Presse

array(40) {
  ["id"] => string(1) "5"
  ["uid"] => string(36) "50e6c7b1-2629-aacf-5a81-c1a5a85e6d23"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(25) "fakuma18_strategie_gruppe"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-10-17"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-10-17"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T12:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(39) "KraussMaffei Gruppe mit neuer Strategie"
  ["teaser"] => string(312) "– Die KraussMaffei Gruppe erweitert ihr Geschäftsmodell und baut digitale Dienstleistungen aus   
– Auftragseingang und Umsatz liegen jeweils über den Vorjahreswerten
– Zahl der Mitarbeiter und Auszubildenden auf Rekordhoch
– Genehmigungsverfahren für Listing an der Börse Shanghai kurz vor Abschluss"
  ["htmlcontent"] => string(2904) "<p>(München, 17.10.2018) Die KraussMaffei Gruppe stellt sich neu auf. Unter dem Namen „Compass" hat das Unternehmen eine Zwei-Säulen-Strategie entwickelt, die neben dem klassischen Kunststoffmaschinenbau den verstärkten und beschleunigten Ausbau digitaler Dienstleistungen und Produkte, sowie neuer Geschäftsmodelle vorsieht. Dazu wurde bereits im Juli die neue Geschäftseinheit Digital Service Solutions gegründet, die künftig einen substantiellen Anteil am Konzernumsatz beisteuern soll. Die neue Strategie ist zunächst auf fünf Jahre bis zum Jahr 2023 ausgerichtet.</p>
<p>Damit setzt die KraussMaffei Gruppe ihren Wachstumskurs fort. Der Anteil von digitalen Dienstleistungen und Produkten, sowie neuen Angeboten wie das Maschinen-Mietmodell „Rent It" am Konzernumsatz soll in den kommenden Jahren kontinuierlich ausgebaut werden. Bereits im Juli wurde dafür die neue Geschäftseinheit Digital Service Solutions gegründet. „Wir richten KraussMaffei konsequent an den Kundenbedürfnissen im Zeitalter der Digitalisierung aus. Dazu werden wir unser Geschäftsmodell in den kommenden Jahren deutlich erweitern und unsere hohe mechanische Kompetenz um digitale Exzellenz ergänzen. Das bedeutet, dass wir unseren Kunden in Zukunft nicht nur wie gewohnt hochwertige Maschinen verkaufen, sondern auch Mehrwert rund um die Maschine schaffen. Wir wollen unseren Kunden rund um den Globus und rund um die Uhr exzellenten Service bieten und ihnen Angebote machen, die sie begeistern", erklärt Dr. Frank Stieler, CEO der KraussMaffei Gruppe.</p>
<h3>Positive Geschäftszahlen für 2018</h3>
<p>Für das laufende Geschäftsjahr zeichnet sich eine positive Entwicklung ab. In den ersten drei Quartalen lagen die Auftragseingänge bei 1,05 Milliarden Euro. Das entspricht einem Zuwachs von 2,5 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr. Die Umsätze lagen bei 973 Millionen Euro. Das entspricht einem Umsatzplus von 15 Millionen Euro oder 1,6 Prozent.</p>
<p>Auch die Zahl der Mitarbeiter ist deutlich größer geworden. Heute sind (inklusive Auszubildende) weltweit knapp 5500 Mitarbeiter im Konzern beschäftigt – ein Rekordwert. Allein seit Ende 2016 wurden weltweit 618 neue Stellen geschaffen. Das bedeutet einen Mitarbeiterzuwachs von 13 Prozent innerhalb von knapp zwei Jahren. „Besonders freut es mich, dass wir derzeit 310 Auszubildende für ihren späteren Beruf qualifizieren – so viele wie noch nie", so Dr. Stieler.</p>
<h3>Listing-Prozess an der Börse Shanghai läuft nach Plan</h3>
<p>Die geplante Notierung an der Börse in Shanghai soll noch in diesem Jahr genehmigt werden. Derzeit prüfen die chinesischen Behörden den Antrag des KraussMaffei-Mutterkonzerns China National Chemical Corporation. Dazu CEO Stieler: „Der Listing-Prozess läuft nach Plan. Wir rechnen damit, dass die chinesische Börsenaufsicht in den kommenden Wochen grünes Licht gibt".</p>"
  ["images"] => string(47) "/media/files/kmnews/de/Dr_Frank_Stieler_CEO.jpg"
  ["files"] => string(104) "/media/files/kmnews/de/PM_Fakuma_2018_Group_DE_Final.pdf,/media/files/kmnews/de/Dr_Frank_Stieler_CEO.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "1"
  ["brand_technologies"] => string(1) "1"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "1"
  ["imm"] => string(1) "1"
  ["rpm"] => string(1) "1"
  ["automation"] => string(1) "1"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-10-12 12:22:32"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-10-12 12:26:36"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208203"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "176"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "50e6c7b1-2629-aacf-5a81-c1a5a85e6d23"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(1) "7"
  ["uid"] => string(36) "dfeb2558-3194-85a5-428c-761543ac95df"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(24) "fakuma18_digitalisierung"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-10-17"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-10-17"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T11:59:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(80) "„Technology meets Digital“: KraussMaffei Gruppe treibt Digitalisierung voran"
  ["teaser"] => string(213) "– Neue nutzungsbasierte Geschäftsmodelle für Maschinen und Software 
– APC plus, DataXplorer und AnalytiX live auf der Fakuma erleben
– Neuer Digital-Standort für rund 50 Mitarbeiter in München-Neuaubing"
  ["htmlcontent"] => string(5970) "<p>(München, 17.10.2018) Die KraussMaffei Gruppe schreibt ein weiteres Kapitel ihrer 180-jährigen Unternehmensgeschichte. Zum bisherigen Anspruch, die besten Maschinen für die Kunststoffverarbeitung zu bauen, treten nun vielfältige digitale Angebote in den Bereichen Service, neue Geschäftsmodelle und Produkte. Mit der neuen Geschäftseinheit „Digital Service Solutions" (DSS) treibt die KraussMaffei Gruppe die Digitalisierung des Unternehmens mit großer Schlagkraft voran.</p>
<h3>Drei starke Säulen</h3>
<p>"Wir glauben fest daran, dass die Kombination aus mechanischer Exzellenz und Service-Exzellenz in Zukunft den Unterschied in unserem Markt machen wird. Gerade unser weltweiter Service soll der Grund dafür sein, dass Kunden sich für KraussMaffei entscheiden. Es geht uns darum, einen messbaren Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen.", erklärt Nadine Despineux, die den neuen Geschäftsbereich DSS seit Juli dieses Jahres leitet. „Customer Care", „Customer Value" und „Digital Solutions" bilden die drei starken Säulen von DSS, die auch auf der Fakuma zu sehen sein werden.</p>
<h3>Weltweiter Kundenservice – die neue E-Service-Plattform</h3>
<p>Customer Care umfasst den heutigen traditionellen und zukünftigen Service, der zeitlich und inhaltlich lückenlos sein muss: 360°, 365 Tage. Bestes Beispiel ist die in Friedrichshafen präsentierte E-Service-Plattform, die den Kunden schon heute vielfältige Servicefunktionen bietet. Dazu zählen beispielsweise der Zugang zu maschinenspezifischen Dokumenten, der 3D-Ersatzteilfinder mit direkter Bestellauslösung oder das integrierte Ticket-System. In Summe profitiert der Kunde von einer zusätzlichen Absicherung der Produktionseffizienz. Dieser Service ist jederzeit ortsunabhängig erreichbar.</p>
<p>Erstmalig vorgestellt als Testversion wurde die neue E-Service-Plattform auf der K 2016. „Wir haben uns seitdem gezielt Kundenfeedback eingeholt. Die gewünschten, neuen Features haben wir schnell und agil entwickelt und implementiert, so dass wir bereits im letzten Jahr in die Felderprobung gehen und erste Kunden für die Plattform gewinnen konnten", erklärt Despineux. Für eine schnelle Umsetzung hat man sich zunächst für die sogenannte „Speedboat-Variante" bei den Netstal-Produkten konzentriert. Nun soll die Plattform auf alle Produkte der KraussMaffei Gruppe ausgeweitet werden - ganz nach dem Motto ‚Think big – Act small &amp; fast'.</p>
<h3>Neue Geschäftsmodelle Rent-it und Gindumac</h3>
<p>Customer Value umfasst neue Geschäftsmodelle wie das 2017 eingeführte „Mieten statt Kaufen" und die Gebrauchtmaschinenplattform Gindumac, an der KraussMaffei beteiligt ist. Sie geben die Antwort auf eine der drängendsten Herausforderungen von Kunststoffverarbeitern. Der Kauf einer Maschine ist besonders für kleine und mittlere Spritzgießer eine hohe Investition (und die lange Lebensdauer der KraussMaffei-Maschine hier eher ein Wettbewerbsnachteil). Wer hingegen flexible Produktionskapazität mietet, bindet wenig Kapital und ist technisch immer auf dem neuesten Stand. Die ersten Kunden haben sich bereits bewusst für dieses Model entschieden.</p>
<p>Ein solches Modell kommerziell so attraktiv darzustellen wie KraussMaffei ist allerdings nur möglich, wenn man in der Lage ist, eine große Stückzahl von gebrauchten Maschinen – nach Ablauf der Leasing-Zeit – wieder zurückzunehmen. Das ist der Grund dafür, warum sich KraussMaffei dieses Jahr entschieden hat, in das Start-up Unternehmen Gindumac zu investieren. Das Start-up Unternehmen betreibt eine global ausgerichtete Internet-Plattform für Gebrauchtmaschinen. Diese verbindet alle Angebote und alle Nachfrager weltweit miteinander. Die Vorteile dieses Geschäftsmodells wirken sich wiederum positiv auf die Kalkulation der Leasing-Raten aus.</p>
<h3>AnalytiX – Die Spritzgießmaschine für die Hosentasche</h3>
<p>Unter dem Stichwort Digital Solutions ist APC plus auf der Fakuma ebenso zu besichtigen wie die Tools und Schnittstellen DataXplorer und AnalytiX. Der DataXplorer bezeichnet ein Analysetool, das bis zu 500 Signale mit einer Auflösung von 5 ms aufzeichnet, speichert und auswertet. Dies können Standardsignale der Maschine, aber auch Sondersignale wie der Werkzeuginnendruck sein. Man erhält so einen faszinierenden und detailreichen Blick auf Anlagen und Prozesse, der zur Verbesserung der Fertigungseffizienz oder für Condition Monitoring genutzt werden kann.</p>
<p>Analytix ist ein Auswertungstool, mit dem der Kunde seine Maschinen jederzeit und ortsunabhängig im Blick hat und von automatisierten Auswertungen von Prozessen und Maschinenzuständen profitiert. Mit Hilfe von intelligenten Kennzahlen für Stabilität und Produktivität sind negative Trends oder Leistungsabweichungen einzelner Maschinen für den Nutzer auf einen Blick erkennbar. „Unsere Kunden wünschen oftmals kein ‚Big Data', sondern eine Lösung, mit denen sie quasi morgens am Frühstückstisch ihre Spritzgießmaschine in der Produktion anhand von einfachen Kennzahlen überwachen können, sozusagen eine Spritzgießmaschine für die Hosentasche. Und das bieten wir Ihnen mit AnalytiX", erklärt Despineux. AnalytiX wurde ebenso wie die E-Service-Plattform als sogenanntes „Speedboat" für die Netstal-Produkte entwickelt und wird nun konsequent und flächendeckend auf alle KraussMaffei Produkte übertragen.</p>
<h3>Neuer Standort für DSS in München-Neuaubing</h3>
<p>Die neue Geschäftseinheit Digital Service Solutions wird im Februar 2019 an einen neuen Standort in München-Neuaubing umziehen. Dort wird derzeit Platz für bis zu 50 Mitarbeiter in einem kreativen Umfeld geschaffen, in dem agile Arbeitsmethoden zum Alltag gehören werden. „Dies ist nicht nur hochattraktiv für das Recruiting neuer Talente im Bereich Business Architects, Product Owner oder Data Analysten, sondern gibt dem neuen Geschäftsbereich auch eine hohe Schlagkraft am Markt", so Despineux.</p>"
  ["images"] => string(231) "/media/files/kmnews/de/PM_DSS_2018_10_Nadine_Despineux.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_DSS_2018_10_Muenchen_Neuaubing.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_DSS_2018_10_AnalytiX.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_DSS_2018_10_E_Service_Platform.jpg"
  ["files"] => string(299) "/media/files/kmnews/de/PM_DSS_2018_10_Fakuma-Digitalisierung_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_DSS_2018_10_Nadine_Despineux.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_DSS_2018_10_Muenchen_Neuaubing.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_DSS_2018_10_AnalytiX.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_DSS_2018_10_E_Service_Platform.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "1"
  ["brand_technologies"] => string(1) "1"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "1"
  ["imm"] => string(1) "1"
  ["rpm"] => string(1) "1"
  ["automation"] => string(1) "1"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-10-12 12:36:01"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-10-17 13:48:50"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208205"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "176"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "dfeb2558-3194-85a5-428c-761543ac95df"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(2) "21"
  ["uid"] => string(36) "95f7d976-efe0-c614-7f0b-0c194423a4bf"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(23) "piping_systems_malaysia"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-10-01"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-10-01"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T10:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(104) "Effizienz in der Rohrproduktion: GF Piping Systems Malaysia investiert in KraussMaffei Berstorff Anlagen"
  ["teaser"] => string(395) "(München, 1. Oktober 2018) GF Piping Systems, einer der führenden Anbieter von Rohrleitungssystemen weltweit, baut seine Produktionskapazitäten in Asien aus und beauftragte KraussMaffei Berstorff mit der Lieferung des entsprechenden Equipments. Am Standort Taman Perindustrian Air Hitam, Klang (nahe bei Kuala Lumpur, Malaysia) wurden kürzlich zwei Rohrextrusionsanlagen in Betrieb genommen."
