erfahrung sind wir in der Lage, individuell und schnell auf die unterschiedlichsten Anforderungen einzugehen – in der Spritzgieß-, der Reaktions- und Extrusionstechnik. Unsere Kunden erhalten komplette Produktionslösungen bestehend aus Maschinen und Robotern, die perfekt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. So helfen wir ihnen, die Produktivität entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu steigern", fasst Caprio zusammen.</p>
<h3>Vom Pioneer zum Marktführer</h3>
<p>Gegründet wurde die Krauss-Maffei Corporation 1966 in New York. Die Marktakzeptanz stieg 1977 rapide, als das Unternehmen ein Werk für Extrusionsanlagen in Wichita (Kansas) eröffnete und den Vertrieb der Produkte auf dem amerikanischen Markt forcierte. Hierzu gehörten unter anderem Ein- und Zweischneckenextruder für Maschinen und Anlagen in der Rohrextrusion (Polyolefin und PVC) und Profilextrusion.</p>
<p>In den frühen Achtzigerjahren startete das Unternehmen in den USA mit dem Vertrieb hochwertiger Spritzgießmaschinen. „Zur Realisierung unseres Wachstums eröffneten wir 1986 einen neuen Komplex mit Büros und Produktionswerk in Florence (Kentucky) und haben unsere gesamte Unternehmensaktivität der Spritzgieß-, Reaktions- und Extrusionstechnik an einem Standort gebündelt und bis heute stetig weiterentwickelt", erläutert Caprio. Dies erwies sich als richtiger Schritt zur nachhaltigen Sicherstellung des Wachstums in den USA. Heute nimmt das Unternehmen in den USA mit seinen drei Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal eine führende Marktstellung ein. Für 2016 ist Paul Caprio zuversichtlich: „Die Auftragslage für alle Marken ist sehr gut. Wir werden auch in diesem Jahr in den USA neue Produkte und Lösungen auf den Markt kommen. Auch dürfen sich unsere Kunden über zahlreiche neue Innovationen aller Marken auf der K 2016 freuen".</p>
<h3>Open-House ein voller Erfolg</h3>
<p>Die Feierlichkeiten anlässlich des 50 jährigen Bestehens waren ein voller Erfolg. Mehr als 400 Besucher kamen zum Open-House am 18. und 19. Mai am Firmensitz in Florence/Kentucky. Die zweitägige Veranstaltung bot zahlreiche Live-Maschinendemonstrationen mit zukunftsweisenden Anwendungen aller drei Bereiche Spritzgieß-, Reaktions- und Extrusionstechnik. Zu den Highlights zählten unter anderem die Netstal Compression Molding Cell sowie der neue ZE 65 Blue Power Zweischneckenextruder. Ergänzt wurde das Open House durch Partnerausstellungen sowie zahlreiche Präsentationen und Fachvorträge.</p>"
  ["images"] => string(35) "/media/files/kmnews/de/IMG_4517.jpg"
  ["files"] => string(84) "/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2016_05_KMC_de.pdf,/media/files/kmnews/de/IMG_4517.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "1"
  ["brand_technologies"] => string(1) "1"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "1"
  ["imm"] => string(1) "1"
  ["rpm"] => string(1) "1"
  ["automation"] => string(1) "1"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-05-24 13:58:18"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-07-05 11:26:28"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256621"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "176"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "8464c51a-b888-c5ba-2b95-6ff2206e42a8"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "586"
  ["uid"] => string(36) "3fd186be-48dc-3bbb-d72d-939d56fda314"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(57) "chemchina-schliesst-uebernahme-von-kraussmaffei-gruppe-ab"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-04-29"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-04-29"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:30:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(57) "ChemChina schließt Übernahme von KraussMaffei Gruppe ab"
  ["teaser"] => string(308) "-	Sämtliche Genehmigungen der zuständigen Behörden liegen vor
-	Die KraussMaffei Gruppe wird die industrielle und operative Führung der Maschinenbauaktivitäten von ChemChina übernehmen 
-	Geschäfte im Bereich Maschinen- und Anlagenbau zur Herstellung von Gummi werden in KraussMaffei Gruppe integriert"
