Anwendungen

Profitieren Sie vom KraussMaffei Berstorff-Verfahrens-Know-how.

Anwendungen

Einsatzbereiche

  • Einarbeiten von Verstärkungs- und Füllstoffen beispielsweise Glasfasern, Talkum, Kohlefasern, Calciumcarbonat, Bariumsulfat, Naturfasern usw.
  • Einfärben, Stabilisieren
  • Herstellen verschiedener Kunststoff und Thermoplast-Elastomer-Legierungen (z.B. TPE)
  • Herstellen von Masterbatch wie Pigment-, Flammschutz-, Treibmittel und Füllstoffkonzentraten
  • Homogenisieren von Produkten unterschiedlicher Viskosität
  • Modifizieren von Kunststoffen durch Einmischen von Additiven
  • Regranulieren von Mahlgut und Agglomerat

Standard-Kunststoffe und Technische Kunststoffe

  • Polyethylen niedriger Dichte (LDPE)
  • Lineares Polyethylen niedriger Dichte (LLDPE)
  • Polyethylen hoher Dichte (HDPE)
  • Polypropylen (PP)
  • Polystyrol (PS)
  • Polyvinylchlorid (PVC-W)

  • Styrol-Acrylnitril (SAN)
  • Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS)
  • Polyamide (PA 6, PA 6.6, PA 12)
  • Lineare Polyester (PET, PBT)
  • Polycarbonat (PC)
  • Polymethylmethacrylat (PMMA)
  • Polyoxymethylen (POM)

Andere Materialien

  • Polyvinylbutyral (PVB)
  • Elastomermodifizierte Thermoplaste (TPE)
  • Elastomere, z.B. SBR, EPDM, Silikongummi
  • Duroplaste, härtbare Formmassen, z.B. UP
  • Fußbodenmassen
  • Pulverlacke, Toner
  • Keramik und Katalysatormassen
  • Pharmazeutika und Nahrungsmittel

Hochleistungs-Kunststoffe und Biopolymere

  • Polyetheretherketon (PEEK)
  • Polyphenylenoxid (PPO)
  • Polysulfon (PSU)
  • Fluorpolymere
  • Polyimid (PI)
  • Flüssigkristall-Polymere (LCP)
  • Biobasierte Polymere
  • Naturfasercompounds
  • Biologisch abbaubare Werkstoffe