  ["htmlcontent"] => string(1939) "<h3>QuickSwitch Technologie für wirtschaftliche und flexible Produktion</h3>
<p>„Wir freuen uns, dass unser renommierter Kunde sich für unsere QuickSwitch Technologie entschieden hat", erklärt Andreas Kessler, Vertriebsleiter bei KraussMaffei Berstorff am Standort München.<br />„Das ist für uns der Beweis dafür, dass auch asiatische Verarbeiter auf die wirtschaftlichen Aspekte unseres Inline-Dimensionswechsel-Systems Wert legen", so Kessler weiter. Mit der Anlage wird Georg Fischer (GF) HDPE Rohre im QuickSwitch Verfahren für den Durchmesserbereich von 160 – 250 mm produzieren und sich durch die hohe Leistungsfähigkeit und Produktivität ein enormes Einsparpotential erwirtschaften. Kleine Auftragslose und der Wegfall von Rüstzeiten erzielen eine maximale Flexibilität und damit einen echten Wettbewerbsvorteil.</p>
<h3>Dreischicht-Anlage für SILENTA 3A Produktion</h3>
<p>Die jüngste Investition umfasst eine weitere Anlage, die dreischichtige Abwasserrohre aus Polypropylen fertigt. Dieses Rohrsystem wird unter dem Markennahmen SILENTA 3A vertrieben. Aufgrund der schalldämmenden Eigenschaften werden die Rohre hauptsächlich als Hausabflussrohre in mehrstöckigen Gebäuden eingesetzt.</p>
<p>Das Unternehmen Georg Fischer Malaysia hat sich seit seiner Gründung im Jahre 1996 kontinuierlich weiterentwickelt. Als führender Anbieter vertreibt die eigenständige Tochtergesellschaft qualitativ hochwertige Rohrsysteme für diverse Anwendungen wie Haustechnik, Wasser- und Gasleitungen, sowie Fittinge – angepasst an die speziellen Marktanforderungen des asiatischen Marktes. <br />Am Standort Taman Perindustrian Air Hitam, Klang (Kuala Lumpur, Malaysia) sind 50 Angestellte beschäftigt.</p>
<p>Weitere Informationen unter:<br /><a href="http://www.gfps.com/country_MY/en/about-GF-PipingSystems/malaysia.html" target="_blank">http://www.gfps.com/country_MY/en/about-GF-PipingSystems/malaysia.html</a></p>"
  ["images"] => string(37) "/media/files/kmnews/de/PM_2018_09.jpg"
  ["files"] => string(89) "/media/files/kmnews/de/181001_GF_Malaysia_QS_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_2018_09.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-09-26 14:05:08"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-10-11 10:12:18"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208212"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "95f7d976-efe0-c614-7f0b-0c194423a4bf"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(2) "33"
  ["uid"] => string(36) "101527ba-e06b-6c76-7b9a-a9de5121a202"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(52) "Fensterprofilproduktion-Grossauftrag-aus-der-Tuerkei"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-08-21"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-08-21"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(53) "Fensterprofilproduktion: Großauftrag aus der Türkei"
  ["teaser"] => string(341) "(München, 21.August 2018) Adopen Plastic and Ind. Cons. Inc. Co, einer der führenden Profilhersteller in der Türkei (Hauptsitz in Antalya) platzierte einen weiteren Großauftrag über 16 Profilextruder. Die Maschinen sind in unterschiedlichen Slots in den letzten Monaten geliefert worden und werden in Kürze in Antalya in Betrieb gehen."
  ["htmlcontent"] => string(1631) "<p class="zwischenheadline"><strong>Beeindruckender Maschinenpark von KraussMaffei Berstorff</strong></p>
<p class="Flieundblock" align="left">"Wir sind sehr stolz und freuen uns über einen weiteren Großauftrag unseres langjährigen und treuen Kunden Adopen", erklärt Andreas Kessler, Vertriebsleiter bei KraussMaffei Berstorff am Standort München. "Er erweitert seinen beeindruckenden Maschinenpark von fast 100 Anlagen nun um weitere 16 Profilmaschinen, die zur Produktion von klassischem PVC-Fenster- und Spezialprofilen eingesetzt werden", ergänzt Kessler.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Der aktuelle Auftrag umfasst 12 Doppelschneckenextruder der Baureihe KMD 90-32/P, eine KMD 75-32/P und drei konische Doppelschnecken-extruder KMD 63 K/P. "Neben der hohen Leistungsfähigkeit der Maschinen überzeugt uns die sehr gute Produktqualität, die wir in äußerst flexibler und wirtschaftlicher Produktion erzielen", erklärt Emre Aksoy, Produktionsleiter bei der Ado Gruppe.</p>
<p class="zwischenheadline"><strong>Renommierter türkischer Verarbeiter mit globalen Aktivitäten</strong></p>
<p class="Flieundblock" align="left">Gegründet im Jahre 1997 konzentrierte sich das Unternehmen zunächst auf den heimischen Markt. Nach kurzer Zeit etablierte sich Adopen zum führenden Fensterprofilhersteller mit internationalen Aktivitäten und Produktionsstätten in fünf verschiedenen Ländern. Neben dem klassischen PVC-Fensterprofil umfasst das Portfolio weitere Produkte wie Folien, Fußbodenlaminate, oder auch Naturfaserverstärkte Kunststoffe.</p>
<p>Das Unternehmen beschäftigt 3000 Mitarbeiter weltweit.</p>"
  ["images"] => string(75) "/media/files/kmnews/de/PM_2018_11.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_12.jpg"
  ["files"] => string(127) "/media/files/kmnews/de/180821_Adopen_Profile_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_2018_11.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_12.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-08-20 08:27:04"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-08-20 08:30:33"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208224"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "101527ba-e06b-6c76-7b9a-a9de5121a202"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(2) "37"
  ["uid"] => string(36) "42357993-6b79-b23d-a8c3-d0431faee31c"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(14) "coop_ipec_linz"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-08-03"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-08-03"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T10:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(87) "Polymerextrusion: Weiterentwicklung der Mischelemente in Kooperation mit dem IPEC, Linz"
  ["teaser"] => string(507) "(München/Linz, 03. August 2018) KraussMaffei Berstorff hat in Zusammenarbeit mit dem Institut für Polymer Extrusion und Compounding der Johannes Kepler Universität Linz (IPEC) in mehreren Simulationsreihen wissenschaftliche Tests an Mischsystemen durchgeführt. Die durchwegs positiven Resultate der Untersuchung nützt das Unternehmen nun zur Optimierung seiner Einschneckenextruder hinsichtlich der veränderten Marktanforderungen mit dem vorrangigen Ziel, die Endproduktqualität weiter zu verbessern."
  ["htmlcontent"] => string(1529) "<p class="zwischenheadline"><strong>Basis für innovative und ausgewogene Mischergeometrien</strong></p>
<p class="Flieundblock" align="left">"Die Untersuchung zeigt deutlich, dass wir mit unserer langjährig praktizierten Philosophie am Puls der Verarbeiter liegen. Der Einsatz ausgewogener Mischelemente in der Einschneckentechnologie ist seit Jahren unser oberstes Prinzip, weil sie dem Kunden die Herstellung qualitativ hochwertiger Produkte garantiert", sagt Dr.-Ing. Otto Skrabala, Entwicklungsingenieur bei KraussMaffei Berstorff am Standort München.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Mithilfe von numerischen Strömungssimulationen wurde der Einfluss von zwei elementaren Geometrien auf das Förder- und Mischverhalten untersucht.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Auf der Basis dieser Analysen lassen sich wissenschaftlich fundierte Auslegungsstrategien formulieren. So beeinflussen beispielsweise Komponenten, wie die Geschwindigkeitsverteilung im Strömungskanal, der Druckverbrauch oder auch Temperatur maßgeblich die Qualität des Extrudats und somit auch die des Endprodukts. Eine perfekte Homogenität ist also nur durch den Einsatz ausgewogener Mischelemente zu erreichen.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">"Die durchwegs positiven Ergebnisse der Studie werden wir kontinuierlich in unsere Entwicklungstätigkeiten einfließen lassen mit dem primären Ziel, dem Kunden noch höhere Produktqualität bei der Anwendung unserer Einschneckenextruder zu ermöglichen", schließt Dr. Skrabla.</p>"
  ["images"] => string(37) "/media/files/kmnews/de/PM_2018_10.jpg"
  ["files"] => string(101) "/media/files/kmnews/de/180803_Single_screw_Coop_Uni_Linz_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_2018_10.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-08-02 16:03:01"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-08-03 08:00:10"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208226"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "42357993-6b79-b23d-a8c3-d0431faee31c"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(2) "57"
  ["uid"] => string(36) "855451a2-13dd-f3e7-df01-a11d9c23e575"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(29) "ze_basic_biocompounds_tecnaro"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-06-21"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-06-21"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(98) "Zweischneckenextruder ZE Basic verdoppelt Produktionskapazität für Biocompounds der Tecnaro GmbH"
  ["teaser"] => string(163) "– Führender Hersteller von Spezialcompounds aus alternativen Rohstoffen setzt auf KraussMaffei Berstorff-Extruder
– Speziell für Standardaufgaben konstruiert"
  ["htmlcontent"] => string(3133) "<p class="Lead">(Hannover 21. Juni 2018 ) Mit der Installation einer neuen Compoundierlinie der KraussMaffei Berstorff GmbH aus Hannover verdoppelt die Tecnaro GmbH aus Ilsfeld-Auenstein ihre Produktionskapazität für Biocompounds. Damit ist der Spezialist für Biokunststoffe auf die steigende Nachfrage nach maßgeschneiderten, alternativen Kunststoffcompounds bestens vorbereitet und kann seine Produkte auch in großen Mengen wirtschaftlich herstellen.</p>
<p>Tecnaro steht für Technologien für die industrielle Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen in der Kunststoffverarbeitung. Das Unternehmen, das sich seit seiner Gründung im Jahr 1998 der Herstellung von Biokunststoffen verschrieben hat, beschäftigt heute 30 Mitarbeiter und bedient mit seinen Produkten nicht nur einen weltweiten Kundenstamm, sondern auch nahezu alle Branchen. So werden die ligninbasierten Compounds unter dem Namen Arboform beispielsweise für Lautsprecher, Musikinstrumente, Spielwaren, Designobjekte oder Urnen eingesetzt, während die wahlweise auch biologisch abbaubaren Rohstoffe der Arboblend-Serie für Verpackungen, Bürobedarf, Haushaltswaren, Folien und weitere Halbzeuge Einsatz finden, um nur einige Beispiele zu nennen. Auch die dritte Produktlinie ist für Haushaltswaren, Verpackungen, technische Profile und Stühle sehr gefragt, hierbei handelt es sich um gefüllte Compounds aus Basis nachwachsender Rohstoffe.</p>
<p>Für die Herstellung der Bio-Compounds setzt Tecnaro Zweischneckenextruder ein. „Wir haben mit Gebrauchtmaschinen begonnen, eine davon stammte von KraussMaffei Berstorff. Dies ist mit einer Gründe warum wir uns jetzt wieder für eine Compoundieranlage aus Hannover entschieden haben“, so Jürgen Pfitzer, Geschäftsführer Tecnaro GmbH . Bei der Neuanlage, die gerade installiert wird, handelt es sich um eine ZE Basic 62 mit einer Maximalleistung von 800 kg/h. Mit dieser kann der Compoundeur seine Produktionskapazität verdoppeln. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir unsere Rezepturen auf den neuen Extruder skalieren können, damit wir größere Mengen eines Compounds herstellen können“, erklärt Pfitzer, der fest davon überzeugt ist, dass es in 100 Jahren kaum mehr Kunststoffe auf Basis fossiler Rohstoffe geben und die Nachfrage nach Biokunststoffen deshalb in Zukunft stetig steigen wird. </p>
<h3>Speziell für Standardaufgaben konstruiert</h3>
<p>Zweischneckenextruder der ZE Basic-Baureihe sind sehr vielfältig einsetzbar. 80 % aller Aufgaben beim Plastifizieren, Füllen und Verstärken lassen sich mit einem solchen Modell ohne großen Umbauaufwand bewerkstelligen. Damit ist die ZE Basic perfekt für das breite Produktspektrum von Tecnaro geeignet. Zur Verfügung stehen insgesamt vier Baugrößen im Durchmesserbereich zwischen 42 und 77 mm für Leistungen von bis zu 3 t/h. Technisch sind die ZE Basic-Modelle mit ihrem Da/Di von 1,55 und einem spezifischen Drehmomentfaktor von 10,5 Nm/cm auf einem hohen Niveau. Genau wie die übrigen ZE-Modelle aus Hannover sind sie sowohl in Bezug auf die Verfahrenseinheit als auch die Schneckengeometrie individuell konfigurierbar.</p>"
  ["images"] => string(118) "/media/files/kmnews/de/Photo1_180621_PM_EXTHAN_Tecnaro.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_180621_PM_EXTHAN__Tecnaro.jpg"
  ["files"] => string(173) "/media/files/kmnews/de/180621_PM_EXTHAN_Tecnaro_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_180621_PM_EXTHAN_Tecnaro.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_180621_PM_EXTHAN__Tecnaro.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-06-20 14:26:08"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-06-20 14:29:51"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208251"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "855451a2-13dd-f3e7-df01-a11d9c23e575"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(2) "65"
  ["uid"] => string(36) "0dc0a0c9-f704-8e3b-ae55-0f6485ac93df"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(33) "competence_forum_2018_nachbericht"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-06-18"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-06-18"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T09:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(82) "Pioniergeist live – Feuerwerk an Technologien beim KraussMaffei Competence Forum"