  ["htmlcontent"] => string(3837) "<p>(München, 29. April 2016) Der führende chinesische Chemiekonzern China National Chemical Corporation (ChemChina) hat die Übernahme der KraussMaffei Gruppe von der kanadischen Onex Corporation (Onex) erfolgreich abgeschlossen. Sämtliche notwendigen Genehmigungen der zuständigen Behörden liegen vor. Die KraussMaffei Gruppe wird künftig die industrielle und operative Führung der Maschinenbauaktivitäten verschiedener Standorte von ChemChina übernehmen. Von beiden Seite gestärkt, wird die KraussMaffei Gruppe sich in einem internationalen Marktumfeld weiterentwickeln und wettbewerbsfähig sein.</p>
<p><strong></strong>„Die KraussMaffei Gruppe wird das Wissen rund um die Entwicklung der „Industrie 4.0“ und den deutschen Maschinenbau in die entsprechenden Aktivitäten von ChemChina einbringen. Dadurch wird die KraussMaffei Gruppe in die Lage versetzt, integrierte Lösungen für mehr Kunden insbesondere in den Emerging Markets zur Verfügung zu stellen. Dies gleicht eine unserer Schwächen aus und ist gleichzeitig eine neuartige Form der Zusammenarbeit, die der wachsenden Nachfrage in diesen Märkten gerecht wird“, sagte Jianxin Ren, Chairman von ChemChina.</p>
<p>„Mit Abschluss der Transaktion erhalten wir einen besseren Marktzugang in Asien. Dadurch wird sich unser Wachstum in Asien und insbesondere China beschleunigen. Das stärkt unser Unternehmen auch in Deutschland und Europa“, sagt Frank Stieler, CEO der KraussMaffei Gruppe. Das zusätzliche Geschäft wird auch zu einem Personalaufbau außerhalb von China führen, insbesondere auch in Deutschland. Daher begrüßen sowohl die Arbeitnehmervertreter und die IG Metall den Wechsel der Eigentümerschaft.</p>
<p>ChemChina verfügt über führende Aktivitäten im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus zur Herstellung von Gummi und beliefert hiermit die Top-10 der weltweiten Automobilhersteller. Das Unternehmen verfügt über eine äußerst fortschrittliche Forschung- und Entwicklungsabteilung sowie Produktionsanlage in diesem Bereich in China. Die Verfahrenstechnik zur Dehydration arbeitet auf Basis der weltweit höchsten Standards.</p>
<p>„Mittels unserer Management- und Technologiekompetenz werden wir mehrere Felder weiterentwickeln und stärken, um so im internationalen Wettbewerb zu bestehen. Wir stärken unser bestehendes Produktportfolio um Maschinen zur Herstellung von Reifen und Anlagen für die chemische Industrie. Die dazu notwendigen Schritte werden wir in den kommenden Wochen einleiten“, so Stieler.</p>
<p>Michael Clauss, Deutscher Botschafter in China, hatte kürzlich in einem Interview betont, dass die Deutsche Regierung ausländische Direktinvestitionen begrüße. Deutsche Firmen, die von chinesischen Unternehmen übernommen wurden, entwickeln sich seinen Angaben zufolge gut. Er habe zudem das positive Feedback herausgestellt, dass einen hohen Grad an Zufriedenheit reflektiert.</p>
<p>Anfang Januar 2016 wurde die Übernahme der KraussMaffei Gruppe von Onex durch ChemChina angekündigt. Neben ChemChina beteiligen sich auch CNIC Corporation Limited und AGIC Capital.</p>
<p align="left" class="Lead">ChemChina ist Chinas größter Chemiekonzern und hat mit rund 140.000 Mitarbeitern 2015 einen Umsatz von rund 42,3 Milliarden Euro erwirtschaftet. Rund 48.000 der Mitarbeiter sind außerhalb Chinas tätig. ChemChina ist international aktiv und auf weltweitem Expansionskurs und hat sich in den vergangenen Jahren an diversen Unternehmen in Frankreich, Australien, UK, Israel, Norwegen und Italien beteiligt – darunter an dem traditionsreichen Reifenhersteller Pirelli. Bei den Beteiligungen setzt ChemChina gleichermaßen auf herausragende Managementkompetenz wie auf Qualität und Wert der erworbenen Unternehmen, sowie die Möglichkeit Synergien auf den internationalen Märkten zu erzielen.</p>"
  ["images"] => string(0) ""
  ["files"] => string(76) "/media/files/kmnews/de/Presseinformation_KraussMaffei_Group_ChemChina_DE.pdf"
  ["brand_group"] => string(1) "1"
  ["brand_technologies"] => string(1) "1"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "1"
  ["imm"] => string(1) "1"
  ["rpm"] => string(1) "1"