  ["teaser"] => string(279) "– Mehr als 1.800 Besucher erlebten die „Technology Pioneers – from Tradition to Innovation“ anlässlich des 180-jährigen Firmenjubiläums
– 25 Live-Demonstrationen der Spritzgieß-, Reaktions- und Extrusionstechnik
– Neuer Geschäftsbereich Digital Service Solutions"
  ["htmlcontent"] => string(6081) "<p class="Lead" align="left">(München, 14. Juni 2018) Spritzgießen, Reaktionstechnik, Extrusion: Die KraussMaffei Gruppe prägt seit Jahrzehnten die technologische Entwicklung in allen drei Bereichen. Beim Competence Forum am 6. und 7. Juni in München erlebten mehr als 1.800 Besucher ein regelrechtes Feuerwerk innovativer Maschinen und Verfahren. Anlass war das 180-jährige Firmenjubiläum, das ganz unter dem Motto „Technology Pioneers – from Tradition to Innovation“ gefeiert wurde. Mit neuen digitalen Lösungen und Serviceangeboten erweitert die KraussMaffei Gruppe nun konsequent ihre digitale Exzellenz.</p>
<p class="Lead" align="left">„Das KraussMaffei Competence Forum war ein voller Erfolg. Die große Bandbreite zukunftsweisender Maschinen und Verfahren, die wir unseren Kunden im Rahmen einer Hausmesse zeigen konnten, ist weltweit einzigartig. Das kam sehr gut bei den Besuchern an“, erklärte Dr. Frank Stieler, CEO der KraussMaffei Gruppe. Zum Competence Forum kamen mehr als 1.800 Besucher, darunter zahlreiche aus dem Ausland.</p>
<h3 class="Lead" align="left">Für jedes Jahrzehnt eine Spritzgießmaschine</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">Insgesamt 25 Maschinenpräsentationen begeisterten die Besucher. Allein bei der Spritzgießtechnik waren es 18 Exponate – quasi für jedes Jahrzehnt eine Maschine – die Live-Applikationen im Schließkraftbereich von 25 bis 1600 t präsentierten. Darunter gab es zahlreiche Neuheiten wie die neue PX 25 und PX 320, mit der KraussMaffei seine vollelektrische Baureihe um zwei Schließkraftgrößen nach unten und oben erweitert. Die neue PX 25 überzeugte beim Mikrospritzgießen von Flüssigsilikon (LSR). Produziert wurde eine Radialdichtung mit filigranem Hinterschnitt und nur 0,15 Gramm Gewicht. Die neue „große“ der PX-Baureihe mit einer Schießkraft von 3.200 kN zeigte sich im Verbund mit dem Folienvorschub IMD SI DUO des Partners Leonhard Kurz. Dieser ermöglicht weltweit die erste unabhängige Positionierung zweier Einzelbilddekore, wodurch sich nicht nur der Output durch den Einsatz von Mehrkavitätenwerkzeugen, sondern auch die Flexibilität in der Produktion steigern lässt.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Weitere Highlights der Spritzgießtechnik waren die GX 650 mit der neuen Speed Option, der thermoplastische Leichtbau mit der Fiber-Form-Technologie, ColorForm-Anwendungen mit Piano Black sowie neue Verfahren zum Glasfaserdirekteinzug oder zur Direktcompoundierung.</p>
<h3 class="Flieundblock" align="left">Eigenes Jubiläum für die Reaktionstechnik</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">Die Reaktionstechnik von KraussMaffei feierte im Rahmen des Competence Forums anlässlich des 180-jährigen Firmenjubiläums zugleich ein eigenes: Genau vor 50 Jahren wurde erstmals eine Spezial-Schließeinheit mit zwei Rotationsachsen für die Verarbeitung von Polyurethan auf den Markt gebracht. Bis heute hat KraussMaffei die Entwicklung der Reaktionstechnik weltweit geprägt und vorangetrieben. An einem Zeitstrahl konnten die Besucher die Highlights der 50 Jahre noch einmal erleben. Begleitet wurde diese Ausstellung durch zahlreiche Live-Applikationen. Besuchermagnet waren unter anderem die neue iPul-Pultrusionsanlage, die Hohlkammerprofile auf Basis von Glasfasern und einer Polyurethanmatrix produzierte, sowie die PUR-Schäumanlage mit dem neuen Mehrfarbenmischkopf. Hier entstanden geschäumte Kniekissen in unterschiedlichen Farben. Faserverstärkten Leichtbau für die großserientaugliche Fertigung erlebten die Besucher an der vollautomatisierten Wetmolding-Anlage.</p>
<h3 class="Flieundblock" align="left">Zukunftsweisende Technologien der Extrusionstechnik im Live-Betrieb</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">Die Extrusionstechnik präsentierte sich mit ihren Live-Anlagen aus der Rohr- und Profilherstellung als echter Trendsetter. Die TCP Pilotlinie (Thermoplastic Composite Pipes) begeisterte die Besucher. Sie zeigte eindrucksvoll die präzise Umwicklung eines Basisrohres mit Glasfasertapes für den Einsatz von Hochdruckanwendungen in der Öl- und Gasindustrie. Als Ergänzung dazu produzierte der neu entwickelte Dreilagen-Rohrkopf ein dreischichtiges Rohr mit einer funktionalen Innenschicht aus PA 12.Ein weiterer Besuchermagnet war die Profilextrusionslinie, die aus Polycarbonat im Coextrusionsverfahren ein zweifarbiges Lampengehäuse erzeugte.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Weitere Exponate, wie beispielsweise die Direktextrusionsanlage oder das Recylingmodell stellten die Innovationskraft der Extrusionstechnik wieder einmal unter Beweis.</p>
<h3 class="Flieundblock" align="left">Plastics 4.0 live erleben</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">An zahlreichen Exponaten präsentierte die KraussMaffei Gruppe ihr gesamtes Plastics 4.0 Programm und machte die Möglichkeiten und Vorteile von Industrie 4.0 in der Kunststoffverarbeitung für die Besucher erlebbar. Als  Highlight erwies sich zum Beispiel die Vorstellung des neuen MES-Systems MaXecution sowie die Live-Applikation des DataXplorers an der GX 650 FiberForm Anlage. Mit einem mikroskopischen Blick erfasst er bis zu 500 Signale an der Maschine, darunter auch die Aufheizzeit des Organoblechs. Alle Spritzgießmaschinen waren mit der intelligenten Maschinenfunktion APC plus (Adaptive Process Control) ausgestattet, die für extrem gewichtskonstante Bauteile und höchste Prozesssicherheit sorgt.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Um noch mehr Schlagkraft in digitale Lösungen und Services zu bringen startet die KraussMaffei Gruppe zum 1. Juli die Geschäftseinheit Digital Service Solutions. Sie wird sich um Service und Aftermarket kümmern und dabei klassische und digitale Aktivitäten verknüpfen.</p>
<p>180 Jahre KraussMaffei – eine Erfolgsgeschichte. Bis heute konnte die KraussMaffei Gruppe ihren Pioniergeist erhalten und sich dabei auch immer wieder neu erfinden. Als einer der weltweit führenden Anbieter von Maschinen und Anlagen zur Kunststoff- und Gummiverarbeitung geht es nun mit Nachdruck ins Digitalzeitalter.</p>"
  ["images"] => string(327) "/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_Pultrusion.jpg,/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_Management.jpg,/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_Dr_Frank_Stieler.jpg,/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_Besucher.jpg,/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_Extrusion.jpg,/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_injection_molding.jpg"
  ["files"] => string(384) "/media/files/kmnews/de/2018_06_KMG_CF_Nachmeldung_de.pdf,/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_Management.jpg,/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_Dr_Frank_Stieler.jpg,/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_Pultrusion.jpg,/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_Besucher.jpg,/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_Extrusion.jpg,/media/files/kmnews/de/KMG_2018_06_CF_injection_molding.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "1"
  ["brand_technologies"] => string(1) "1"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "1"
  ["rpm"] => string(1) "1"
  ["automation"] => string(1) "1"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-06-15 08:07:47"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-06-28 13:25:07"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208253"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "176"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "0dc0a0c9-f704-8e3b-ae55-0f6485ac93df"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(2) "71"
  ["uid"] => string(36) "5f36f227-3923-df83-9261-02ae342ba979"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "0"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(42) "cf_coextrusionstechnologie_profile_platten"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-06-06"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-06-06"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(99) "Wirtschaftliche Coextrusionstechnologie für Profile und Platten und nachhaltiges Recycling Konzept"
  ["teaser"] => string(177) "– Liveproduktion coextrudierter Lichtleisten aus Polycarbonat
– Gesamtanlagenkonzept für Coex-Platten aus PVC 
– Nachhaltige Produktion durch EdelweissCompounding- Anlage"
  ["htmlcontent"] => string(3329) "<p>(München, 06. Juni 2018) Zum Competence Forum präsentiert sich KraussMaffei Berstorff einmal mehr als Systemanbieter für Komplettlösungen. So können Besucher auf einer Profillinie die Herstellung von Lampenleisten aus Polycarbonat verfolgen. Außerdem wird eine Plattenlinie gezeigt. Die EdelweissCompounding-Anlage steht für energieeffizientes Kunststoffrecycling und hohe Produktqualität.</p>
<h3>Lichtleisten im Coextrusionsverfahren</h3>
<p>„Wie ein Lampengehäuse aus Polycarbonat entsteht, können unsere Kunden live an der Coextrusions- Profilline miterleben", erklärt Matthias Sieverding, President der Extrusionstechnik bei der KraussMaffei Gruppe. Eine Kombination aus den Einschneckenextrudern KME 60-30 D/P und KME 45-30 D/P produziert eine Lichtleiste, die optisch den Gehäusen von Neonröhren ähnelt. Das Profil besteht jedoch aus zwei Bereichen, einem eingefärbten Boden und einem transluzenten Bereich für die Lichtstreuung. In der Linie sind neben dem Werkzeug eine Messertrenneinheit für die spanlose Ablängung sowie ein Ablagetisch als Vorstation für die Robotertechnik integriert. Diese wird am Ende der Linie in einer Animation dargestellt – inklusive der Entnahme der Profile per Roboter, der optischen Prüfung und Weitergabe zur Verpackung. Die Produktion ist komplett integriert in die C6 Steuerung. In einem getrennten Arbeitsschritt müssen nur noch die LED-Elemente und die Endstücke – hergestellt auf KraussMaffei Spritzgieß-Anlagen - angebracht werden. Die Live-Anlage ist für eine Ausstoßleistung von 35 kg/h mit einer Geschwindigkeit von 1,5 m/min konzipiert.</p>
<h3>Systemlösung für wirtschaftliche Plattenextrusion</h3>
<p>„Eine komplett aufgebaute Plattenanlage zeigt unseren Besuchern exemplarisch die wirtschaftliche und flexible Herstellung von PVC-Platten", erläutert Sieverding. Auf dem Gesamtanlagenkonzept können eine Vielzahl coextrudierter Produkte mit kostengünstigen Materialien erzeugt werden, die in der Bauindustrie, im Behälterbau, aber auch in der Werbung eingesetzt werden. Der Hauptextruder KMD 133-32/PL produziert mit einer Ausstoßleistung von bis zu 1100 kg/h die geschäumte Mittelschicht, der Coextruder KMD 75-26/PL die kompakte Außenschicht mit einer Leistung von bis zum 240 kg/h. Das flexible Konzept ermöglicht dem Verarbeiter mit wenigen Handgriffen ein Umrüsten auf eine Monoextrusion. „Der Doppelschneckenextruder KMD 164-32/PL besticht mit einer sehr hohen Ausstoßleistung von bis zu 1400 kg/h und rundet als weiteres Exponat unsere Kompetenz in der Plattenextrusion ab", schließt Sieverding.</p>
<h3>Kunststoffrecycling und Compoundierung in einem Schritt</h3>
<p>Die EdelweissCompounding-Anlage bietet klare Vorteile in Bezug auf die Energieeffizienz sowie die Fertigproduktqualität. Bei diesem Konzept bereitet ein erster Extruder das Recyclat auf bevor ein zweiter Extruder es compoundiert. Durch die Verfahrensintegration zu einer Tandemanlage ist keine wiederholte Erwärmung von Einsatzstoffen erforderlich. So wird Energie gespart und der reduzierte Scherenergieanteil bei der Plastifizierung kommt der Materialqualität zu Gute. Zu sehen ist das System auf dem Competence Forum detailgetreu nachgebaut an einem Anschauungsmodell mit einer augmented reality Präsentation für detaillierte Informationen.</p>"
  ["images"] => string(122) "/media/files/kmnews/de/PM_2018_05_cf.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_06_cf.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_07_cf.jpg"
  ["files"] => string(179) "/media/files/kmnews/de/180606_Techn_Profile_Sheet_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_2018_05_cf.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_06_cf.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_07_cf.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-06-05 11:52:31"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-06-05 11:59:15"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208273"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "5f36f227-3923-df83-9261-02ae342ba979"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(2) "72"
  ["uid"] => string(36) "3b2d39c8-db99-4141-dc1c-9aaf44c414dc"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "0"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(38) "cf_hochleistungsrohre_oel_gasindustrie"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-06-06"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-06-06"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(82) "Zukunftsweisende Technologien für Hochleistungsrohre in der Öl- und Gasindustrie"
  ["teaser"] => string(252) "– TCP-Pilotanlage (Thermoplastic Composite Pipes) zeigt live den Umwicklungsprozess mit glasfaserverstärkten UD-Tapes