  ["automation"] => string(1) "1"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-04-29 10:53:02"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-07-05 11:30:23"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256634"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "176"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "3fd186be-48dc-3bbb-d72d-939d56fda314"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "598"
  ["uid"] => string(36) "afe1dd5e-192a-92d0-602f-b295e60c4ad8"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "0"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(43) "chinaplas_ze_performance_chinesischer_markt"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-04-24"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-04-24"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T10:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(141) "Neuer Zweischneckenextruder ZE Performance von KraussMaffei Berstorff mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis für den chinesischen Markt"
  ["teaser"] => string(209) "– Standard-Compoundiermaschinen für chinesischen Markt
– Außergewöhnliche Wirtschaftlichkeit durch hohen Automatisierungsgrad und einfache Bedienung
– Wirtschaftliche Produktion von Standard-Compounds"
  ["htmlcontent"] => string(3379) "<p>(Hannover, Shanghai 24. April 2016) Die ZE Performance setzt neue Maßstäbe für den chinesischen Compoundiermarkt. In die Entwicklung dieser Baureihe sind die Erfahrungen aus der Herstellung mehrerer Tausend Zweischneckenextruder eingeflossen, die KraussMaffei Berstorff weltweit bei Kunden installiert hat. Die lokal in China produzierten Baugrößen ZE 52 und ZE 62 Performance bieten dem Kunden dieselben Vorzüge, die für alle Maschinen aus dem Hause KraussMaffei Berstorff gelten: Höchste Qualität, maximale Verfügbarkeit, Modularität und Flexibilität bei gleichzeitig günstigen Anschaffungskosten.</p>
<h3>Neue Baureihe ZE Performance für einen stark umkämpften Markt</h3>
<p>„Gerade in China gibt es einen Markt für hoch leistungsfähige Maschinen, die eine begrenzte Anzahl von Standardaufgaben der Compoundierung erfüllen. Genau auf diesen so genannten Mid-Range Markt ist die ZE Performance Baureihe zugeschnitten", berichtet Michael Hofhus, Vice President von KraussMaffei Berstorff in China. „Mit dem Angebot dieser Standardmaschine zu einem sehr attraktiven Preis wollen wir unsere Kundenbasis in China deutlich verbreitern", so Hofhus weiter.</p>
<p>Die beiden Baugrößen ZE 52 und ZE 62 Performance werden komplett im Werk der KraussMaffei Gruppe in Haiyan, China, montiert. Alle Komponenten werden direkt von KraussMaffei Berstorff oder in enger Zusammenarbeit mit renommierten Zulieferern hergestellt. Zum Einsatz kommen ausschließlich die exklusiv von KraussMaffei Berstorff entwickelten Verfahrenselemente.</p>
<h3>ZE Performance für maximale Produktivität</h3>
<p>Basis der Maschine ist der kompakte Grundrahmen. Mit seinen definierten Freiräumen für die Aufnahme von Temperiergeräte, Ölschmierung und die Steuerung bildet er die Plattform für den modularen Aufbau der ZE Performance. Für eine einfache Handhabung sorgen schwenkbare Bedienpanels, die sämtliche Regelungsfunktionen visualisieren. Die Anzeige wichtiger Extruderinformationen an der Maschine spart Zeit und erhöht den Arbeitskomfort.</p>
<p>Die Verfahrenseinheit der ZE Performance-Baureihe ist modular konzipiert. Sie lässt sich spezifisch an die jeweilige Anwendung und den erforderlichen Durchsatz anpassen. Die Gehäuse der ZE Performance decken alle Standardaufgaben der Compoundierung lückenlos ab. Für eine optimale Verfahrensanpassung stehen drei Gehäusegrößen in unterschiedlichen Bauformen mit L/D-Verhältnissen von 4, 8 oder 10 zur Verfügung. Alle Gehäuse überzeugen durch eine präzise Temperaturführung. Die Bohrungen für Kühlung oder Beheizung liegen sehr dicht am Prozessraum. Die Kühlung erfolgt über Wasser-Einspritzung, die Beheizung direkt und schnell mit elektrischen Hochleistungs-Heizpatronen. Die Schneckenelemente der neuen Baureihe sind speziell auf Standardaufgaben der Compoundierung zugeschnitten und erzielen eine exzellente Compoundqualität bei höchster Produktivität. Das Klemmflanschsystem C-Clamp vereinfacht die Montage und Demontage der Gehäuse. Dadurch lassen sich die Rüstzeiten bei Gehäusewechseln nachhaltig verkürzen. Die beiden Baugrößen ZE 52 und ZE 62 Performance können wahlweise mit luft- oder wassergekühlten Motoren ausgerüstet werden. Speziell abgestimmte Up- und Downstream-Komponenten, wie z.B. Dosier- und Granulieraggregate, erweitern die Zweischneckenextruder zu Komplettanlagen.</p>"
  ["images"] => string(200) "/media/files/kmnews/de/Photo1_160424_PM_EXTHAN__ZE_Performance.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160424_PM_EXTHAN__ZE_Performance.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo3_160424_PM_EXTHAN__ZE_Performance.jpg"
  ["files"] => string(263) "/media/files/kmnews/de/160424_PM_EXTHAN__ZE_Performance_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_160424_PM_EXTHAN__ZE_Performance.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_160424_PM_EXTHAN__ZE_Performance.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo3_160424_PM_EXTHAN__ZE_Performance.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-04-21 15:21:30"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-04-21 15:25:58"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256652"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "afe1dd5e-192a-92d0-602f-b295e60c4ad8"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "591"
  ["uid"] => string(36) "eca0e0ee-b1dd-b9f7-db95-bd7a33bf807c"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "0"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(49) "chinaplas_rohrextrusionsanlagen_erfolgsgeschichte"
  ["pressdate"] => string(10) "2016-04-24"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2016-04-24"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T10:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(72) "Rohrextrusionsanlagen: Eine Erfolgsgeschichte für China - made in China"
  ["teaser"] => string(361) "– Zur Chinaplas zeigt KraussMaffei Berstorff im Werk in Haiyan eine komplette Extrusionslinie, die im Doppelstrang PP-R Rohre produziert
– Mit dem Einschneckenextruder KME 60-30 B/R, der auf der Chinaplas gezeigt wird, erweitert KraussMaffei Berstorff sein Produktportfolio der erfolgreichen Performance Serie für die Anforderungen des chinesischen Marktes"
  ["htmlcontent"] => string(3635) "<p class="Lead" align="left">(München, 24. April 2016) Auf der Chinaplas in Shanghai (25. bis 28. April 2016, Stand A10) präsentiert KraussMaffei Berstorff einen Einschneckenextruder der 30D-Serie (KME 60 – 30 B/R) mit neu entwickelter Schneckengeometrie. Dieser wird in China speziell für die Anforderungen des lokalen Marktes für die PP-R-Verarbeitung gefertigt. Anlässlich der Chinaplas öffnet KraussMaffei Berstorff am 26. April 2016 das Werk der KraussMaffei Gruppe in Haiyan. Kunden und Interessenten wird live die Produktion von PP-R-Rohren im Doppelstrang (Durchmesser von 20 bis 40 mm) demonstriert.</p>
<h3 class="Lead">Doppelstrang –Technologie - mit deutschem Engineering lokal gefertigt - für Reduzierung der Lohnstückkosten</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">„Wirtschaftliche Produktion, hohe Ausstoßleistungen und perfekte Endproduktqualität sind längst auch in China Standardanforderungen im Maschinen- und Anlagenbau“, betont Michael Hofhus, Vice President Extrusion bei KraussMaffei Berstorff in China. „Von unserem Werk in Haiyan aus erfüllen wir seit mehreren Jahren als kompetenter Systemlieferant mit unserem Produktportfolio der Performance Serie genau diese Bedürfnisse unserer Kunden. In einem stark umkämpften lokalen Markt fokussieren sich die Verarbeiter neben der Qualität auch auf die Reduzierung der Lohnstückkosten“, sagt Hofhus. Die Doppelstranganlage, die in Live-Produktion von 12 bis 13.30 Uhr zu sehen ist, demonstriert sehr anschaulich, wie eine wirtschaftliche Produktion auf engen Raum funktioniert.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Auf der Anlage werden PP-R-Rohre im Durchmesserbereich von 20 bis 40 mm in einer Geschwindigkeit bis zu 25 m/min je Strang mit einem Axialabstand von 450 mm produziert. Kernstück der Anlage sind der Einschneckenextruder KME 75-30 B/R, zwei Co-Extruder KME 20-25 D/C für die Streifenproduktion, wie auch zwei Rohrköpfe KM-RKW 32 aus der lokal gefertigten Performance Serie. Weitere Komponenten vom Saugförderer über Kühlstrecke, Säge, Abzug und Abwurftisch komplettieren die Anlage. Die C6-Anlagensteuerung gewährleistet optimale Überwachung und sichere Prozesssteuerung.</p>