– Neuartiges Rohrkopfkonzept produziert dreischichtiges Rohr auf der Basis von Engineering Polymeren als funktionale Innenschicht"
  ["htmlcontent"] => string(4641) "<p class="Lead">(München, 06. Juni 2018). Im Rahmen des Competence Forums zum 180. Geburtstag von KraussMaffei stehen zwei technologische Highlights aus der Rohrextrusion im Mittelpunkt. Mit der TCP Pilotlinie (Thermoplastic Composite Pipes) geht KraussMaffei Berstorff neue Wege in der Faserverbundtechnologie und unterstützt damit die Vorqualifizierung kundenspezifischer Musterrohre, die den Druckanforderungen in der Öl – und Gasindustrie gerecht werden. Als Ergänzung dazu zeigt der neu entwickelte Rohrkopf ein dreischichtiges Rohr mit einer funktionalen Innenschicht aus PA 12 – besonders geeignet für den Transport aggressiver und abrasiver Medien.</p>
<h3 class="zwischenheadline">Einzigartiger Service der Vorqualifizierung von TCP Musterrohren</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">„Mit unserer Pilotlinie unterstützen wir unsere Kunden mit deren Anforderungen hinsichtlich verfahrenstechnischer Produktauslegung von faserverstärkten Rohren“, sagt Matt Sieverding, President der Extrusionstechnik bei der KraussMaffei Gruppe. „Wir bieten Ihnen damit einen weltweit einzigartigen Service der Vorqualifizierung von Neuentwicklungen - ein echter Kundennutzen, da langwierige und zeitaufwendige Prozessschritte drastisch verkürzt werden“, so Sieverding. Das Basisrohr kann auf unserer hauseigenen Rohrlinien produziert, am Markt bezogen oder vom Kunden zur Verfügung gestellt werden. Die Umwicklung der Tapes erfolgt dann auf der TCP Pilotlinie. Ein Umbau der Linie ermöglicht die anschließende Ummantelung mit einer Schutzschicht.</p>
<h3 class="zwischenheadline">Maximale Flexibilität durch Dreistufen-Prozess</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">„Zur Herstellung von TCP Rohren setzten wir mit unserem Anlagenkonzept auf einen Dreistufen-Prozess, der dem Kunden maximale Flexibilität in der Herstellung –gewährleistet. Und das kombiniert mit einem minimalen Risiko im Produktionsablauf “, sagt Sieverding. In der 2. Stufe des Prozesses wird auf der Wickelanlage mit Hilfe von Infrarot die Oberfläche des PE Rohres erwärmt. Auf zwei aufeinanderfolgenden Wickelstationen erfolgt dann die Aufbringung des Tapes. Ein Infrarotofen für jede Lage stellt das Verschmelzen des Innenrohres mit den Verstärkungslagen und damit den vollständigen Materialschluss sicher. Eine entsprechende Führungseinrichtung sorgt für eine exakte Positionierung und vermeidet etwaige Überlappungen des Tapes. „Die faserverstärkten Rohre sind somit für die enormen Sicherheitsanforderungen und hohen Druckbelastungen in der Öl- und Gasindustrie hervorragend geeignet“, erklärt Sieverding. Im Onshore-Bereich erreicht der Arbeitsdruck zum Teil bis zu 150 bar, im Offshore-Bereich kann dem Rohr sogar eine Druckstabilität von mehr als 500 bar abverlangt werden.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Die Live-Anlage auf dem Competence Forum ist ausgelegt für einen Rohrinnendurchmesserbereich von 50,8 – 152, 4 mm und einem maximal zulässigem Betriebsdruck bis 100 bar (1500 psi). Sie ist aktuell konzipiert für die Verwendung von PE Rohren - ummantelt mit glasfaserverstärkten PE Tapes. Langfristig werden aber auch mehrlagige Rohre, andere Fasern und Engineering Polymere getestet.</p>
<h3 class="zwischenheadline">Engineering Polymere als funktionale Innenschicht</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">„Als Ergänzung zu den Verbundrohren gehen wir mit der Verarbeitung von Engineering Polymeren zukunftsweisende Wege in der Rohrextrusion“, sagt Sieverding. Integriert in eine komplette Fertigungslinie produziert der Rohrkopf KM-3L RKW 250 F³ ein dreischichtiges PE Rohr mit einer funktionalen Innenschicht aus Polyamid (PA 12). „Unserem Entwicklungsteam ist es gelungen, die unterschiedlichen Verarbeitungsparameter der Ausgangsstoffe, wie Temperatur oder Schrumpfung in diesem neuartigen Rohrkopf-Konzept zu vereinen“, freut sich Sieverding. Die Kombination der Materialien lag nahe, da PA erheblich teurer als PE ist, aber sehr hohe Chemikalien- und Abriebbeständigkeit bietet. Für den Materialschluss wird eine zusätzliche Kleberschicht benötigt. Die so hergestellten Rohre sind aufgrund ihrer hohen Schlagzähigkeit und Abriebbeständigkeit besonders für aggressive und abrasive Medien, wie sie in der Öl-, Gas- und der Chemieindustrie vielfach angewandt werden, hervorragend geeignet.</p>
<p>Die Live-Anlage mit den Einschneckenextrudern KME 75-36 B/R, KME 45-36 B/R und KME 30-25 D/C ist ausgelegt für den Dimensionsbereich 50 – 282 mm und einer Ausstoßleistung von 800 kg/ für PE, 30 kg/h für den Haftvermittler und 180 kg/h für die funktionale Schicht.</p>"
  ["images"] => string(81) "/media/files/kmnews/de/PM_2018_03_cf.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_04_cf.jpg"
  ["files"] => string(125) "/media/files/kmnews/de/180606_TCP_F__de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_2018_03_cf.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_04_cf.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-06-05 13:31:09"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-06-05 13:37:26"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208274"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "3b2d39c8-db99-4141-dc1c-9aaf44c414dc"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(2) "73"
  ["uid"] => string(36) "e269ffa6-d3c6-9b10-69e5-0e26d97f21aa"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "0"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(19) "cf_c6_qs_automation"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-06-06"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-06-06"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(102) "KraussMaffei Berstorff auf dem Competence Forum: Automatisierung und vernetzte Produktion vorantreiben"
  ["teaser"] => string(480) "(München, 06. Juni 2018) Effiziente und flexible Produktion, zentrale Überwachung und Datenerfassung sind einige der wichtigsten Faktoren für Verarbeiter, um im Wettbewerb gerade hinsichtlich der Forderungen rund um Industrie 4.0. vorne zu bleiben. Auf dem Competence Forum präsentiert daher KraussMaffei Berstorff neben einer Reihe innovativer Anlagenkonzepte auch Schwerpunkte wie beispielsweise die C6 Anlagensteuerung oder auch die QuickSwitch Automatisierungstechnologie."
  ["htmlcontent"] => string(2498) "<h3 class="zwischenheadline">Moderne C6 Steuerung: Basis einer vernetzten Produktion</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">„Mit unserer modernen C6 Steuerung haben wir die Basis für ein zentrales Überwachung- und Steuerungssystem im Sinne einer vernetzten Fabrik gelegt“, erklärt Matthias Sieverding, President der Extrusionstechnik bei der KraussMaffei Gruppe. Der Verarbeiter hat jederzeit einen direkten Zugriff auf einzelne Aggregate einer Linie oder auf die gesamte Anlage und verfügt somit über ein perfektes Produktions- und Optimierungstool.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Hilfreiche Funktionen sind hierfür beispielsweise die drahtlose Einbindung von Maschinen in das Firmennetz, der X-Manager für eine windows-basierte Überwachung oder aber auch das Messenger-System für eine automatisierte Benachrichtigung bei Maschinenalarmen. „Derzeit arbeiten wir gemeinsam mit unseren Mitbewerbern intensiv an der standardisierten  Euromap 84 Schnittstelle, die dem Kunden ein weitaus größeres Spektrum an Produktionsvernetzungsmöglichkeiten und Datenerfassung seiner Maschinen in übergeordnete Systeme bieten wird“, sagt Sieverding. Die Definition soll noch 2018 verabschiedet und in 2019 umgesetzt werden.</p>
<h3 class="zwischenheadline">QuickSwitch: Maximale Automatisierung</h3>
<p class="zwischenheadline">Wenn es um flexible Reaktionszeiten, kurze Lieferzeiten oder kleine Auftragslose in der Rohrproduktion geht, so heißt die Antwort QuickSwitch, das System für den automatischen Dimensionswechsel. Es steht beispielhaft für eine effiziente Produktion, die Material, Manpower und Zeit spart und schnell auf alle kleinen Auftragslose reagieren kann. Zu sehen auf dem Competence Forum ist der Kalibrierkorb (280 – 500 mm).</p>
<h3 class="zwischenheadline">Weltweite digitale Serviceangebote</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">KraussMaffei Berstorff treibt seine Industrie 4.0 Entwicklungen unter der Dachmarke Plastics 4.0. voran. Dazu gehören neben ausgereiften Tools zur Datenerfassung, intelligenten Maschinenfunktionen und integrierten Anlagensystemen auch weltweite Serviceangebote, wie das Fernwartungssystem zu schnellen Behebung von Störfällen. Weitere intelligente Tools, wie der integrierte Webshop für Ersatzteillieferungen oder die e-Service Plattform sind in der Entwicklungsphase.</p>
<p>In der Bündelung all dieser Aktivitäten unterstützt das Unternehmen die Verarbeiter in ihrem Streben nach einer „smart factory“.</p>"
  ["images"] => string(37) "/media/files/kmnews/de/PM_2018_08.png"
  ["files"] => string(89) "/media/files/kmnews/de/180606_C6_QuickSwitch_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_2018_08.png"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-06-05 13:51:54"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-06-05 14:25:49"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208275"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "e269ffa6-d3c6-9b10-69e5-0e26d97f21aa"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(2) "89"
  ["uid"] => string(36) "c61a2c9d-60b5-6fab-00ac-7eef8323321a"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(31) "digitale_loesungen_und_services"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-06-06"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-06-06"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(73) "KraussMaffei verstärkt Kundenfokus durch digitale Lösungen und Services"
  ["teaser"] => string(261) "- KraussMaffei erweitert das klassische Portfolio um innovative digitale Dienstleistungen und Angebote
- Hierfür gründet das Unternehmen die neue Geschäftseinheit Digital Service Solutions 
- Nadine Despineux verantwortet ab 1. Juli Digital Service Solutions"
  ["htmlcontent"] => string(1759) "<p>(München, 06. Juni 2018) – Die KraussMaffei Group erweitert ihr klassisches Produktportfolio um digitale Dienstleistungen und Angebote. Damit begegnet KraussMaffei im Jahr des 180jährigen Firmenjubiläums konsequent der steigenden Nachfrage nach neuen digitalen Angeboten und rückt näher an seine Kunden. In der neuen Geschäftseinheit Digital Service Solutions werden nicht nur neue Angebote entwickelt und vertrieben, sondern auch der klassische Service wird von dort aus gesteuert.</p>
<p>„Wir richten uns klar auf die Bedürfnisse unserer Kunden aus und dazu gehört auch ein erweitertes digitales Angebot. Mit Digital Service Solutions wollen wir konsequent digitale Dienstleistungen mit unserem Technologiefortschritt vereinen", sagt Dr. Frank Stieler, CEO der KraussMaffei Gruppe. „In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden vertiefen wir existierende Angebote wie zum Beispiel predictive maintenance und etablieren neue Angebote im Bereich der plattform-basierten Analytik. Wir schaffen innovative Lösungen, die den Umgang mit KraussMaffei Maschinen vereinfachen, individualisieren, und die Steuerung von überall auf der Welt möglich machen", so Stieler.</p>
<p>Kunden werden künftig über alle Segmente hinweg von digitalen Dienstleistungen im Bereich der individuell anpassbaren Daten-Analyse, plattform-basierten Maschinen-Steuerung, Vernetzung und neuen „Plug-and-Play"-Angeboten profitieren.</p>
<p>Die Leitung der neuen Geschäftseinheit Digital Service Solutions übernimmt zum 1. Juli 2018 Nadine Despineux, derzeit Vice President Sales IMM (Spritzgießtechnik). In ihrer neuen Funktion als Geschäftsführerin der KraussMaffei Technologies GmbH rückt sie zugleich in das Executive Committee der KraussMaffei Group auf.</p>"
  ["images"] => string(43) "/media/files/kmnews/de/Nadine_Despineux.jpg"
  ["files"] => string(125) "/media/files/kmnews/de/20180530_Pressemitteilung_Digital_Service_Solutions_de.pdf,/media/files/kmnews/de/Nadine_Despineux.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "1"
  ["brand_technologies"] => string(1) "1"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "1"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-06-05 09:54:28"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-06-05 15:03:01"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208286"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "176"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "c61a2c9d-60b5-6fab-00ac-7eef8323321a"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "121"
  ["uid"] => string(36) "eb50679a-0056-4b79-4502-f8dda7d689fd"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(54) "pipeline-plastics-kraussmaffei-berstorff-rohrextrusion"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-05-10"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-05-10"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(90) "Folgeauftrag: Pipeline Plastics investiert in KraussMaffei Berstorff Rohrextrusionsanlagen"
  ["teaser"] => string(356) "(München, 10. Mai 2018) Pipeline Plastics, LLC, Westlake, Texas (USA) hat KraussMaffei Berstorff Aufträge im Rahmen einer standortübergreifenden Erweiterung seines HDPE-Rohrgeschäfts erteilt. Die Erweiterung umfasst zusätzliche 1000-mm-Rohrextrusionslinien an den Standorten von Pipeline Plastics in Levelland (Texas) und Belle Fourche (South Dakota)."
  ["htmlcontent"] => string(1279) "<p><strong>Pipeline Plastics expandiert im HDPE-Rohrgeschäft </strong></p>
<p class="Flieundblock" align="left">Pipeline Plastics, einer der führenden Hersteller von Hochleistungs-Rohrsystemen für Industrie- und Kommunalwasserversorgungssysteme sowie für Öl- und Gasanlagen bis 40", hat mit KraussMaffei Berstorff auf der NPE in Orlando den Vertrag über komplette Rohrextrusionslinien für HDPE-Glattwand-Druckrohre abgeschlossen. Die Vereinbarung ist Teil eines größeren Expansionsplans, der zusätzliche Anlagen am Standort Levelland und einen neuen Standort im Südosten der USA umfasst. Mr Fisher, Gründer und CEO von Pipeline Plastics, führte dazu aus: "Wir arbeiten seit langem mit KraussMaffei Berstorff zusammen und konnten mit ihren Extrusionsanlagen hervorragende Ergebnisse erzielen. Unser Werk in Decatur (Texas) ist mit Extrusionsanlagen von KraussMaffei Berstorff ausgestattet, die unsere Erwartungen hinsichtlich Leistung und Zuverlässigkeit übertroffen haben. Wir gehen davon aus, dass unsere Levelland-Erweiterung bis zum Ende des vierten Quartals dieses Jahres einsatzbereit sein wird. Mit dem Abschluss der Erweiterung in South Dakota rechnen wir Anfang 2019." Die neue Anlage an der Südostküste soll im dritten Quartal 2019 in Betrieb gehen.</p>"
  ["images"] => string(38) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2018.jpg"
  ["files"] => string(83) "/media/files/kmnews/de/180510_Pipeline_d.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2018.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-05-08 15:07:43"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-05-09 08:16:11"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208312"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "eb50679a-0056-4b79-4502-f8dda7d689fd"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "125"
  ["uid"] => string(36) "c6bcfd6a-003e-0110-a235-c583c51093f5"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(29) "ahead_digitales_kundenmagazin"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-05-07"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-05-07"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T10:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(63) "ahead – Neues digitales Kundenmagazin der KraussMaffei Gruppe"
  ["teaser"] => string(156) "– Neues Online-Portal der drei Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal live geschaltet
– Auch verfügbar als App für Android und iPhone"
  ["htmlcontent"] => string(2102) "<p>(München, 7. Mai 2018) Die KraussMaffei Gruppe ist mit ihrem Kundenmagazin ahead online gegangen. Bislang gab es das ahead der drei Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal nur als Printausgabe. Nun wird das aufwändig gestaltete Magazin digital veröffentlicht – als multimedial gestaltetes Online Portal im Web sowie als App für Android und iOS. Reinschauen lohnt sich, nicht nur weil der Titel „ahead" zukunftsweisende Themen und Technologien verspricht.</p>
<p>Das neue Online Portal bietet interessante Einblicke in die Welt des Spritzgießen, der Reaktionstechnik und der Extrusion der KraussMaffei Gruppe. Aktuelle News, Reportagen und Fachartikel ergänzen das Portal ebenso wie Fotostrecken, Live-Streams, Videos und Animationen. Weitere detaillierte Informationen werden interessierten Lesern durch zusätzliche Links zum Download geboten. Das neue Online-Portal ist in Deutsch und Englisch verfügbar und unter den folgenden Links zu finden:<br />KraussMaffei <a href="https://ahead.kraussmaffei.com/" target="_blank">https://ahead.kraussmaffei.com/</a><br />KraussMaffei Berstorff <a href="https://ahead.kraussmaffeiberstorff.com" target="_blank">https://ahead.kraussmaffeiberstorff.com</a><br />Netstal <a href="https://ahead.netstal.com" target="_blank">https://ahead.netstal.com</a></p>
<p>Die neue App „goAhead" gibt es für die Betriebssysteme Android und iOS. Sie bietet neben aktuellen Nachrichten aus dem ahead-Portal zahlreiche weitere Services, so zum Beispiel zu den Messe-Auftritten der KraussMaffei Gruppe. Exklusiv gibt es in der App beispielsweise Codes für Messetickets. Künftig sollen noch viele weitere Features hinzukommen. Die neue App der KraussMaffei Gruppe kann im Google Playstore <a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=com.kraussmaffei.android.theapp" target="_blank">https://play.google.com/store/apps/details?id=com.kraussmaffei.android.theapp</a>, im Apple iOS App Store sowie unter folgendem Link heruntergeladen werden <a href="http://kraussmaffei.com/goahead" target="_blank">http://kraussmaffei.com/goahead</a></p>"
  ["images"] => string(50) "/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_05_ahead_de.jpg"
  ["files"] => string(105) "/media/files/kmnews/de/KMG_2018_05_ahead_online_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_05_ahead_de.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "1"
  ["brand_technologies"] => string(1) "1"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "1"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-05-04 10:15:32"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-05-04 10:23:24"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208320"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "176"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "c6bcfd6a-003e-0110-a235-c583c51093f5"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "133"
  ["uid"] => string(36) "57f0f851-4a5f-df22-81c9-d7f6719235c7"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(26) "chinaplas_2018_neuer_ze-cn"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-04-24"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-04-24"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T08:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(108) "Chinaplas 2018: Neuer Zweischneckenextruder ZE-CN erhöht Durchsatz bei gleichzeitig bester Produktqualität"
  ["teaser"] => string(118) "– Neuer Zweischneckenextruder ZE–CN für chinesische Compoundierbetriebe
– Mehr Produktivität und Flexibilität"
  ["htmlcontent"] => string(2601) "<p class="Lead">(Hannover / Shanghai, 23. April 2018 ) KraussMaffei Berstorff präsentiert auf der Chinaplas 2018 vom 24. – 27. April 2018, Shanghai, Halle 2H, Stand T01, die neue leistungsfähigere Zweischneckenextruder-Generation ZE-CN. Im Fokus der neuen Baureihe steht eine Durchsatzerhöhung um 15 Prozent und bis zu 20 Prozent mehr Flexibilität für verfahrenstechnische Anwendungen gegenüber der Vorgängerbaureihe ZE Performance.</p>
<p>„Die neue Generation ZE-CN wird ab der Chinaplas 2018 die Baureihe ZE Performance ablösen“, berichtet Bengt Schmidt, Vice President von KraussMaffei Berstorff in China. „Die ZE-CN –Baureihe ist durch innovative Technologie weiter aufgewertet und an höhere Produktivitätsbedürfnisse unserer chinesischer Kunden angepasst“, so Schmidt weiter.</p>
<h3 class="Subline">ZE-CN bietet mehr Produktivität und Flexibilität</h3>
<p>Die neue ZE-CN ist ausgestattet mit einem leistungsfähigeren Antriebsstrang sowie Schneckenelementen und Dornen aus speziellen Werkstoffen, um die Drehmomentdichte auf 12,0 Nm/cm³ anzuheben. So erreichen Compoundeure mit dem erhöhten Drehmoment einen um 15 Prozent höheren Durchsatz bei drehmomentbegrenzten Verfahren gegenüber der Vorgängerbaureihe. Darüber hinaus punktet sie mit einem erweiterten Gehäusebaukasten mit 4 und 6 D-Gehäusen, um die Verfahrenseinheit präzise auf die Kundenanforderungen abzustimmen. Alle Gehäuse überzeugen durch eine präzise Temperaturführung. Die Kühlung erfolgt über Wasser-Einspritzung, die Beheizung direkt und schnell mit elektrischen Hochleistungs-Heizpatronen. Das Klemmflanschsystem C-Clamp vereinfacht die Montage und Demontage der Gehäuse. Dadurch lassen sich die Rüstzeiten bei Gehäusewechseln nachhaltig verkürzen.</p>
<p>Zur Grundausstattung gehören ein stabiler Grundrahmen mit Freiräumen für die Aufnahme von Temperiergeräte, Ölschmierung. Die moderne Steuerungssoftware lässt sich nahtlos in die digitale Fabrik integrieren, ready-for Industrie 4.0. Über ein Bedienpanel werden alle wichtigen Extruderinformationen direkt an der Maschine angezeigt, dies spart Zeit und erhöht den Arbeitskomfort.</p>
<p>Insgesamt zeichnet sich die Baureihe durch eine optimale und vor allem stabile Produktqualität, eine einfache Bedienung und eine hohe Zuverlässigkeit aus. Ihre hohe Produktivität macht sie zur sicheren Investition mit kurzer Amortisationszeit. Sie richtet sich an chinesische Compoundeure mit Standardaufgaben.</p>
<p>Die neue ZE-CN wird für den chinesischen Markt im Werk der KraussMaffei Gruppe in Haiyan, China, produziert.</p>"
  ["images"] => string(115) "/media/files/kmnews/de/Photo1_180423_PM_EXTHAN__ZE-CN.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_180423_PM_EXTHAN__ZE-CN.jpg"
  ["files"] => string(168) "/media/files/kmnews/de/180423_PM_EXTHAN_ZE-CN_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_180423_PM_EXTHAN__ZE-CN.jpg,/media/files/kmnews/de/Photo2_180423_PM_EXTHAN__ZE-CN.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-04-20 09:18:16"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-04-20 09:21:25"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208324"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "57f0f851-4a5f-df22-81c9-d7f6719235c7"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "138"
  ["uid"] => string(36) "2d54caaf-d41c-ff25-48f7-8c929c57874c"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(29) "competence_forum_2018_preview"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-04-17"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-04-17"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(88) "Technologiefeuerwerk zum 180. Geburtstag: KraussMaffei Gruppe lädt zum Competence Forum"
  ["teaser"] => string(439) "– Im Rahmen des 180-jährigen Jubiläums präsentiert sich das Unternehmen mit seinem Pioniergeist von den Anfängen der Dampflok bis zum führenden Kunststoffmaschinenbauer im digitalen Zeitalter
– Mehr als 25 Live-Demonstrationen und ein umfangreiches Maschinenprogramm zeigen die Innovationskraft der Spritzgieß-, Reaktions- und Extrusionstechnik 
– Dienstleistungen und Digitalisierung sind Teil der neuen KraussMaffei-Strategie"
  ["htmlcontent"] => string(9420) "<p>(München, 17. April 2018) Die KraussMaffei Gruppe öffnet am 6. und 7. Juni 2018 ihre Pforten in München und präsentiert sich als führender Maschinenbauer mit neuesten Technologien und Innovationen der Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal. Im Mittelpunkt steht dabei - getreu dem Motto „Von den industriellen Anfängen bis zum Kunststoffmaschinenbau im Digitalzeitalter" - der Pioniergeist, den das Unternehmen über seine erfolgreiche 180-jährige Geschichte immer wieder unter Beweis gestellt hat. Erlebbar wird dieser Pioniergeist an einer Vielzahl von laufenden Anlagen, die den anspruchsvollen Anforderungen nach kundenspezifischen Maschinen und Systemen für mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit sowie intelligenten Industrie 4.0-Lösungen gerecht werden.</p>
<p>In den kommenden Jahren wird sich die KraussMaffei Gruppe deshalb strategisch neu ausrichten. CEO Dr. Frank Stieler erläutert die Chancen, die sich aus neuen Geschäftsmodellen für KraussMaffei ergeben: „Dienstleistungen, digitale Services und neue Angebote wie unser Leasingmodell werden künftig den Unterschied machen. Diese Konzepte funktionieren für alle Baureihen und Anwendungen in unserem Portfolio. Wenn wir sie über unsere gesamte Produktpalette hinweg anwenden, eröffnen sich große Möglichkeiten für uns."</p>
<h3>18 Spritzgießmaschinen und Plastics 4.0 live erleben</h3>
<p>Bei der Spritzgießtechnik steht das Competence Forum unter dem Leitgedanken ‚Intelligente Materialien mit intelligenten Maschinen verarbeiten'. „Mit insgesamt 18 Spritzgießmaschinen, darunter die Weltpremiere der neuen vollelektrischen PX 25 für kleinste Schussgewichte und die nach oben erweiterte PX 320 zeigen wir unseren Kunden live die Expertise und Engineering Passion von KraussMaffei für alle Branchen der Kunststoffindustrie. Unsere Plastics 4.0 Module bieten unseren Kunden zukunftsweisende Lösungen zur Digitalisierung und Vernetzung ihrer Produktion", erklärt Dr. Hans Ulrich Golz, President des Segments Spritzgießtechnik der KraussMaffei Gruppe. Auf dem Competence Forum demonstriert das MES-System MaXecution ein zuverlässiges Tool zur Planung und Produktionsüberwachung. Der DataXplorer schafft Transparenz bis auf Bauteilebene und die BlueboX ermöglicht die Live-Überwachung der gesamten Produktion. Auf Maschinenebene sorgt die adaptive Prozesssteuerung APC plus Schuss für Schuss für konstante Qualität.</p>
<p>Europapremiere auf dem Competence Forum feiert die GX 650 mit der neuen Option Speed, eine besonders wirtschaftliche Lösung für den Markt großer Verpackungen. Eine weitere GX 400 produziert Fittings aus PP in einem 10-fach Werkzeug. Besonders interessant: das Entformen mit innovativer Kulissenführung, 6-Achs-Rotober mit Hightech-Greifer und integrierter Angussentsorgung.</p>