<h3 class="zwischenheadline">Ausbau der Marktposition durch die erfolgreiche Performance Serie</h3>
<p class="Informationbildmaterial">„In den vergangenen Jahren haben wir komplette Anlagen bis zum Durchmesser von 1200 mm im Markt platziert. Doch nicht nur als Systemanbieter für Gesamtanlagen sind wir sehr erfolgreich, sondern auch im Einzelmaschinengeschäft“, ergänzt Hofhus. „Mit unserem Einschneckenextruder-Modell KME 60-30 B/R der Performance Serie bieten wir dem Verarbeiter das passende Maschinenkonzept, insbesondere im Hinblick auf die lokal eingesetzten Materialien“, so Hofhus weiter. Die 30D Serie, eine Erweiterung der seit Jahren erfolgreich eingesetzten Einschneckenbaureihe, ist mit seinem überarbeiteten Schneckenkonzept perfekt für die Verarbeitung von lokalem PP-R-Material ausgelegt. „Hier liegt der Vorteil in der Kürze der Verfahrenseinheit, die bei hoher Ausstoßleistung eine optimale thermische und stoffliche Schmelzehomogenität und somit ein Endprodukt von höchster Qualität gewährleistet. Ein wesentliches Kriterium auch für chinesische Produzenten, die sich mehr und mehr durch qualitativ hochwertige Produkte auf dem lokalen Markt vom Wettbewerb abgrenzen“, weiß Hofhus. Das Exponat der 30D Baureihe, das am Produktionsstandort Haiyan mit lokalen Komponenten gefertigt wird, ist mit der neuen und benutzerfreundlichen C6-Steuerung mit moderner Bedienphilosophie ausgestattet.</p>"
  ["images"] => string(85) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_02_.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_01_.jpg"
  ["files"] => string(151) "/media/files/kmnews/de/160424_Chinaplas_PPR_pipe_extrusion_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_01_.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2016_02_.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2016-04-20 15:33:12"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2016-04-21 15:10:04"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "905256645"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "eca0e0ee-b1dd-b9f7-db95-bd7a33bf807c"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "4"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "2019-01-11 11:08:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(2) "10"
}
Sie finden hier unter anderem Pressemitteilungen und Bilder in Druckqualität zum Download. Das Presseteam von KraussMaffei Berstorff unterstützt Sie gerne in Ihrer Arbeit. Wir freuen uns auf den Dialog und die Zusammenarbeit mit Ihnen. Sprechen Sie uns an.

Andreas Weseler
Fachpressesprecher für die Marke KraussMaffei Berstorff (Standort Hannover)
Andreas Weseler
Tel.: + 49 (0)511 57 02 586
Fax: + 49 (0)511 57 02 9586
E-mail an Andreas Weseler »
Annemarie Pabst
Fachpressesprecherin für die Marke KraussMaffei Berstorff (Standort München)
Annemarie Pabst
Tel.: + 49 (0)89 88 99 27 92
Fax: + 49 (0)89 88 99 30 92
E-mail an Annemarie Pabst »

Wenn Sie Fragen zu Unternehmensthemen haben oder zu den Marken Netstal und KraussMaffei finden Sie hier weitere Ansprechpartner im Presseteam.


03.03.2017
(München, 03. März 2017) Tubrica, einer der größten Rohrproduzenten auf dem südamerikanischen Kontinent mit Sitz in Venezuela, investierte im Rahmen eines Großauftrages an KraussMaffei Berstorff in die Erweiterung seiner PO- und PVC Rohrproduktion. Die Anlagen (insgesamt zehn Linien und zwei Einzelextruder) werden an den Standorten Barquisimeto und Valencia sowie auch Maracaibo (Venzuela) sukzessive bis Mitte 2017 in Betrieb gehen.
Verarbeiter aus Venezuela setzt in der Rohrproduktion auf Qualität und Leistung von KraussMaffei Berstorff
11.01.2017
(München, 11. Januar 2017) Schüco Polymer Technologies KG, ein langjähriger KraussMaffei Berstorff Kunde, wird Anfang des Jahres eine Coextrusionskombination im Doppelstrang im Werk Weißenfels in Betrieb nehmen. Bei diesem Projekt wurde ein bereits seit über zehn Jahren laufender Doppelschneckenextruder KMD 114-32/P in eine neue Coex-Kombination integriert, die zudem mit zwei konischen Maschinen KMD 63 K/P ausgestattet ist.