<p>Ein weiterer Höhepunkt auf dem Competence Forum ist die Verarbeitung von Glashohlkugeln von 3M auf einer MX 1600-12000. Mit diesem Material lassen sich gezielt Hohlräume in die Compounds einbringen und die Dichte reduzieren. Das minimiert das Gewicht und bietet viel Potenzial für den automobilen Leichtbau oder für isolierende Eigenschaften im Bau. Die in die MC6 Steuerung integrierte FlexFlow-Heißkanalsteuerung des Partners HRS Flow sorgt dabei für eine perfekt ausbalancierte Kaskadenabstimmung. Das Ergebnis sind hochwertige Bauteile frei von Bindenähten, die sich anschließend direkt lackieren oder galvanisieren lassen.</p>
<p>Weitere Highlights auf dem Competence Forum sind die Silikonverarbeitung (Flüssig- und Feststoffsilikon), der thermoplastische Leichtbau mit der FiberForm-Technologie, ColorForm-Anwendungen mit Piano Black sowie die Direktcompoundierung mit dem neuen DCIM-Verfahren.</p>
<h3>Netstal ELION für Highvolume-Produktion</h3>
<p>Im Takt von rund vier Sekunden und mit 32 Kavitäten produziert eine hybride Netstal ELION 2200 Milchflaschenverschlüsse mit 38mm Durchmesser. Rund 29'000 Stück des 2,8 Gramm leichten Verschlusses aus HDPE werden stündlich gespritzt. Bei derartig hohen Ausstoßmengen erhalten die Themen Qualitätssicherung, Effizienzsteigerung und Bedienbarkeit seit jeher eine sehr hohe Aufmerksamkeit. Passend dazu und ganz im Sinne von Industrie 4.0 demonstriert Netstal mit Unterstützung von Systempartner Intravis die Integration externer Peripheriedaten. In einem permanenten Regelkreis erhält die Maschinensteuerung vom optischen Prüfsystem Cap Watcher III aktuelle Informationen zu einzelnen Produktmerkmalen. Mit den gewonnen Informationen ist die Spritzgießmaschine in der Lage, selbst zu justieren und dauerhaft Verschlüsse innerhalb extrem enger Toleranzen zu produzieren.</p>
<h3>Reaktionstechnik demonstriert Technologieführerschaft</h3>
<p>Technologisch ist KraussMaffei in der Reaktionstechnik führend. „Mit neuen verfahrenstechnischen Entwicklungen treiben unsere Ingenieure die Anwendungen immer wieder voran. Auf dem Competence Forum untermauern wir mit zahlreichen Live-Demonstrationen diese führende Position und erlauben auch einen Blick in die Zukunft", erklärt Nicolas Beyl, President des Segments Reaktionstechnik der KraussMaffei Gruppe. So produziert die neue iPul-Pultrusionsanlage live ein glasfaserverstärktes Hohlkammerprofil. Dank der neuen Injektionsbox erlaubt das System bis zu zweimal schnellere Produktionsgeschwindigkeiten. Premiere zum Competence Forum feiert auch die neue vollautomatisierte Wetmolding-Anlage (Nasspressen), mit der sich im Vergleich zu manuellen Lösungen die Zykluszeit halbieren und die Prozesssicherheit erhöhen lässt. Auf der Turnkey-Anlage im Technikum können Besucher die Herstellung von Plattenbaueilen auf Basis von Polyurethan live erleben. Ein weiteres Highlight ist die Produktion von geschäumten Kniekissen aus PUR mit dem neuen Mehrfarbenmischkopf MK 10/15-UVP-2K+4. Dieser erlaubt einen Farbwechsel von einem Schuss zum nächsten. Die Farben sind sauber getrennt, so dass sich der Anwender in der Praxis die Umrüstzeit spart. Lange Produktionsunterbrechungen und langes Spülen sind damit Vergangenheit.</p>
<p>Weitere Exponate wie der neue elektrische I-Tafel-Formenträger oder der neue optimierte SCS-Mischkopf für das Structural Component Spraying ergänzen das umfangreiche Portfolio.</p>
<h3>Technologische Highlights aus der Rohr- und Profilextrusion</h3>
<p>KraussMaffei Berstorff fokussiert sich auf intelligente Lösungen in der Faserverbundtechnologie sowie auf die Herstellung von Rohren mit technischen Engineering Polymeren. So können Besucher auf der laufenden TCP-Anlage (TCP = Thermoplastic Composite Pipe) die Umwicklung eines Kunststoffrohres mit glasfaserverstärkten UD-Tapes – auf identischer Polymer-Matrix - erleben. „Mit dieser Pilotanlage werden wir langfristig unseren Kunden eine weltweit einzigartige Dienstleistung anbieten: Faserverbundrohre nach kundenspezifischen Applikationsanforderungen für eine Vorqualifizierung herstellen", erklärt Matt Sieverding, President der Extrusionstechnik bei der KraussMaffei Gruppe.</p>
<p>Die faserverstärkten Rohre weisen keinen Korrosionsverschleiß auf und sind besonders für Hochdruckanwendungen in der Öl- und Gasindustrie hervorragend geeignet; sie können – je nach Ausführung – auch für chemische und/oder temperaturbeständige Anwendungen ausgelegt werden.</p>
<p>Der neu entwickelte Mehrlagenrohrkopf KM-3L RKW 250 F³ - integriert in eine komplette Rohrlinie - zeigt eindrucksvoll die Herstellung eines dreischichtigen Rohres mit einer funktionalen Innenschicht aus Polyamid. Diese Rohre sind aufgrund ihrer Eigenschaften, wie z.B. Schlagzähigkeit und Abriebbeständigkeit, ebenfalls für Anwendungen in der Öl- und Gasindustrie geeignet.<br />Auf einer Profil-Coextrusions-Anlage werden Lampenleisten aus Polycarbonat hergestellt. KraussMaffei Berstorff präsentiert sich damit als kompetenter Partner für wirtschaftlich interessante Lösungen von coextrudierten technischen Profilen, die unterschiedliche Funktions-schichten, wie beispielsweise transparent oder nichttransparent, vereinen.</p>
<p>Weitere Maschinen aus der Rohr-, Direkt- und Plattenextrusion, aus der Recycling-Technologie, sowie ein Servicepoint ergänzen das umfangreiche Exponate-Portfolio.</p>
<h3>Rahmenprogramm und Abendveranstaltung</h3>
<p>An zwei Tagen bietet das Unternehmen nicht nur einen tiefen Einblick in das Werksgelände, sondern präsentiert sich als kompetenter Systempartner im Digitalzeitalter. Neben den Live-Demonstrationen erhalten Besucher in Vortragsreihen und Moderationen weitere technische Detailinformationen. Partnerfirmen aus Forschung, Materialaufbereitung, Werkzeug- und Peripherie-Technik ergänzen das umfangreiche Programm. Auf der Abendveranstaltung am 6. Juni können Kunden, Interessenten und Partner in lockerer Atmosphäre mit ihren Ansprechpartnern feiern und den Tag ausklingen lassen.</p>
<p class="zwischenheadline">Weitere Informationen finden Sie unter:<br /><a href="https://www.kraussmaffei.com/de/competence-forum.html" target="_blank">https://cf.kraussmaffei.com</a><br /><a href="https://www.kraussmaffeiberstorff.com/de/competence-forum.html" target="_blank">https://cf.kraussmaffeiberstorff.com</a><br /><a href="https://www.netstal.com/de/competence-forum.html" target="_blank">https://cf.netstal.com<br /></a><a href="http://competenceforum.kraussmaffeigroup.com/de/" target="_blank">http://cf.kraussmaffeigroup.com</a></p>"
  ["images"] => string(252) "/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_01.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_02.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_03.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_04.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_05.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_06_.jpg"
  ["files"] => string(311) "/media/files/kmnews/de/2018_04_17_KMG_CF_Vormeldung_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_01.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_02.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_03.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_04.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_05.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_KMG_2018_06_.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "1"
  ["brand_technologies"] => string(1) "1"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "1"
  ["imm"] => string(1) "1"
  ["rpm"] => string(1) "1"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-04-12 15:44:14"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-08-20 10:48:21"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208327"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "176"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "2d54caaf-d41c-ff25-48f7-8c929c57874c"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "141"
  ["uid"] => string(36) "5480beef-6870-b980-112e-18e7cb2d8371"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(42) "chinaplas_2018_zweischneckenextruder_ze-cn"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-03-29"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-03-29"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(139) "Chinaplas 2018: Neue Generation Zweischneckenextruder ZE-CN von KraussMaffei Berstorff erhöht das Leistungsniveau bei Compoundierextrudern"
  ["teaser"] => string(85) "– Deutliche Leistungssteigerung und erhöhte Flexibilität
– Alles aus einer Hand"
  ["htmlcontent"] => string(2409) "<p class="Lead">(Hannover / Shanghai, 28. März 2018) Auf der Chinaplas 2018 vom 24. – 27. April 2018, Shanghai in Halle 2H, Stand 2T01 stellt KraussMaffei Berstorff eine neue Zweischneckenextruder-Baureihe ZE-CN vor. Im Fokus der neuen Baureihe steht deutlich mehr Leistung und höchste Flexibilität. Durch moderne Technologie ist die Baureihe weiter aufgewertet und an höhere Produktivitätsbedürfnisse angepasst. Sie richtet sich gezielt an chinesische Compoundeure mit höheren Qualitätsanspruch.</p>
<p>„Mit hoher Produktivität und maximaler Verfügbarkeit haben KraussMaffei Berstorff Zweischneckenextruder einen hervorragenden Namen in China erworben“, berichtet Bengt Schmidt, Vice President von KraussMaffei Berstorff in China. „Diese Erfolgsgeschichte wollen wir weiter schreiben und eröffnen mit der neuen Baureihe unseren Kunden eine deutliche Performance-Verbesserung bei der Compoundierung“, so Schmidt weiter.</p>
<h3>Deutliche Leistungssteigerung</h3>
<p>Basierend auf dem Know-how von mehreren Tausend installierten Zweischneckenextrudern weltweit entwickelt KraussMaffei Berstorff die neue Zweischneckenextruder-Generation ZE-CN. Mit 15 Prozent höherer Durchsatzleistung und bis zu 20 Prozent mehr Flexibilität für verfahrenstechnische Anwendungen gegenüber der Vorgängerbaureihe ZE Performance, katapultiert sie speziell chinesische Kunden auf ein neues Leistungslevel. Die moderne Steuerungssoftware lässt sie sich nahtlos in die digitale Fabrik integrieren, ready-for Industrie 4.0 (Internet of Things). Alle Komponenten werden direkt von KraussMaffei Berstorff oder nach Vorgaben von renommierten chinesischen oder internationalen Zulieferern hergestellt.</p>
<p>Insgesamt zeichnet sich die Baureihe durch eine optimale und vor allem stabile Produktqualität, eine einfache Bedienung und eine hohe Zuverlässigkeit aus. Ihre hohe Produktivität macht sie zur sicheren Investition mit kurzer Amortisationszeit. Die neue Baureihe wird komplett in unserem chinesischen Werk in Haiyan montiert.</p>
<h3>Alles aus einer Hand</h3>
<p>Compoundeure erhalten von KraussMaffei Berstorff nicht nur die neuen Zweischneckenextruder, sondern zudem ein umfangreiches Angebot an technischen und maschinenbezogenen Services sowie Beratungsdienstleistungen. Ziel des gesamten Angebots ist es, die Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit von Compoundeuren zu stärken und auszubauen.</p>"
  ["images"] => string(69) "/media/files/kmnews/de/Photo1_180328_PM_EXTHAN_Chinpals2018_ZE-CN.jpg"
  ["files"] => string(135) "/media/files/kmnews/de/180328_PM_EXTHAN_Chinplas2018_ZE-CN_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_180328_PM_EXTHAN_Chinpals2018_ZE-CN.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-03-29 09:16:32"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-03-29 09:17:38"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208332"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "5480beef-6870-b980-112e-18e7cb2d8371"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "145"
  ["uid"] => string(36) "b14c5ed8-68d9-18d6-3898-ed9c733d91d4"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(32) "sonderanlage_PP-R-rohr_glasfaser"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-03-26"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-03-26"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(67) "Maßgeschneiderte Sonderanlage für 5-Lagen PP-R Rohr mit Glasfaser"
  ["teaser"] => string(101) "In Europa ansässiger Verarbeiter Poloplast realisiert mit KraussMaffei Berstorff eine Speziallösung"
  ["htmlcontent"] => string(3971) "<p class="Lead">(München, 26. März 2018) KraussMaffei Berstorff hat in enger Zusammenarbeit mit der Poloplast GmbH, einem der führenden Kunststoff-Rohrhersteller und langjährigen KraussMaffei Berstorff Kunden, ein Spezialkonzept zur Herstellung 5-schichtiger PP-R Rohre mit Glasfaserverstärkung entwickelt. Die Anlage ist Ende November letzten Jahres im Werk Ebenhofen erfolgreich in Betrieb gegangen. Poloplast hat außerdem die Produktfreigabe und Zulassung zur Produktion der für Trinkwasser und Klimaanlagen eingesetzten Rohre (für den Durchmesserbereich 32 -250 mm) erhalten.</p>
<h3 class="zwischenheadline">Gemeinsame Entwicklung einer „Customized-solution“</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">„Während eines anspruchsvollen Entwicklungsprozesses mit diversen Tests und unterschiedlichen Anbietern hat uns KraussMaffei Berstorff in Summe am meisten überzeugt“, sagt David Zovkic, Produktionsleiter bei Poloplast. „Neben einem sehr guten Projektmanagement und einem ausgezeichneten verfahrenstechnischen Know-how ist es das Rohrkopfkonzept, das unseren hohen Ansprüchen an Materialzusammenstellung und Qualität Genüge leistet“, erklärt Zovkic. Sowohl die Materialzusammensetzung wie auch der Schichtaufbau der PP-R Rohre ist neuartig; dementsprechend hoch sind daher die Zulassungsbedingungen. „Wir freuen uns, dass wir mit dem gemeinsamen Entwicklungsprojekt mit KraussMaffei Berstorff nun die Grundlage geschaffen haben, qualitativ sehr hochwertige Kunststoffrohre für den Einsatz in Trinkwasser- und Klimaanlagen produzieren können“, schließt Zovkic.</p>
<h3 class="zwischenheadline">Einzigartiges Wendelverteiler-Konzept für besondere Anforderungen an Material und Schichtdicke</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">Auch wenn KraussMaffei Berstorff über ein hohes Maß an Know-how bei Mehrschichtanlagen verfügt, so ist das für Poloplast entwickelte Projekt doch neu und einzigartig. „Wir haben unser Wendelverteilersystem konstruktiv überarbeitet, damit es den besonderen Anforderungen der einzelnen Schichten in deren Dicke Genüge leistet“, erklärt Andreas Kessler, Vertriebsleiter bei KraussMaffei Berstorff am Standort München.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Die Extruder-Rohrkopf-Kombination ist extrem platzsparend konzipiert. Um den Hauptextruder KME 45-30 B/R mit dem Rohrkopf KM-5L RKW 94-250, der die PP-R Mittelschicht produziert, reihen sich eng in halbrunder Anordnung vier Coextruder der gleichen Baureihe, sowie der Coextruder KME 20-25 B/R für den Streifenauftrag. Der Maschinenbediener kann damit von zentraler Position aus steuern und überwachen. Der Rohrkopf ist außerdem mit dem energieeffizienten Rohrinnenkühlungssystem IPC (Internal Pipe Cooling) ausgerüstet, das für eine exakte Temperierung bei dickwandigen Rohren sorgt.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Die Besonderheit von glasfaserverstärkten PP-R Rohren liegt in der geringen Längenausdehnung und Biegung. Dadurch weisen sie eine um ein Vielfaches höhere Steifigkeit auf, die wiederum viele Vorteile beim Verlegen bringt. Die Rohre werden sehr häufig auf Putz unter abgehängten Decken – besonders in öffentlichen Gebäuden – eingesetzt.</p>
<h3 class="zwischenheadline">Renommierter Anbieter von innovativen Kunststoffrohren</h3>
<p class="Flieundblock" align="left">Das Unternehmen Poloplast steht für innovative Produkte im Bereich Kunststoffrohre, Compounds und Polymer-Engineering. In seiner 60-jährigen Unternehmensgeschichte hat sich Poloplast zu einem der führenden Kunststoffspezialisten entwickelt. Poloplast, eine Tochter der Wietersdorfer Gruppe, produziert an zwei Standorten, in Ebenhofen (Süddeutschland) und in Leonding (Oberösterreich).</p>
<p class="Informationbildmaterial">Weitere Informationen unter:<br /><a href="http://www.poloplast.com" target="_blank">www.poloplast.com</a><br /><a href="http://www.wietersdorfer.com" target="_blank">www.wietersdorfer.com</a></p>"
  ["images"] => string(85) "/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2017__10.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2017_10a.jpg"
  ["files"] => string(156) "/media/files/kmnews/de/180326_Poloplast_PP_R_glas_fibre_5_layer_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2017__10.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_EXT_2017_10a.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-03-23 12:02:48"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-03-23 12:10:32"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208336"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "b14c5ed8-68d9-18d6-3898-ed9c733d91d4"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "149"
  ["uid"] => string(36) "a0794894-6b53-7915-5d2c-13abbfaae58d"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(24) "npe_2018_farbmasterbatch"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-03-22"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-03-22"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(78) "Live auf der NPE 2018: Farbmasterbatch einstufig und wirtschaftlich herstellen"
  ["teaser"] => string(170) "– Liquid Color Compounding Technology produziert Masterbatches mit hoher Farbpräzision
– Laborextruder ZE 28 BluePower mit breitem Prozess-  und Verarbeitungsfenster"
  ["htmlcontent"] => string(3259) "<p class="Lead">(Hannover, 22. März 2018) Grün, blau, lila, pink oder orange, mit dem einzigartigen Liquid Color Compounding Verfahren lässt sich jedes Farbmasterbatch wirtschaftlich und ohne den Zwischenschritt der Monokonzentrat-Produktion herstellen. Und genau das präsentiert KraussMaffei Berstorff live auf dem Messestand W403 in Halle West der NPE 2018, 7. – 11. Mai 2018, Orlando: Die direkte Herstellung farbiger PE-Farbgranulate auf einem ZE 28 BluePower. Damit stellt der Maschinenbauer die Leistungsfähigkeit seines jüngsten Modells eines Zweischneckenextruders in Bezug auf Schmelzehomogenität, Farbgenauigkeit sowie Flexibilität eindrucksvoll unter Beweis.</p>
<h3 class="Lead">Liquid Color Compounding Technology produziert Masterbatches mit hoher Farbpräzision</h3>
<p>Für die Live-Vorführung auf der NPE ist der ZE 28 BluePower mit einer Länge von 46D mit Feststoff- und Flüssigdosiereinheit ausgerüstet, so dass jedes Farbmasterbatch aus seinen Ausgangskomponenten herstellbar ist. Üblicherweise entstehen Farbmasterbatches aus Monokonzentraten, die zuvor auf einem Einschneckenextruder hergestellt und zwischengelagert wurden und erst im zweiten Schritt in den Zweischneckenextruder gelangen. Dank der Liquid Color Compounding Technology entfällt der Zwischenschritt der Monokonzentrat-Herstellung. Die so hergestellten Farbmasterbatches sind nicht nur besonders wirtschaftlich, sondern weisen auch eine enorme Farbpräzision auf. Durch den Selbstreinigungseffekt des Zweischneckenextruders sind selbst Farbumstellung von dunkel auf hell problemlos umsetzbar. KraussMaffei Berstorff bietet seinen Kunden die passenden Rezepturen, die in der BPC-Touch Steuerung gespeichert sind und per Knopfdruck automatisch an der Gesamtanlage eingestellt werden. Auf der Messe ist die Compoundierlinie mit einer Unterwassergranuliereinheit von Econ ausgerüstet.</p>
<h3 class="Lead">Laborextruder ZE 28 BluePower mit breitem Prozess- und Verarbeitungsfenster</h3>
<p>Die BluePower-Serie von KraussMaffei Berstorff sind zukunftsfähige Compoundierextruder, die mit ihrer hohen Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und Arbeitssicherheit, einfacher Handhabbarkeit sowie geringer Wartungsintensität die gestiegenen Anforderungen der Verarbeiter problemlos erfüllen kann. Der jetzt in Orlando vorgestellte Laborextruder ZE 28 BluePower eignet sich mit seinem breiten Prozess- und Verarbeitungsfenster ideal für alle Forschungs- und Entwicklungsaufgaben sowie die Kleinchargenproduktion. Alle Extruder der ZE BluePower-Baureihe verfügen über ein Da/Di von 1,65, ein spezifisches Drehmoment von 13,6 Nm/cm<sup>3</sup> bis zu 16 Nm/cm<sup>3</sup>, hohe Antriebsleistungen und erreichen Drehzahlen von 900/min bis zu 1.200/min. Zu den besonderen Features der ZE BluePower-Extruder gehören die Erhöhung des Drehmoments bei gleichzeitiger Vergrößerung des freien Volumens, Ovalbundbuchsen, verbesserte Seitenfütter- und Entgasungseinheiten sowie ein optional erhältliches Energiemanagement-Tool. Einzigartig in der Branche sind wählbare Zylindersegmente in 4D- oder 6D-Länge, die zusammen mit dem umfangreichen Schneckenelemente-Bausatz die Gestaltung einer maßgeschneiderten Verarbeitungsmaschine für jede Anforderung erlauben.</p>"
  ["images"] => string(70) "/media/files/kmnews/de/Photo1_180322_PM_EXTHAN_NPE_ZE28BluePower_1.JPG"
  ["files"] => string(135) "/media/files/kmnews/de/180322_PM_EXTHAN_NPE_ZE28BluePower_DE.pdf,/media/files/kmnews/de/Photo1_180322_PM_EXTHAN_NPE_ZE28BluePower_1.JPG"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-03-21 14:04:53"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-03-22 11:25:04"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208340"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "a0794894-6b53-7915-5d2c-13abbfaae58d"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "157"
  ["uid"] => string(36) "05f03269-a0f2-45b4-c7ac-5b27f51e0eb1"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(34) "kraussmaffei-gruppe-rekordergebnis"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-03-20"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-03-20"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T09:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(50) "KraussMaffei Gruppe 2017 erneut mit Rekordergebnis"
  ["teaser"] => string(352) "– Erneutes starkes Wachstum: Umsatz erhöht sich 2017 um 8 Prozent auf 1,37 Milliarden EUR 
– Wachstumstreiber China: Verbesserter Marktzugang durch ChemChina schafft solides Wachstum 
– Langfristige Ausrichtung auf  Digitalisierung, Automatisierung und regionale Märkte 
– Börsennotierung in Shanghai: Der Genehmigungsprozess in China läuft"
  ["htmlcontent"] => string(2986) "<p class="Lead">(München, 20. März 2018) - Die KraussMaffei Gruppe bleibt weiterhin auf Erfolgs- und Wachstumskurs. Das Unternehmen erzielte 2017 erneut ein sehr gutes Ergebnis und stärkt damit sein Fundament für künftiges globales Wachstum. Insbesondere die Nachfrage nach neuen Technologien und Serviceangeboten sowie kräftige Impulse aus China schaffen die Voraussetzungen für die anhaltend starke Entwicklung.</p>
<p class="Lead"><strong>KraussMaffei erzielt 2017 erneut ein Rekordergebnis</strong></p>
<p class="Lead">Der Umsatz stieg im Vergleich zum letzten Jahr um 8 Prozent auf 1,37 Mrd.  Euro. Auch der Auftragseingang entwickelte sich solide mit einem Wachstum von 6 Prozent. „Wir sind sehr zufrieden mit unserer Entwicklung im vergangenen Jahr.  Wir haben es geschafft, unser Rekordjahr 2016 sowohl im Umsatz als auch im Auftragseingang zu übertreffen. Dabei spielte unser verbesserter Zugang zum chinesischen Markt durch unseren Eigentümer ChemChina eine wichtige Rolle“, sagt Dr. Frank Stieler, CEO der KraussMaffei Gruppe. „Insbesondere unsere Produkte in den Segmenten der Spritzgießtechnik sowie der Reaktionstechnik haben stark von der steigenden chinesischen Nachfrage profitiert. Wir werden unsere Baureihen vermehrt an die regionale Bedürfnisse anpassen“, so Stieler.   </p>
<p class="Lead"><strong>Investitionssteigerung für 2018 geplant</strong></p>
<p class="Lead">Auch für die kommenden Jahre rechnet die Gruppe mit weiterem Wachstum, vor allem getrieben durch globale Megatrends wie Digitalisierung und Automatisierung. Die Gruppe profitierte im Jahr 2017 von der Nachfrage nach hochwertigen Maschinen mit hoher  Flexibilität, Vernetzung und Konfiguration. Um diesen  steigenden Bedarf nach technischen Innovationen und Service-Angeboten auch künftig gut zu bedienen, wird die KraussMaffei Gruppe im laufenden Geschäftsjahr erheblich in ihren Maschinenpark sowie IT-Infrastruktur und Software investieren. Geplant sind für 2018 Investitionen in Höhe von rund 67 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung von 81 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.</p>
<p class="Lead"><strong>Angepasste Strategie ermöglicht Erschließung von neuen Geschäftsfeldern im Bereich der Digitalisierung</strong></p>
<p class="Lead">Im Jahr des 180jährigen Firmenjubiläums wird die KraussMaffei Gruppe mit einem Projekt „Compass“ neue stragische Schwerpunkte für die Zukunft definieren. „Grundlage wird auch in Zukunft unsere Position als Technologieführer sein. Dies ermöglicht es, in Zeiten eines beschleunigten globalen technologischen Wandel neue Angebote für digitale Lösungen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln“, sagt Dr. Frank Stieler.</p>
<p class="Lead">Die geplante Börsennotierung und die damit einhergehende Kapitalerhöhung sollen KraussMaffei bei der Umsetzung der Strategie mittelfristig unterstützen. Die angekündigte Notierung steht aktuell unter dem Vorbehalt einzelner Behörden und Gremien in China.</p>"
  ["images"] => string(0) ""
  ["files"] => string(74) "/media/files/kmnews/de/2018_03_20_Pressemitteilung_Ergebnis_2017_final.pdf"
  ["brand_group"] => string(1) "1"
  ["brand_technologies"] => string(1) "1"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "1"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-03-19 15:12:18"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-03-20 09:29:27"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208346"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "176"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "05f03269-a0f2-45b4-c7ac-5b27f51e0eb1"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
array(40) {
  ["id"] => string(3) "169"
  ["uid"] => string(36) "b3444227-bb69-5bfe-54ee-a69c09db69b4"
  ["subsite"] => string(2) "de"
  ["revision"] => string(1) "0"
  ["revisionactive"] => string(1) "1"
  ["revisionactiveforediting"] => string(1) "1"
  ["isdeleted"] => string(1) "0"
  ["isslangyupdatefrommasterenabled"] => string(1) "0"
  ["shortlink"] => string(39) "chinaplas-rohrextrusion-automatisierung"
  ["pressdate"] => string(10) "2018-03-05"
  ["newsdatefrom_ext"] => string(10) "2018-03-05"
  ["newstimefrom_ext"] => string(9) "T13:00:00"
  ["newsdateto_ext"] => string(10) "0000-00-00"
  ["title"] => string(78) "Chinaplas 2018: Hochwertige Qualität und Automatisierung in der Rohrextrusion"
  ["teaser"] => string(176) "– KraussMaffei Berstorff und Baosu Pipe Industry kooperieren auf dem Gebiet der Extrusion von PVC-O Rohren
– QuickSwitch Technologie für „smart factory“ auch in China "