Mehr Leistung: KraussMaffei Berstorff Coextrusionskombination für Profilproduktion im Doppelstrang
05.12.2016
– Rosstar platziert Folgeauftrag für die PVC-Plattenextrusion
– SMIT-Yartsevo investiert in PO Rohrextrusionslinie
– Neueinsteiger SLT Aqua startet mit PP-R- Rohrextrusionsanlagen von KraussMaffei Berstorff
KraussMaffei Berstorff Qualität setzt sich im russischen Markt durch
20.10.2016
– KraussMaffei Berstorff hat EREMA als Lieferanten für hochwertige Recyclingsysteme gewonnen
– Weniger Energieverbrauch im Recyclingprozess
Wachstumspotenziale des Kunststoffrecyclings im Fokus
19.10.2016
- KraussMaffei Berstorff ergänzt mit neuem Laborextruder die ZE BluePower-Baureihe
- Neue Seitenaggregate für das Dosieren und Entgasen
- Modernste Steuerungstechnik BPC-Touch für einfaches Steuern und Konfigurieren
- UltraGlide für das schnelle Herausziehen der Schnecken
Weltpremiere auf der K 2016: Laborextruder ZE 28 BluePower für F+E Aufgaben sowie Kleinchargenproduktion
19.10.2016
KraussMaffei Berstorff präsentiert sich auf der K 2016 mit unterschiedlichen Rohrkopfmodellen als kompetenter Partner für Rohrwerkzeuge im PO- und PVC-Bereich.
Intelligente Konzepte: Produktion von Rohren mit gefüllten Rezepturen und multifunktionalen Schichten
19.10.2016
- Profitable Produktion von Gummischläuchen
- Optimale Qualität bei hohen Produktionschargen
Schlauchspritzkopf für geringere Kosten und höhere Qualität
19.10.2016
Auf der K 2016 präsentiert KraussMaffei Berstorff unter dem Aspekt Gesamtanlageneffizienz ein breites Spektrum innovativer Technik.
Maschinen, Anlagen und Technologien für mehr Wirtschaftlichkeit
27.09.2016
(München, 27. September 2016) Oxxo, die neue Tochter der Cevital Gruppe mit Sitz in Kouba (Algerien), hat kürzlich 23 Doppelschneckenextruder zur Produktion von Fensterprofilen auf 19 Linien in Bordj Bou Arreridj in der Nähe von Algier in Betrieb genommen. Der Lieferumfang enthält außerdem vier Coextrusions-Kombinationen, die Fensterprofile mit kostengünstigem Kernmaterial herstellen.
Neueinsteiger produziert mit Extrudern von KraussMaffei Berstorff im großen Stil Fensterprofile in Algerien
15.06.2016
– Modernste Technologie für einfaches Steuern und Konfigurieren
– Steuerung BPCTouch unterstützt Plastics 4.0
– Maschinen- und Anlagenbedienung über benutzerfreundliches Touch-Panel
KraussMaffei Berstorff stellt auf der K 2016 neue Steuerung für eine effektive Maschinenbedienung vor
15.06.2016
– Vorführung einer perfekt abgestimmten Compoundieranlage
– Entscheidender Produktivitätsschub durch ZE 42 BluePower
– ECON Down-Stream-Equipment für höchste Prozesssicherheit und beste Verfügbarkeit
K 2016: Zweischneckenextruder ZE 42 BluePower sorgt beim Compoundieren für hohe Leistung bei niedrigem Energiebedarf
15.06.2016
– KraussMaffei Berstorff präsentiert auf der K 2016 Konzepte für eine Aufbereitungsanlage in Kaskaden-Bauweise
– Innovative Extrusionsprozesse für perfekte Compoundqualität
– Maßgeschneidert für die Compoundierung
Zweischneckenextruder ist ideal für PO-Recompounds
15.06.2016
(München, 15. Juni 2016) Auf der K 2016 in Düsseldorf (19. bis 26. Oktober 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24) präsentiert KraussMaffei Berstorff die Maximalversion seiner technologisch ausgereiften QuickSwitch Technologie zum effizienten Dimensionswechsel für den Durchmesserbereich von 280 - 500 mm. Das seit vielen Jahren im Produktionsalltag bewährte System ist das Flaggschiff des Unternehmens, wenn es um die Forderung nach Gesamtanlageneffizienz (Overall Equipment Efficiency – OEE) besonders im Hinblick auf die Verfügbarkeit einer Produktionsanlage geht. Mit OEE Plus bietet KraussMaffei Berstorff seinen Kunden hierfür hochwertige Lösungen.