  ["htmlcontent"] => string(3997) "<p class="Lead">(München, 05. März 2018) KraussMaffei Berstorff präsentiert auf der Chinaplas in Shanghai (24. bis 27. April 2018, Halle 2H Stand 2T01) qualitativ hochwertige Lösungen in der PVC- und PO-Rohrextrusion. Zusammen mit Baosu Pipe Industry stellt das Unternehmen die Technologie des biaxial-orientierten PVC Rohres vor.</p>
<p class="Lead">Die langjährig erfolgreiche QuickSwitch Technologie zum automatischen Inline-Dimensionswechsel erobert den chinesischen und asiatischen Markt.</p>
<p class="zwischenheadline"><strong>Partnerschaft mit Baosu für zukunftsweisende PVC-O-Rohrtechnologie</strong></p>
<p class="Flieundblock" align="left">Mit dem Ende 2017 abgeschlossenen Kooperationsvertrag werden KraussMaffei Berstorff und Baosu Pipe Industry (Province Hebei, China) den internationalen Vertrieb der PVC-O-Technologie aktiv forcieren. „Baosu ist ein Spezialist in der PVC-Rohrextrusion, der sich über Jahre hinweg intensiv mit der Entwicklung der speziellen Technologie des Verstreckens beschäftigt hat“, betont Andreas Kessler, Vertriebsleiter am Standort München.  KraussMaffei Berstorff pflegt seit den 80-ziger Jahren eine langjährige, sehr gute Kundenbeziehung zu Baosu und wird in die Kooperation als Kernkomponente unter anderem seinen Doppelschneckenextruder für</p>
<p class="Flieundblock" align="left">U-PVC Produktion nach neuestem Entwicklungsstand in das Konzept einbringen.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">„Um auf die Kundenanforderungen hinsichtlich Verfahrenstechnik und Materialzusammensetzung exakter und schneller reagieren zu können, plant Baosu Pipe Industry eine Anlage zu installieren, die – mit unserem Doppelschneckenextruder ausgestattet – zu Demozwecken verwendet wird“, erklärt Kessler.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Im Vergleich zu nicht orientierten PVC-Rohren erreichen die biaxial-orientierten eine beinahe doppelt so hohe Schlagfestigkeit, eine höhere Innendruckbeständigkeit, sowie Gewichtseinsparung von bis zu 40 Prozent.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Sie werden zumeist in der Abwasser- und Trinkwasserversorgung eingesetzt und verbinden gerade hier Nachhaltigkeit und herausragende technische Eigenschaften auf exzellente Art und Weise. Zudem sind sie leichter zu transportieren und zu verlegen.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">Baosu Pipe Industry vertreibt das Endprodukt unter dem Markennamen Taiji Blue pipe®.</p>
<p class="zwischenheadline">Weitere Informationen unter</p>
<p class="zwischenheadline"><a href="http://www.pvc-opipes.com">www.pvc-opipes.com</a></p>
<p class="zwischenheadline"><a href="http://www.baosupipe.com">www.baosupipe.com</a></p>
<p class="zwischenheadline"><strong>QuickSwitch: Hoher Automatisierungsgrad und kleine Losgrößen</strong></p>
<p class="Flieundblock" align="left">Auch in China ist das Interesse an Digitalisierungslösungen in der kunststoffverarbeitenden Industrie enorm. Mit QuickSwitch erreicht der Produzent kleine Auftragslose mit kurzen Rüstzeiten und minimalem Materialausschuss.</p>
<p class="Flieundblock" align="left">An einem Konusstück, das den Übergang vom gefertigten Durchmesser zur neuen Dimension (160-250mm) darstellt, zeigt KraussMaffei Berstorff den Besuchern der Chinaplas die Vorteile dieser Technologie. Sie ist die Antwort von KraussMaffei Berstorff auf den Trend der Produktion von Massenprodukten hin zu individueller, qualitativ hochwertiger Einzelanfertigung „Unser seit Jahren im Produktionsalltag bewährtes System zum vollautomatischen Dimensionswechsel spart Zeit und Kosten und steht beispielhaft für eine wirtschaftliche Produktion“, sagt Bengt Schmidt, Vice President Plastic Extrusion in China. Daneben garantiert es den Verarbeitern einen hohen Grad an Flexibilität und damit maximale Wettbewerbsfähigkeit. „Wer in QuickSwitch investiert, investiert in intelligente und effiziente Produktion und ist damit bereits auf dem Weg zur „smart factory“ von morgen“, sagt Schmidt.</p>"
  ["images"] => string(151) "/media/files/kmnews/de/PM_2018_03.JPG,/media/files/kmnews/de/PM_2018_04.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_05.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_06.jpg"
  ["files"] => string(198) "/media/files/kmnews/de/180305_Chinaplas_de.pdf,/media/files/kmnews/de/PM_2018_03.JPG,/media/files/kmnews/de/PM_2018_04.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_05.jpg,/media/files/kmnews/de/PM_2018_06.jpg"
  ["brand_group"] => string(1) "0"
  ["brand_technologies"] => string(1) "0"
  ["brand_berststroff"] => string(1) "1"
  ["brand_netstal"] => string(1) "0"
  ["imm"] => string(1) "0"
  ["rpm"] => string(1) "0"
  ["automation"] => string(1) "0"
  ["tags"] => string(0) ""
  ["created"] => string(19) "2018-03-02 08:20:29"
  ["createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["updated"] => string(19) "2018-03-02 08:25:44"
  ["updatedby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_id"] => string(9) "898208360"
  ["pagehasentry_page_id"] => string(3) "177"
  ["pagehasentry_module_id"] => string(2) "40"
  ["pagehasentry_entry_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_entry_uid"] => string(36) "b3444227-bb69-5bfe-54ee-a69c09db69b4"
  ["pagehasentry_sortorder"] => string(1) "1"
  ["pagehasentry_created"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_updated"] => string(19) "0000-00-00 00:00:00"
  ["pagehasentry_createdby_user_id"] => string(1) "0"
  ["pagehasentry_updatedby_user_id"] => string(1) "0"
}
Sie finden hier unter anderem Pressemitteilungen und Bilder in Druckqualität zum Download. Das Presseteam von KraussMaffei Berstorff unterstützt Sie gerne in Ihrer Arbeit. Wir freuen uns auf den Dialog und die Zusammenarbeit mit Ihnen. Sprechen Sie uns an.

Andreas Weseler
Fachpressesprecher für die Marke KraussMaffei Berstorff (Standort Hannover)
Andreas Weseler
Tel.: + 49 (0)511 57 02 586
Fax: + 49 (0)511 57 02 9586
E-mail an Andreas Weseler »
Annemarie Pabst
Fachpressesprecherin für die Marke KraussMaffei Berstorff (Standort München)
Annemarie Pabst
Tel.: + 49 (0)89 88 99 27 92
Fax: + 49 (0)89 88 99 30 92
E-mail an Annemarie Pabst »

Wenn Sie Fragen zu Unternehmensthemen haben oder zu den Marken Netstal und KraussMaffei finden Sie hier weitere Ansprechpartner im Presseteam.


17.10.2018
– Die KraussMaffei Gruppe erweitert ihr Geschäftsmodell und baut digitale Dienstleistungen aus
– Auftragseingang und Umsatz liegen jeweils über den Vorjahreswerten
– Zahl der Mitarbeiter und Auszubildenden auf Rekordhoch
– Genehmigungsverfahren für Listing an der Börse Shanghai kurz vor Abschluss
KraussMaffei Gruppe mit neuer Strategie
17.10.2018
– Neue nutzungsbasierte Geschäftsmodelle für Maschinen und Software
– APC plus, DataXplorer und AnalytiX live auf der Fakuma erleben
– Neuer Digital-Standort für rund 50 Mitarbeiter in München-Neuaubing
„Technology meets Digital“: KraussMaffei Gruppe treibt Digitalisierung voran
01.10.2018
(München, 1. Oktober 2018) GF Piping Systems, einer der führenden Anbieter von Rohrleitungssystemen weltweit, baut seine Produktionskapazitäten in Asien aus und beauftragte KraussMaffei Berstorff mit der Lieferung des entsprechenden Equipments. Am Standort Taman Perindustrian Air Hitam, Klang (nahe bei Kuala Lumpur, Malaysia) wurden kürzlich zwei Rohrextrusionsanlagen in Betrieb genommen.
Effizienz in der Rohrproduktion: GF Piping Systems Malaysia investiert in KraussMaffei Berstorff Anlagen
21.08.2018
(München, 21.August 2018) Adopen Plastic and Ind. Cons. Inc. Co, einer der führenden Profilhersteller in der Türkei (Hauptsitz in Antalya) platzierte einen weiteren Großauftrag über 16 Profilextruder. Die Maschinen sind in unterschiedlichen Slots in den letzten Monaten geliefert worden und werden in Kürze in Antalya in Betrieb gehen.
Fensterprofilproduktion: Großauftrag aus der Türkei
03.08.2018
(München/Linz, 03. August 2018) KraussMaffei Berstorff hat in Zusammenarbeit mit dem Institut für Polymer Extrusion und Compounding der Johannes Kepler Universität Linz (IPEC) in mehreren Simulationsreihen wissenschaftliche Tests an Mischsystemen durchgeführt. Die durchwegs positiven Resultate der Untersuchung nützt das Unternehmen nun zur Optimierung seiner Einschneckenextruder hinsichtlich der veränderten Marktanforderungen mit dem vorrangigen Ziel, die Endproduktqualität weiter zu verbessern.
Polymerextrusion: Weiterentwicklung der Mischelemente in Kooperation mit dem IPEC, Linz
21.06.2018
– Führender Hersteller von Spezialcompounds aus alternativen Rohstoffen setzt auf KraussMaffei Berstorff-Extruder
– Speziell für Standardaufgaben konstruiert
Zweischneckenextruder ZE Basic verdoppelt Produktionskapazität für Biocompounds der Tecnaro GmbH
18.06.2018
– Mehr als 1.800 Besucher erlebten die „Technology Pioneers – from Tradition to Innovation“ anlässlich des 180-jährigen Firmenjubiläums
– 25 Live-Demonstrationen der Spritzgieß-, Reaktions- und Extrusionstechnik
– Neuer Geschäftsbereich Digital Service Solutions
Pioniergeist live – Feuerwerk an Technologien beim KraussMaffei Competence Forum
06.06.2018
– Liveproduktion coextrudierter Lichtleisten aus Polycarbonat
– Gesamtanlagenkonzept für Coex-Platten aus PVC
– Nachhaltige Produktion durch EdelweissCompounding- Anlage
Wirtschaftliche Coextrusionstechnologie für Profile und Platten und nachhaltiges Recycling Konzept
06.06.2018
– TCP-Pilotanlage (Thermoplastic Composite Pipes) zeigt live den Umwicklungsprozess mit glasfaserverstärkten UD-Tapes
– Neuartiges Rohrkopfkonzept produziert dreischichtiges Rohr auf der Basis von Engineering Polymeren als funktionale Innenschicht
Zukunftsweisende Technologien für Hochleistungsrohre in der Öl- und Gasindustrie
06.06.2018
(München, 06. Juni 2018) Effiziente und flexible Produktion, zentrale Überwachung und Datenerfassung sind einige der wichtigsten Faktoren für Verarbeiter, um im Wettbewerb gerade hinsichtlich der Forderungen rund um Industrie 4.0. vorne zu bleiben. Auf dem Competence Forum präsentiert daher KraussMaffei Berstorff neben einer Reihe innovativer Anlagenkonzepte auch Schwerpunkte wie beispielsweise die C6 Anlagensteuerung oder auch die QuickSwitch Automatisierungstechnologie.
KraussMaffei Berstorff auf dem Competence Forum: Automatisierung und vernetzte Produktion vorantreiben
06.06.2018
- KraussMaffei erweitert das klassische Portfolio um innovative digitale Dienstleistungen und Angebote
- Hierfür gründet das Unternehmen die neue Geschäftseinheit Digital Service Solutions
- Nadine Despineux verantwortet ab 1. Juli Digital Service Solutions
KraussMaffei verstärkt Kundenfokus durch digitale Lösungen und Services
10.05.2018
(München, 10. Mai 2018) Pipeline Plastics, LLC, Westlake, Texas (USA) hat KraussMaffei Berstorff Aufträge im Rahmen einer standortübergreifenden Erweiterung seines HDPE-Rohrgeschäfts erteilt. Die Erweiterung umfasst zusätzliche 1000-mm-Rohrextrusionslinien an den Standorten von Pipeline Plastics in Levelland (Texas) und Belle Fourche (South Dakota).
Folgeauftrag: Pipeline Plastics investiert in KraussMaffei Berstorff Rohrextrusionsanlagen
07.05.2018
– Neues Online-Portal der drei Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal live geschaltet
– Auch verfügbar als App für Android und iPhone
ahead – Neues digitales Kundenmagazin der KraussMaffei Gruppe
24.04.2018
– Neuer Zweischneckenextruder ZE–CN für chinesische Compoundierbetriebe
– Mehr Produktivität und Flexibilität
Chinaplas 2018: Neuer Zweischneckenextruder ZE-CN erhöht Durchsatz bei gleichzeitig bester Produktqualität
17.04.2018
– Im Rahmen des 180-jährigen Jubiläums präsentiert sich das Unternehmen mit seinem Pioniergeist von den Anfängen der Dampflok bis zum führenden Kunststoffmaschinenbauer im digitalen Zeitalter
– Mehr als 25 Live-Demonstrationen und ein umfangreiches Maschinenprogramm zeigen die Innovationskraft der Spritzgieß-, Reaktions- und Extrusionstechnik
– Dienstleistungen und Digitalisierung sind Teil der neuen KraussMaffei-Strategie
Technologiefeuerwerk zum 180. Geburtstag: KraussMaffei Gruppe lädt zum Competence Forum
29.03.2018
– Deutliche Leistungssteigerung und erhöhte Flexibilität
– Alles aus einer Hand
Chinaplas 2018: Neue Generation Zweischneckenextruder ZE-CN von KraussMaffei Berstorff erhöht das Leistungsniveau bei Compoundierextrudern
26.03.2018
In Europa ansässiger Verarbeiter Poloplast realisiert mit KraussMaffei Berstorff eine Speziallösung
Maßgeschneiderte Sonderanlage für 5-Lagen PP-R Rohr mit Glasfaser
22.03.2018
– Liquid Color Compounding Technology produziert Masterbatches mit hoher Farbpräzision
– Laborextruder ZE 28 BluePower mit breitem Prozess- und Verarbeitungsfenster
Live auf der NPE 2018: Farbmasterbatch einstufig und wirtschaftlich herstellen
20.03.2018
– Erneutes starkes Wachstum: Umsatz erhöht sich 2017 um 8 Prozent auf 1,37 Milliarden EUR
– Wachstumstreiber China: Verbesserter Marktzugang durch ChemChina schafft solides Wachstum
– Langfristige Ausrichtung auf Digitalisierung, Automatisierung und regionale Märkte
– Börsennotierung in Shanghai: Der Genehmigungsprozess in China läuft
05.03.2018
– KraussMaffei Berstorff und Baosu Pipe Industry kooperieren auf dem Gebiet der Extrusion von PVC-O Rohren
– QuickSwitch Technologie für „smart factory“ auch in China
Chinaplas 2018: Hochwertige Qualität und Automatisierung in der Rohrextrusion
 
Seite 1/8    1   2   3   4   5   6   7   8