Mehr Verfügbarkeit: QuickSwitch, die automatische Dimensionswechsel-Technologie jetzt bis 500 mm
15.06.2016
(München, 15. Juni 2016) Auf der K 2016 in Düsseldorf (19. bis 26. Oktober 2016, Halle 15, Stand B27/C24/C27/D24) zeigt KraussMaffei Berstorff eine Sonderlösung von 36D Doppelschneckenextrudern, die für die Hochleistungsextrusion von U-PVC Rohren bei minimalem Platzbedarf ausgelegt ist. Die Kombination von zwei Doppelschneckenextrudern KMD 108-36 E2/R produziert mit einer Durchsatzleistung von bis zu 2000 kg/h und liefert so eindrucksvoll den Beweis für einen intelligenten und individuellen Anlagenbau. Die langjährige erfolgreiche 36D Doppelschneckenserie punktet hinsichtlich der Gesamtanlageneffizienz (Overall Equipment Efficiency – OEE) mit seinen verfahrenstechnischen Merkmalen, die auf Leistungssteigerung ausgelegt sind. Mit OEE Plus bietet KraussMaffei Berstorff seinen Kunden hierfür hochwertige Lösungen.
Effiziente PVC-Rohrproduktion bei minimalem Platzbedarf mit Hochleistungsextrudern von KraussMaffei Berstorff
15.06.2016
– PVC-Hochleistungsextrusion für ein Mehr an Leistung auf geringem Raum
– QuickSwitch Technologie bis 500 mm für ein Mehr an Verfügbarkeit
– Schaumextrusionsanlagen mit dem Fokus auf ein Mehr an Qualität
– Multiplexanlagen überzeugen täglich mit einem Mehr an Wirtschaftlichkeit
Mehr Wirtschaftlichkeit: KraussMaffei Berstorff präsentiert auf der K 2016 Anlagen für effiziente Produktion
02.06.2016
– ScrewCon 3: Schnecken- und Gehäuseelemente auf dem Bildschirm passgenau kombinieren
– Individuelle Schneckengestaltung
– Elementbestandsverwaltung
Zweischneckenextruder-Verfahrensteile in Minutenschnelle konfiguriert
24.05.2016
– Führender Anbieter für Spritzgieß-, Reaktions- und Extrusionstechnik mit drei starken Marken
– Weiteres Wachstum erwartet, insbesondere in den Bereichen Automobil, Verpackung, Bau und Großchemie
– Open-House in Florence/Kentucky am 18./19. Mai
Krauss-Maffei Corporation seit 50 Jahren in den USA erfolgreich
29.04.2016
- Sämtliche Genehmigungen der zuständigen Behörden liegen vor
- Die KraussMaffei Gruppe wird die industrielle und operative Führung der Maschinenbauaktivitäten von ChemChina übernehmen
- Geschäfte im Bereich Maschinen- und Anlagenbau zur Herstellung von Gummi werden in KraussMaffei Gruppe integriert
24.04.2016
– Standard-Compoundiermaschinen für chinesischen Markt
– Außergewöhnliche Wirtschaftlichkeit durch hohen Automatisierungsgrad und einfache Bedienung
– Wirtschaftliche Produktion von Standard-Compounds
Neuer Zweischneckenextruder ZE Performance von KraussMaffei Berstorff mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis für den chinesischen Markt
24.04.2016
– Zur Chinaplas zeigt KraussMaffei Berstorff im Werk in Haiyan eine komplette Extrusionslinie, die im Doppelstrang PP-R Rohre produziert
– Mit dem Einschneckenextruder KME 60-30 B/R, der auf der Chinaplas gezeigt wird, erweitert KraussMaffei Berstorff sein Produktportfolio der erfolgreichen Performance Serie für die Anforderungen des chinesischen Marktes
Rohrextrusionsanlagen: Eine Erfolgsgeschichte für China - made in China
 
Seite 3/9    1   2   3   4   5   6   7   8   9